Laberlsteuer!!!!!!!!!!!

Antworten: 0
  14-02-2010 18:44  grasi1
Laberlsteuer!!!!!!!!!!!
Begriffe wie Fast-Food- und Fettsteuer geistern durch Europas Fiskalraum, optisch oft begleitet von Fotos aufgetürmter Burger.
Der Hamburger ist das Synonym für ungesundes Essen. Dass es sich da auch um einen (gesunden bzw. ungesunden) Bewohner Hamburgs handeln kann, kommt bei Wikipedia erst an zweiter Stelle. Klar: Es gibt 1,8 Millionen Hamburger und Innen, während zig Millionen (Milliarden?) Hamburger täglich frisch auf die Welt braten. Inwieweit Kannibalen Hamburger aus Hamburgerfleisch bevorzugen würden, wurde noch nicht erforscht. Wohl aber, wie der fastfoodige Hamburger als in Körpern detonierende Kalorienbombe die Weltgesundheit mit gesättigten Fetten, Cholesterin, Purin usw. bedroht, weshalb man in entschärfen muss. Am besten mihilfe einer Steuer.
Saftig besteuert gewinnt ja jedes Genussmittel an Wert, warum soll der Staat nur Tabakgelder inhalieren dürfen? Nein, es ist voll okay, wenn sich Finanzminister an Fettsteuern sättigen und (un)sportlich über Nichtbewegungsabgaben sinnieren.
Zum Burger eine Frage: Was passiert mit seinem Austro-neffen, dem Fleischlaberl? Bevor die EU die Laberlsteuer fordert, sollten wir deshalb unser Fleischlaberl schnell zum unantastbaren Weltkulturerbe erheben!

Endlich einmal eine gscheite Idee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!