Antworten: 24
  19-04-2008 10:01  financetom
INTERNETBETRUG
Hallo!

Habe dieser Tage einen Traktor von einer Internetplatform "gekauft" (Standort Aberdeen/Schottland)

50% des Kaufpreises (EUR4500) an die Versandfirma/ Treuhandkto etc.) überwiesen,

meine Freundin gebeten, sie möge von Ihrem PC aus sich auch dafür "interessieren">> Ihr wurde der Traktor auch angeboten, OBWOHL ich schon bezahlt hatte...

Danach habe ich einige Nachforschungen angestellt und feststellen müssen, dass dies eine Betrügerplatform ist, (leider hinterher - naja)

Wie könnte ich zu meinem Geld kommen???

Bitte keine Mails mit Inhalt: "hättest vorher überprüfen sollen..." etc

Nur bitte richtige (jetzt noch) zielführende Ratschläge!!!

freundlichen Gruß


  19-04-2008 10:42  soamist
INTERNETBETRUG
ohne anwalt wirst du das geld als lehrgeld verbuchen können.
such dir aber einen auf auf internet business spezialisierten anwalt (kostet zwar mehr aber mit einem anwalt der sich hauptsächlich grenzstreitigkeiten oder ehescheidungen beschäftigt kommst sicher nicht allzu weit).

wenn du wirklich auf ein treuhandkonto bezahlt hast (paypal..) stehn die chancen glaub ich ganz gut.

  19-04-2008 10:58  teufelaberauch
INTERNETBETRUG
Das da tatsächlich immer noch Leute auf diese uralt Masche reinfallen....
Die Betrüger sind nicht blöde, dein Geld kannst abschreiben - du kannst versuchen, Anzeige zu erstatten, aber viel wirds nicht helfen.

  19-04-2008 12:19  traktorensteff
INTERNETBETRUG
"hättest vorher überprüfen sollen..." klingt ganz gut! In einem anderen Beitrag bist du gewarnt worden.... Ich wundere mich ebenfalls, dass Leute noch auf diese Tricks hereinfallen. Ich weiß nicht, wie die Abwicklung erfolgt ist, aber wenn das Betrüger sind, haben sie sicherlich ein gutes System, sodass du dein Geld nicht mehr sehen wirst. Man kann nur dazu aufrufen: Kauft keine Traktoren aus Osteuropa oder anderen entfernten Ländern, wenn ihr nicht persönlich beim Verkäufer wart!


  19-04-2008 17:06  zog88
INTERNETBETRUG
Jetzt sind im vorigen Jahr 3 oder 4 Leute auf diesen "traktor aus insolvenzverfahren-firma in Ungarn" reingefallen, und es gibt scheinbar immer noch leute die es schaffen nochmal drauf reinzufallen.

Ichz hab selber einen Traktor über landwirt.com gefunden, war ihn aber besichtigen und habe nach probefahrt und ordentlicher prüfung der maschine erst den kaufvertrag aufgesetzt, und bezahlung bei übergabe.

Falls das geld wirklich auf einen treuhandkonto ist, sollten die chancen mittel bid gut sein das du dein sauer erspartes wiedersiehst, wenn es eine direkte überweisung oder an eine "partner"firma war, dann ists wohl besser du trinkst einen Klaren auf die sache und hackst es ab.

  19-04-2008 17:11  Christoph38
INTERNETBETRUG
Ich denke du must die Angelegenheit der Polizei melden, denn im Rahmen der Ermittlungen kann vielleicht was rauskommen, es ist ja nicht so, dass Betrug erlaubt wäre.

  19-04-2008 17:25  diewahrheitist
INTERNETBETRUG
Wenn's wirklich ein Treuhandkonto ist, würde ich alles an die Nichtauszahlung an Verkäufer bzw. Rückerstattung wegen Betruges setzen. Das wäre ja der Sinn eines Treuhandkontos. Wenn es dafür nicht schon zu spät ist.

Wahrscheinlich wird da ein Anwalt nötig sein (Ein gratis Erstgespräch ausmachen wäre sinnvoll!). Da Schottland zur EU gehört, wären auch grenzüberschreitende Klagen nicht mehr so aussichtslos wie früher, aber jedenfalls beraten lassen, wie man da am Besten, schnellsten und günstigsten vorgehen soll.

Schließe mich im Übrigen Christoph38 an!

mfg diewahrheitist

  20-04-2008 06:31  quereinsteiger
INTERNETBETRUG
Wenn Du Dich ein wenig näher damit beschäftigst, dann wirst Du wahrscheinlich herausfinden, dass die Adresse dieser angeblichen Firma ein Hotel oder sonst was ist. Das sogenannte Treuhandkonto ist ein Konto der Betrüger.

Ich habe mir letztes Jahr die Mühe gemacht über die Baur Baumaschinen Gesmbh (später sind sie unter dem Namen Sigma Landmaschinen aufgetreten) Details zu erfahren. War ganz interessant. Die angegebene UID Nummer war von einer Firma geklaut, die Firmennummer von einer anderen. Die Fotos der Mitarbeiter gehörten zu Leuten, welche natürlich nichts davon wussten.

