Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher

Antworten: 6
boerger01 05-04-2017 14:12 - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Hallo, möchte mir in naher Zukunft einen neuen gebrauchten zulegen da meiner schon etwas in die Jahre gekommen ist und mittlerweile jährlich die Kosten und die Arbeit immer mehr werden. Bj 78.

Ins Auge gefasst hätte ich entweder einen New Holland TC56 oder Deutz 4065.

Stundenmäßig sollt es sich zwischen 2000 und 2500 bewegen,wenn weniger auch ok!

Könnt ihr mir helfen auf was man bei diesen Maschinen achten muss beim Kauf?!

mfg



Cheka antwortet um 05-04-2017 23:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Guten Tag

Finde deine genannten Modelle als sehr identisch, in jeder Hinsicht ob Leistung und Technik
des Dreschwerks. Beide Zentrifugalabscheider 4065HTS ist Pflicht genauso wie Hydroantrieb.
Mit den 600mm Dreschtrommeln der beiden waren sie den Claas Dom 88 bzw. 98 immer
überlegen. Kann man mit Dom 204 vergleichen.
Deutz mit den 6 Einzelzylinder Luftgekühlt ist unschlagbar als Mähdreschermotor.
Keinen Kühler und der Verbrauch ca, 14L je Hektar. New Holland ca. 20l .
Ich kenne beide sehr gut weil sämtliche Verschleißteile davon durchrepariert.
Deutz ist besonders Reperaturfreundl. TC 56 auch ähnlich. Claas umständlich.

Das um und auf beim Kauf eines gebrauchten ist der Vorbesitzer. Den besten Eindruck
bekommt man wenn man ihn noch beim Erstbesitzer besichtigt u von seinem
Umfeld einen Gesamteindruck enthält.
Ein Drescher ist eine reine Verschleßmaschine und ab 1500 -2000 Std. gehts loß, bei
3000-3500 Std solltest spätestens die letzten Verschleßteile mindestens einmal ausgetauscht sein manche natürlich schon 2x
Viele Erstbesitzer kennen ihn nur aus der Kabine und die meisten Schmiernippel sonst
keine Ahnung mit welchem Zustand sie in die neue Saison starten.
Einen Mähdrescher repariert man im Vorraus bevor man zum Stillstand kommt. Oder
man tauscht ihn auf an neuen.
Wenn man gern selber Schraubt und ihn Überbetrieblich auslastet rechnet er sich auf jeden
Fall. Ansonsten unbedingt Hände weg und Lohndrusch vergeben.




Jophi antwortet um 06-04-2017 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher



hewolf antwortet um 06-04-2017 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
ja, hallo , erlaube mir auch meine Meinung dazu abzugeben.....also wir haben am Betrieb immer einen eigenen Drescher verwendet, darum verstehe ich auch, wenn jemand wiederum einen eigenen Mähdrescher sucht. Ordentliche Arbeit und sicheres Einbringen der Ernte ist meinerseits stets oberstes Gebot gewesen. Da wir nun den Betrieb pensionsbeendet haben, und die meisten Maschinen/Geräte schon abgegeben sind, gehts jetzt alsbald auch unserem Mähdrescher schweren Herzen´s an´s häusliche scheiden....hab ihn aber noch nicht ausgeschrieben.
Drescher ist Bj.2007, finnisches Fabrikat, seinerzeit direkt über DE importiert, also 10 Ernten gefahren, ca. 1000 Std. am Zähler, 130 PS , 3,5m Schneidwerk, Hydro, Kabine/Klima, Häcksler usw. und natürlich in gepflegtem Bestzustand....
Für näheres Interesse sende ich gerne weitere technische Infos und Fotos etc.
Grüße hewolf




hermann.l(75m2) antwortet um 06-04-2017 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Hallo,
hätte Interesse, send mir Bitte technische Infos und einige Fotos und deine Preisvorstellung
Danke im voraus
Hermann
he22.lang@aon.at


boerger01 antwortet um 07-04-2017 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Gerne möchte ich Fotos und Infos erhalten.

m.burger1@hotmail.com


mfg


boerger01 antwortet um 07-04-2017 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Danke Cheka für diese Ausführliche Antwort!!!!

mfg


Bewerten Sie jetzt: Ankauf von gebrauchtem Mähdrescher
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;533799




Landwirt.com Händler Landwirt.com User