Umgang mit Leihmaschinen?

Antworten: 7
  07-11-2009 09:14  HauserKaibling
Umgang mit Leihmaschinen?
Ich frage mich wie bei euch mit Leihmaschinen umgegangen wird.Miststreuer,Sähmaschinen ,Mähwerke, Kipper,Traktoren etc.
ich musste leider feststellen das es dieses Jahr um einiges mehr Schäden gegeben hat
und keiner wills gewesen sein ! Trotz Kontrolle vorher nachher.
Einen Schaden selber melden gibt es sowieso nicht!
Ist das der Frust über den Preisverfall landwirtschaftlicher Produkte?????
Hauptsache ich bin fertig und hinter mir die Sintflut ! TOTAL EGO!!!!!!!!!!!!!

  07-11-2009 09:27  Waldtanne12
Umgang mit Leihmaschinen?
ja hallo,

Ich hatte ja auch Erfahrungen gesammelt... Jeder der sich ausborgt, haftet für den gesamten Schaden ... und so ich musste auch begleichen...

Alle Geräte die du ausborgst verschleissen ja viel schneller und sind in ca. 4 Jahren schon weg und werden meistens ausgetauscht... Für die Maschinenringe haben ja die Soll Stunden erreicht...

MfG
Waldtanne

  07-11-2009 09:30  Heimdall
Umgang mit Leihmaschinen?
Das ist traurig, aber das gibts überall.
Freundschaft endet bei Geld... meist.

Das ist eben eine der schlechten Seiten von Gemeinschaften.
Wenn jeder am anfang und am Ende kontrolliert, np.
Es sollte hald ein Gemeinschaftskonto geben (bei teureren und vielen Eigentümern), auf das jeder jährlich einen gewissen Betrag als rep. Betrag oder sonstiges einbezahlt.
Der betrag kann dann für verschleissteile oder eben wirklich nicht absehbare Reparaturen (wenn man für einen Schaden wirklich nix kann) verwendet werden.

Lg

  07-11-2009 09:36  Jophi
Umgang mit Leihmaschinen?
Hallo !

Nach meinem dafürhalten hat das mit den schlechten Preisen nichts zu tun, nur mit schlechter Erziehung.
Wenn mir etwas an einer geliehenen Maschine kaputtgeht dann wird das sofort wieder in Ordnung gebracht und dem Besitzer gemeldet, passiert aber so gut wie nie.
Andere sehen das anders. Ich bin Vorsitzender einer Maschinengemeinschaft, ich kann Euch vielleicht sagen was man da so alles erlebt, schrecklich.
Inzwischen gibt es nur noch 2 - 3 Bauern mit denen ich Maschinen tausche, abgerechnet wird nach MR - Richtpreis und zwar sofort und das funktioniert eigentlich ganz gut.

Jophi



  07-11-2009 10:26  Arion820
Umgang mit Leihmaschinen?
Maschinen herborgen kommt für mich sowieso nicht in Frage, denn die heutige Technik übersteig bei weitem die Intelligenz so mancher Lantwirte!!!!

  07-11-2009 18:41  dorni
Umgang mit Leihmaschinen?
Nicht nur die Technik, sondern auch die Größe!!!

mfg

  07-11-2009 19:14  schellniesel
Umgang mit Leihmaschinen?
Hat mit der größe der Maschinen nix zu tun. eher mit dem wert den sie haben. Und es stimmt das meist die ältere generation maßlos Überfordert ist mit der fachgerechten bedienung so mancher geräte.
Deshalb gibts kein herborgen bevor nicht eingeschult wurde. Maschinengemeinschaften nur mit Betrieben die Ähnlich aufgestellt sind! Und mir leuten von denen ich weiß das Maschinenpflege nicht nur gemacht wird wenn sie Kaputt sind.
Viele schäden entstehen durch magelhafte wartung gerade bei gemeinschaftsmaschinen den dort wird oft geschlambt. ganz nach dem motto"Der nächste wird schon amol was einischmiern"


Borge mir den Pflug von einem Kollegen aus und der wird gewaschen und Konserviert zurückgegeben.
Mfg schellniesel

  07-11-2009 19:51  HauserKaibling
Umgang mit Leihmaschinen?
Maschinen wären technisch noch nicht sehr anspruchsvoll ! Aber es stimmt, beim Miststreuer zuerst das Streuwerk einschalten und dann erst den Kratzboden ist für manche wirklich eine unlösbare Aufgabe vor allem beim laden dann wieder ausschalten !!!!
Am lustigsten war als einige Landwirte glaubten das man mit einem Traktor der 50kmh läuft die Autostrasse wieder befahren darf und von der Polizei eines besseren belehrt wurden !!!!