Ich habe damals meinen Verdacht der Polizei gemeldet. Antwort habe ich erst bekommen, als ich meine Infos als Kopie auch einer Zeitung gemdeldet habe, welche über einen Betroffenen berichtet hat. Da war die Auskunft der Polizei folgende: "die Polizei kann nur handeln, wenn ein Geschädigter Anzeige erstattet. Nur auf Verdacht geht das nicht."

Der Betrüger war damals per Handy erreichbar, hätte also über eine Handyortung (macht heute schon die Rettung) leicht erwischt werden können. Ich verstehe nur nicht, warum man Leute einsperren kann, welche im Streit zu jemanden sagen: "Ich bring dich um" . Da ist die Tat ja auch noch nicht ausgeführt. Ich finde es schon stark, dass versuchter schwerer Betrug nicht strafbar ist. Kann ich jetzt auch Banken überfallen und bleibe straffrei, wenn mir die Bank dabei kein Geld gibt und es daher beim Versuch bleibt? Seltsamer Rechtsstaat.

Bevor man ein Fahrzeug kauft, sollte zumindest die Möglichkeit der Besichtigungen bestehen. Man kann ja zum Verkäufer sagen, dass sich ein Bekannter zufällig in der Nähe des Kaufobjektes befindet und sich dieses ansehen möchte. Wenn eine Besichtigung aus irgendwelchen dubiosen Gründen nicht möglich ist (bei Baur Bauunternehmen war es aus Versicherungstechnischen Gründen nicht möglich), dann auf jeden Fall die Finger davon lassen.

Schreib das Geld ab, melde das Ganze aber der Polizei. Vielleicht hilft es etwas wenn es immer mehr Geschädigte gibt.

  20-04-2008 08:21  ziegenpeter
INTERNETBETRUG
Hallo Financetom,


Ich würde auch bezweifeln ob es sich bei dem Konto um ein "Treuhandkonto" handelt weil dieses hätte rechtliche implikationen und das wäre nicht im Sinne der Betrüger...

Schließe mich auch Diewahrheit ist und Christoop 38 an. Ich hoffe du bekommst dein Geld zurück aber die Chancen stehen glaub ich ziemlich schlecht, auch wenn die Betrüger ausfindig gemacht werden...

Beziehen sich die "50% des Kaufpreises (also die 4500 euro) auf den 711 Vario den du zu kaufen gedachtest? Ich hoffe nicht, weil sonst hättest du geglaubt einen 711 vario für 9000 euro zu bekommen?... Und ehrlich gesagt dass wäre nicht gar so realistisch oder?

  20-04-2008 09:01  financetom
INTERNETBETRUG
Hey Leute! Schaut mal BEISPIELSWEISE rein unter http://klagenfurt.kijiji.at/f-Auto-Motorrad-Nutzfahrzeuge-W0QQCatIdZ36ter und sucht den Fendt Vario 711 um EUR 8000 ...
Dieses und dergestaltige Inserate (auch ein Deutz Agrotron 110 um EUR 8600) und andere solche "Schnäppchen" sind da zu finden...

  20-04-2008 09:04  ALADIN
INTERNETBETRUG
Wer so dumm ist wie financetom, ist seines eigenen Geldes Feind und sollte eigentlich 4500 Euro Strafe zahlen.

  20-04-2008 09:12  financetom
INTERNETBETRUG
...Hier der richtige Link: http://klagenfurt.kijiji.at/f-Auto-Motorrad-Nutzfahrzeuge-W0QQCatIdZ36

@ ALADIN: Dein Bild spricht FÜR Dich...

  20-04-2008 09:28  manu1
INTERNETBETRUG
aha, wenn man sich die seite ansieht merkt man schon, dass da was faul ist: ein steyr 968 mit frontlader, bj.00 und 4200h um €8000,-.
also das hätte dir jeder vorher schon sagen können, dass da was faul ist.

  20-04-2008 09:47  Gourmet
INTERNETBETRUG
@financetom
Wenn Du Dir die Mühe machen würdest, die Meldungen von aladin nachzulesen, würdest Du erkennen, dass er immer sehr gut überlegte Antworten bringt. Ohne ideologische Verblendung, einfach gut nachgedacht.
Ich fand es vor wenigen Minuten auch noch etwas hart, Dich als dumm zu bezeichnen. Mit Deiner Antwort an aladin hast zu jetzt gezeigt, dass aladin in der Beurteilung über Dich recht hatte. Und mir fällt für jemanden, der mehrere Tausend Euro an Unbekannte überweist, auch keine treffendere Bezeichnung ein.

  20-04-2008 09:53  ziegenpeter
INTERNETBETRUG
Ich hab mir den link angeschaut und bezweifle dass es diese Maschine überhaupt gibt. ... Die vermeintliche Verkaufs-Region ist Klagenfurt aber der 711 hat eine deutsche Nummerntafel wenn ich nicht irre. Ich glaube vielmehr, dass sowohl der 711 als auch Agrotron nicht als Verkaufsmaschinen existieren sondern da irgendwelche Fotos aus dem Netz zu einer verkaufbaren Maschine gemacht wurden.



