merlo multifarmer Fahrantrieb

Antworten: 3
User Bild
Christoph87 05-01-2020 15:49 - E-Mail an User
merlo multifarmer Fahrantrieb
Hallo!
Bei unserem Merlo Multifarmer haben wir das Problem das der Fahrantrieb nicht mehr richtig funktioniert.
man kann das Inchpedal quasi als Kupplung benutzen.
grunsätzlich war es immer so:
Richtung wählen, Lader steht.
Gas geben, Lader fährt
mit dem Inchpedal konnte man bei voller Drehzahl die Geschwindigkeit fein runterdosieren bis nahezu 0.

jetzt ist es Plötzlich so das, wenn man eine Fahrtrichtung wählt, fährt er Ruckartig weg. auch bei Leerlaufdrehzahl.
Stehen bleibt er nur beim Drücken der Bremse bzw. Inchpedal;
er hat auch das Volle Drehmoment, alle 4 Reifen drehen auf Asphalt durch wenn er gegen eine Mauer gestellt wird (bei Leerlaufdrehzahl)

hatte jemand schon ein solches bzw. ähnliches Problem?
Bj. 2003
Stunden ca 6500

User Bild
LW-Maise antwortet um 05-01-2020 16:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
merlo multifarmer Fahrantrieb
Hallo !
Hat der Lader eine Turbokupplung. Wenn ja ,ist diese blockiert (verrieben)

User Bild
179781 antwortet um 05-01-2020 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
merlo multifarmer Fahrantrieb
Die Merlo Modelle die ich kenne haben einen hydrostatischen Antrieb. Wenn der so verrückt spielt, wie angegeben, würde ich da keinen Meter mehr damit fahren, damit nicht noch mehr kaputt geht. Da wird irgendetwas an der Steuerung defekt sein. Wird wohl das das beste sein gleich jemand von einer Fachwerkstatt holen.

Gottfried

User Bild
andi.d(w831) antwortet um 07-01-2020 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
merlo multifarmer Fahrantrieb
Hallo,

der Merlo hat einen hydrostatischen Fahrantrieb, welcher normal im Automotiven Modus betrieben wird. Dann passt er die Fördermenge der Pumpe und somit die Fahrgeschwindigkeit je nach Motordrehzahl, Fahrpedalstellung (=Fußgas) und Systemdruck an - gibst du gas fährt er los und regelt alles automatisch.
Diese Funktion kann zum Beispiel bei Zweiachsmähern nach Bedarf deaktiviert werden um mit geringer Motordrehzahl oder Standgas fahren zu können. Dann fördert die Pumpe immer das, was du ihm mit dem Fahrhebel vorgibst (Proportionaler Modus).
Da dein Merlo keinen Fahrhebel und nur Automotiven Modus hat, werden diese immer so eingestellt, als wäre der Fahrhebel auf volle Geschwindigkeit gestellt. Die Fahrgeschwindigkeit wird dann rein über Motordrehzahl, Fahrpedal & Systemdruck geregelt.

Beim AEBI zB ist der Automotive Modus aktiviert, wenn ein Hydraulikventil bestromt ist.
Ist dieses Ventil defekt, kann das Fahrzeug nur im Proportionalen Modus (ohne Automotiv) gefahren werden und verhält sich dann genau wie dein Merlo.

Wir sind leider keine Werkstatt für Merlos, daher kenne ich den genauen Aufbau des Fahrantriebs nicht auswendig.
Der Hydrostat hat jedoch kraft, wenn er im Standgas die Räder durchdrehen kann.

Sollte meine Vermutung richtig sein, würde ich jedoch nicht mehr mit dem Fahrzeug fahren, da du beim abbremsen das ganze Öl über die interne Druckbegrenzungspatrone schickst, welche auch verschleißen kann, das Öl aufheizt und eine hohe Dauerbelastung in die Hydrostateinheit bringt.
Hydrauliksysteme können kurzeitig (Druckspitzen oder Intermittierend) sehr höhe Drücke aushalten, aber nicht im Dauerbetrieb.



Bewerten Sie jetzt: merlo multifarmer Fahrantrieb
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;607837





Landwirt.com Händler Landwirt.com User