Neuer 16-02-2010 19:44 - E-Mail an User
Stalldesinfektion
An alle Schweinemäster!

Nach 2 gesundheitsbedingt äußerst problematischen Mastgruppen (extrem hartnäckige Grippe mit einigen Ausfällen, Kümmerern und allgemein sehr schlechter Leistung) werde ich nach dem Waschen wieder desinfizieren.

Eigentlich bin ich bezüglich Flächendesinfektion skeptisch, sogar mein Tierarzt stellt den Sinn in Frage. Nicht einmal die beste Hygiene vor dem Einstallen kann Krankheitsausbrüche verhindern, andererseits hatte ich schon Spitzendurchgänge ohne vorhergehendes Waschen!

Auf Anraten meines Landesproduktenhändlers kaufte ich folgendes Mittel, da dieses auch bei tiefen Temperaturen zuverlässig wirken sollte:

http://www.menno.de/fileadmin/user_upload/Prospekt_VENNO_VET_1_-_VENNO_VET_1_super.pdf

Eine 1%ige Lösung sollte mit 0,4 Liter/m² (!) ausgebracht werden. Meine 5l Buckelspritze müsste ich für ein 100er Abteil also etwa 8 mal füllen.

Als Wirkstoff ist auf der Verpackung einzig "Ameisensäure" angeführt mit 55g pro 100g. Laut anderen Angaben im Internet soll auch Glyoxylsäure (7%) enthalten sein.
"Normale" Ameisensäure (85%) kaufe ich im Kanister für etwa 1,6 € pro kg ein, das Desinfektionsmittel kostet das ZEHNFACHE!

Was ist eure Meinung zu diesem Thema?
Schwört ihr auf Desinfektion und absolute Hygiene?



brama antwortet um 16-02-2010 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stalldesinfektion
Hallo

Ich halte was auf Kalk. Auf nassem Boden ausstreuen - und am nächsten Tag nochmals mit Wasser ablöschen damit sich die Tiere nicht verätzen können.

Billig und meiner Meinung wirksam

mfg


rwinkler antwortet um 17-02-2010 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stalldesinfektion
Hallo,
wir haben mit Virkon S ganz gute Erfahrung gemacht, ansonsten ist event. noch www.alzogur.at zu empfehlen.
Viel Glück und Erfolg wünscht
rw



ANDERSgesehn antwortet um 18-02-2010 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Stalldesinfektion

hallo sthuber!


ich mache es auch mit ungelöschenen branntkalk/feinkalk wie brama.
günstiger ist formalin (formaldehyd), raum- aufstallungstemperatur muß jedoch mindestens 20°c oder mehr haben. aber die gesundheitlichen risken stehen nicht dafür.

jaja, alzegur. 1 liter davon in 1 mio. liter wasser und den stärkste mann reißt es die füße aus. es ist ohne giftschein beziehbar.

zur frage desinfizieren und nicht desinfizieren. die goldene mitte wird hier das zielführende sein. um diese jahreszeit bin ich kein befürworter, weil unbewußt andere fehler gemacht werden.

______________________________________________________________


kann es sein, dass deine verendeten tiere wegen etwas anderen wie "lungenentzündung" (salopp gesagt) nicht den weg zum schlachthof gefunden haben?

sthuber, schon ein oder mehrere verendete tiere seziert?

wie sehen die inneren organe aus?
(ganz speziell der darm! konzenstenz, farbe, blähung, entzündungen, glatte darminnenwand ...)




- lungenentzündung sieht man mit den ohren, durchfall "fällt" einen nur "durch" verlängerter und gründlicher kontrolle auf, oder auch nicht.


lg
ANDERSgesehn.




Bewerten Sie jetzt: Stalldesinfektion
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;224825




Landwirt.com Händler Landwirt.com User