  20-04-2008 14:27  zimme24
INTERNETBETRUG
@financetom

glaube dir deine geschichte nicht, machst dir wohl einen jux.
nicht nett finde ich, dass du das nette schaf versuchst zu beleidigen.

günter

  20-04-2008 14:49  financetom
INTERNETBETRUG
@all: Ich finde es auch nicht ok, wenn man mir sagen will, wie unintelligent ich gewesen sei. Ergo: kann ich solche Beleidigungen nicht so stehen lassen. In meinem ersten posting hab ich um RATSCHLÄGE und nicht um BEWERTUNGEN meiner Handlungsweise nachgefragt. Das ist wahrscheinlich nicht allen hier aufgefallen.

Denen, die es (schon) besser zu wissen glauben, wünsche ich, daß sie NIE NIE NIE in eine solche Falle tappen...

Auf jeden Fall: ein herzliches Dankeschön an diejenigen, die (nicht nur) mir SINNVOLLE Antworten geliefert haben.

freundlichen Gruß in die Runde

  20-04-2008 14:54  6145
INTERNETBETRUG
Die Mäßigung in der Wortwahl ist immer gut.
Aber Nachdenken wäre es ebenso:
Wie sollen ein 711V od ein Tron, die 85000 bzw. 70000 EUR neu kosten, innerhalb von max. 10 Jahren (so lange gibt es sie nämlich) auf unter 10000 abstürzen?

Sogar Brandschäden kosten mehr!

Diesen Vorwurf extremer Preisunkenntnis musst Du Dir gefallen lassen, weil er nicht besser zutreffen könnte!

  20-04-2008 15:26  zog88
INTERNETBETRUG
mein lieber financetom, "finanz-genie" wie dein name andeutet, leider muss ich dir sagen das 99% aller menschen die deinen Beitrag lesen in den du beschreibst das du 4500€ an irgendeine firma (aus schottland???) überwiesen hast für einen 8 Jahre alten Fendt 711 (den man hier auf der Landwirt.com wunderbar bei den gebrauchten recherchieren kann) der so um die 60,000€ gehandelt wird und nun draufkommst das der traktor gar nicht existiert feststellen werden das das ein selten geniale aktion war für die man dich nur loben kann.
Man möchte fast sagen das so ein Angebot geschweige denn auf so ein Angebot einzugehen im höchsten maße weltfremd und naiv ist.

Zum thema Ratschläge, es gibt nur wenige die dir noch helfen können, darunter die Polizei und ein guter Anwalt.

Zum thema Bewertungen kann ich nur sagen das Aladin leider recht hat.

PS: um 9700€ kriegst beim Fendt Stumpf in Grafenstein einen Fendt Farmer 105SA (Allrad) Turbomatik mit mechanischem Frontlader, Bj 1978, 60PS.
Das ist zB effektive Recherche.

  20-04-2008 15:58  teufelaberauch
INTERNETBETRUG
Die Masche ist so alt, vor der wird seit längerer Zeit schon gewarnt, wer dann da immer noch drauf reinfällt.... füllst du auch brav alle Emails von deiner Bank aus mit allen geforderten Daten?

  20-04-2008 19:28  ALADIN
INTERNETBETRUG
Entschuldige, aber ich habe geglaubt, dein Beitrag ist ein Scherz.
Ich werde das Bild wechseln.
Aladin!

Übrigens an Gourmet und Andere: Danke für die Blumen!

  20-04-2008 19:33  Kleinstbauer
INTERNETBETRUG
Ich habe aus beruflichen Gründen hin und wieder mit derartigen Fällen zu tun. Jedenfalls sollst du bei der Polizei Betrugsanzeige erstatten. Die Chance, dein Geld wieder zu sehen ist jedoch sehr gering.
Ein weiteres Problem ist, dass bei Internet-Betrugsfällen zumindest in Großbritannien die Polizei bei Schadenssummen unter € 5.000,- keine Ermittlungen einleitet. Daher ist es umso wichtiger, dass du Anzeige erstattest - es kann ja sein, dass es mehrere Geschädigte gibt, wodurch sich die Schadenssumme (gesamt gesehen) natürlich erhöht. Dies erhöht natürlich auch die Chance auf die Einleitung von Ermittlungen durch die nationale Polizei.

mfG Kleinstbauer

  21-04-2008 10:48  hagen
INTERNETBETRUG
Grüß dich!

Warst schon bei deiner Bank? Vielleicht können sie die Buchung noch zurück ordern! Geh zumindest mal hin vielleicht können sie dir ja noch helfen! Nur wenn du schon ein paar Wochen verstreichen hast lassen wird es schon zu spät sein!

Viel Glück!


Ach ja und wenn das nöchste mal Geld zum verschenken hast melde dich!



  06-07-2008 18:44  fleischrind
INTERNETBETRUG
http://www.landtechnik-ks.de

was sagt ihr dazu?