ja natürlich Stier Ramor

Antworten: 6
  03-12-2009 14:35  Christoph38
ja natürlich Stier Ramor
Beim Herbststiermarkt in Maishofen hat REWE den Stier Ramor für € 3.640,- ersteigert, zur Unterstützung der Zucht der Pinzgauer Rinder.

Ein halbes dutzend Berichte über ja natürlich, den Stierkauf und die Unterstützung der Pinzgauer Zucht sind mir schon untergekommen, heute der Bericht im Sbg. Bauer.

Ich muss dem ja natürlich Team gratulieren, ein sehr gelungener Werbeschachzug.

  03-12-2009 14:49  Tyrolens
ja natürlich Stier Ramor
Heißt das, dass in Zukunft "Ja Natürlich" Vertragsbauern nur mehr Samen vom Ramor verwenden dürfen? Quasi eine Umgehung der Tierzuchtgesetz-Novellierung. ;)

  03-12-2009 15:49  kraftwerk81
ja natürlich Stier Ramor
Nein, ist eine reine Werbemassnahme.

Der Stier wurde ja den Pinzgauerzüchtern gespendet und steht ws. in der BA Klessheim.

  03-12-2009 16:40  Christoph38
ja natürlich Stier Ramor
Bei mir stiert heute 1 Kalbin. Werde gleich mal die Frau Mag. Hörmer vom ja natürlich Team anrufen, ob sie mit dem Anhänger bzw. dem Stier vorbeikommen kann. ;-)

Besamen kann ich mir nicht vorstellen, bei "ja natürlich", wäre unglaubwürdig.


  03-12-2009 16:45  Tyrolens
ja natürlich Stier Ramor
Ach die sind auch für den Natursprung? Ja natürlich! *ggg*

  03-12-2009 16:46  walterst
ja natürlich Stier Ramor
@christoph

Da kommt nicht die Martina vorbei, sondern der Sepp Forcher, der ja mit dabei war beim Ersteigern.
Sprungschein und Rechnung kriegst dann vom Wutscher.

  03-12-2009 18:18  Fallkerbe
ja natürlich Stier Ramor
Hallo,
es reicht ja nicht, wenn man nur den Stier schenkt, man sollte den Stier gefälligtst noch zu jedem Bauern bringen und hinter die Rindrigen Kühe hinstellen. Die ja natürlich Marketingleute haben ja eh nichts besseres zu tun ;-)


Auch wenn es eine reine Werbemaßnahme ist, es ist doch ein Geschenk im wert von 3.640 an die Landwirte. Für die meisten hier scheint das ein lächerlicher Betrag zu sein, nicht wenige Leute arbeiten dafür zwei monate.

Zitat:
Für das Generhaltungsprogramm wird der Stier drei Monate in der Tiroler Besamungsanstalt Birgenberg verbringen. Man rechnet damit, dass der Stier 3.000 Samenportionen abgeben wird.
Zitat ende