Antworten: 5
  09-11-2009 19:30  helmar
Berliner Mauerfall
Heute vor 20 Jahren ist, wie umgangssprachlich gesagt wird, ein Zeichen für ein unmenschliches Regime, die "Berliner Mauer" gefallen.........aber manchmal kommt mir vor, wie wenn in manchen Köpfen neue Mauern errichtet werden. Und nicht nur in Berlin. Da gilt ausschliesslich die eigene Meinung oder die einer Gruppierung, da prallen Befürworter und Gegner hier im Forum aufeinander...
Um aber wieder auf das historische Ereignis zu kommen........erst heuer, einige Jahre nach dem Beitritt Polens zur EU, bin ich vor dem Geburtshaus meiner Mutter und meiner Schwester in einem ehemaligen schlesischen, heute polnischen Dorf, gestanden. Heute reicht ein Reisepass, vor gar nicht so langer Zeit wär das schwieriger gewesen. Und wir waren überrascht über die Schönheit der Landschaft, von der Freundlichkeit jener Menschen welche sich bemühten, uns Auskunft zu geben, und auch von Gastronomie und der polnischen Küche...........was Europa vor vielen Jahrzehnten getrennt hat, ist Geschichte und Vergangenheit. Den Mantel des Schweigens drüber zu breiten wär genauso falsch wie ein immerwährendes einander Vorhalten was die Eltern/Grosselterngeneration, bezhw. der ploitische Führung angerichtet haben. Seien wir doch froh, in einem geeinten Europa zu leben, wo man seine Meinung sagen kann, und wo sich doch die meisten bemühen, Gräben zuzuschütten.
Mfg, helmar

  09-11-2009 19:48  Johannfranz
Berliner Mauerfall
....................nicht alle sind bemüht,Gräben zuzuschütten,manche schlagen daraus sogar Kapital:Mehr sag (schreib) ich nicht,sonst....................................

  09-11-2009 20:12  Moarpeda
Berliner Mauerfall
ja aber, diejenigen die gräben zuschütten, nämlich die baggerunternehmen werden doch wohl bemüht sein, sonst könnten sie kein kapital daraus schlagen ?!

  10-11-2009 13:27  Christoph38
Berliner Mauerfall
Auf Facebook beschreibt der französische Präsident Sarkozy wie er am 9. Nov. 1989 in Berlin dabei war und mit dem Pickel zugeschlagen hat.

Doch es mehren sich in der Zeitung die Zweifel ob er an diesem Tag dort war bzw. seine Anwesenheit nur von seiner PR Abteilung konstruiert wurde.





  10-11-2009 15:51  Felix05
Berliner Mauerfall
Hallo Freunde,

ich war vor zwanzig Jahren am 09. zum 10. November nachts mit dem Laster auf der Autobahn, von Rostock nach Hause.
Da hab ich eine geschlagene Stunde an der Autobahntankstelle Köckern bei Leipzig gestanden, um an eine Zapfsäule zu kommen.
Sogar die Abfahrt zur Tankstelle war mit Autos vollgestellt, die gen Westen unterwegs waren und alle möglichen Behälter voll Benzin gefüllt haben. Jetzt erst konnte ich glauben, was da im Radio gesagt wurde, ich dachte, so viele können sich nicht irren.
Handys gab´s keine, aber von der Raststätte habe ich meine Frau angerufen, dass es später wird. Wir wohnen zehn Kilometer von Bayern enfernt und sie sagte damals, auf unserer Dorfstraße gehe es zu, wie auf der Autobahn zur Ferienzeit.

Unter normalen Umständen braucht man mit dem Lkw von Leipzig zu uns ca. drei Stunden, in dieser Nacht war ich sieben unterwegs.
Ich hab nur kurz daheim reingesehen, war eh schon früher Morgen, dann hab ich schnell ausgeladen, den Laster abgeparkt und bin mit einigen Kollegen Richtung Grenze gefahren.

Wirklich, der Schlagbaum war auf...., ein Gefühl...ich kann´s im Nachhinein nicht mehr beschreiben. Warm im Bauch und weiche Knie, aber unglaublich schön.

Wir sind dann gleich wieder zur Arbeit gefahren, denn an ein Schließen der Grenze glaubte nun keiner mehr.

Ein Jahr später gab´s unsere Firma und unsere Laster nicht mehr. Wir haben aber alle schöne neue bekommen, in einer Spedition, die hat bisher alle Stürme überlebt.
Seit 2004 bin ich nicht mehr da, aber die Zeit bleibt unvergessen. Ich habe halb Europa gesehen.

Die Mauern in den Köpfen werden verschwinden, ganz sicher.
Es wird nie alles Gute beieinander sein, aber wir leben in freien Ländern, leiden keinen Hunger und haben ein Dach über dem Kopf, klar manchmal vergessen wir´s.
Erinnern wir uns halt gegenseitig öfter mal dran!

Gruß, Lutz!



  10-11-2009 16:59  u99
Berliner Mauerfall
@christoph 38; der Sarkozy tut alles, damit er mal Eingang in die Geschichtsbücher findet. Leider happert's aber mit seiner Intelligenz. Seine Eitelkeit ist nicht zu übertreffen. Und er merkt's nicht mal. Er ist halt der kleine Napoleon!
mfg.