Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung

Antworten: 11
Habicht122 16-03-2016 16:39 - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Hallo

Habe meine shropshire Schafe in der Obstbaum Kultur und müsste jetzt mit Kupfer die Bäume spritzen! Frage kann das denn Schafen Schaden? Ich meine wenn was auf die Wiese nieselt und die Schafe das Gras fressen?



einfacherbauer antwortet um 16-03-2016 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
probier es bei dir selber aus.

ich hoffe du bist auch noch bio


G007 antwortet um 16-03-2016 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Kupfer ist im Biolandbau fast bis zum geht nicht mehr erlaubt.

Ja, ich kenne auch die jährlichen Höchstmengen an Reinkupfer.


Habicht122 antwortet um 16-03-2016 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Ich benütze auch nur die erlaubten Mengen aber bei einer Gebläse Spritze bleibt nicht alles am
Baum darum die Frage ob ich den Schafen damit Schaden kann weil ich mal was gehört habe das Schafe diesbezüglich sehr empfindlich sind??


G007 antwortet um 16-03-2016 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Kupfer ist eben ein Schwermetall!


Veltliner antwortet um 16-03-2016 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Kupferpräparate entsprechen eigentlich nicht den Anforderungen des ökologischen Pflanzenschutzes. Sind eher ein Grenzfall, sollte nur im Notfall verwendet werden.
Gift für Regenwürmer

Veltliner

 


G007 antwortet um 16-03-2016 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Wird aber mancherorts nach über 6 Stunden Nässe in Bioanlagen über die Beregnung ausgebracht!!


Vollmilch antwortet um 16-03-2016 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
In der schule haben wir gelernt dass sich Schafe und Obstgärten nicht vertragen, wenn Cu gespritzt würde. Drum ist in Mineralstoffmischungen für Schafe auch kein Cu drin.
Ab wann es toxisch wird kann ich dir nicht mehr sagen.( die Grenze dürfte bei konvi und Bioschafen ähnlich sein)


LG Vollmilch


Veltliner antwortet um 16-03-2016 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Die biologische Produktion von Wein und Obst wäre derzeit ohne kupferhaltige
Pflanzenschutzmittel ohne größere Ertrags- und Qualitätseinbußen nicht möglich.
Wird im konv. Weinbau fast nicht mehr verwendet.

Veltliner



whitesheep antwortet um 17-03-2016 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Hallo,

also bei einer einmaligen Dosis von mehr als 25mg(Lämmer)/130mg(Erwachsen) pro kg Körpergewicht habens die Schafe so gut hinter sich.

dauernde Belastung von 12mg(Lämmer)/15mg(Erwachsen) pro kg TS der Gesamtfutterration bringen die Schafe ebenfalls um die ecke...

Ebenso gilt die Empfehlung: Gras, Heu oder Silage von Flächen, die mit kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln (wie Weinbau) behandelt werden nciht zu verfüttern..

Kurz lass es zum Wohl der Schafe

so long
sheep


G007 antwortet um 17-03-2016 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
@Veltliner
Kupfer ist Schwermetall und kumuliert sich im Boden, die Anwendung wird immer mehr kritisch gesehen!
Und genau bei Bio wird Kupfer sehr stark eingesetzt, anscheinend ist dort alles gesund?


einfacherbauer antwortet um 17-03-2016 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
die Frage ist wie lange sich kupferhältige Mittel im Boden halten.



Bewerten Sie jetzt: Schafe bei Obstbäume und Kupferspritzung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;503700




Landwirt.com Händler Landwirt.com User