Arme Schweine -- ORF Konkret

Antworten: 24
krampus 14-08-2013 12:58 - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Lassen wir hier die fachliche Qualifikation der Moderatorin und auch den Inhalt dieser Sendung im Hintergrund... Fragen stellen ..und nach einigen Worten den Befragten bei der Antwort ins Wort fallen.... das ist kein Benehmen!

http://tvthek.orf.at/programs/4660549-heute-konkret





biolix antwortet um 14-08-2013 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Mahlzeit !
also die haben sich doch "köstlich amüsiert" die Beiden beim Interview.. also ich kann da nichts schlechtes finden... gut aufgearbeitet das Thema... und wenn jemand "Ausflüchte" such wie der Herr Marksteiner bei Fragen, wird jeder Inerviewer nachfragen, aber das mit einem charmanten lächeln tut selten wer wie die Moderatorin.. ;-)

lg biolix


Icebreaker antwortet um 14-08-2013 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Ganz deiner Meinung @biolix

mfg Ice



gsiberger22 antwortet um 14-08-2013 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
poste es hier nocheinmal weils grad passt (-:


Servus,
in Vorarlberg wird die Kastration bezahlt (Injetkion Vollnarkose inkl. Schmerzausschaltung plus die Kastration durch den Tierarzt). Ich praktiziere dies seit ca. 2 Jahren und muß sagen daß klappt super. Jetzt wird der aufschrei kommen : du mit deinen 30 Zuchten da ist das gar kein Problem.
Übrigens bin ich kein Biofritze sondern mir liegt einfach was an meinen Tieren, denn die Ferkel müssen aus reiner bequemlichkeit ihrer Halter weiterleiden und darum find ich solche Konkretsendungen echt gut auch wenn ich dabei in ein falsches Licht gerückt werde.


biolix antwortet um 14-08-2013 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Hi !

Danke Gsiberger ! Es gibt echt eh noch so viele konv. Bauern und BäuerInnen die verantwortungsvoll denken und handeln.. ;-)

lg biolix


gsiberger22 antwortet um 14-08-2013 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@ biolix

ist das schwer zu verkraften?(-;


biolix antwortet um 14-08-2013 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
nein das ist schön.. ich kenne ja auch noch viele.. ;-))


Drauhexe antwortet um 14-08-2013 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Lieber Gsiberger, ich bedanke mich im Namen der Schweinderln :-)
Aber darf ich mal ganz blöd fragen: wenn die Schweinderln eh schon recht früh geschlachtet werden, warum muss man sie dann kastrieren? Oder leben sie bei Dir doch länger als sechs Monate?

Liebe Grüße
Drauhexe


50plus antwortet um 15-08-2013 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Befragt doch zu diesem Thema die Spezialisten, nämlich die Schweinebauern!

Wie sehr ich auch grüble, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wer den ORF veranlasst hat, dieses Thema aufzugreifen. ;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Ich bleibe dabei: "Es gibt nix Feiners, als ein Schweiners!" und freue mich schon auf das Mittagessen: Schweinsschnitzel Pariser Art mit Gemüsereis und Paradeissalat, alles selbstverständlich selbstgekocht und zum Großteil selbst produziert!


helmar antwortet um 15-08-2013 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Hallo 50 Plus......wir haben Vorwahlzeiten und die Grünen wollen ja, so ihr Parteiprogramm, den Biolandbau in Österreich verdoppeln........;-). Und da ist der ORF, besonders in der Sauregurkenzeit doch für jeden Aufreger dankbar. Wird doch bei keinem dieser Beiträge darauf vergessen, dass das "bei Bio so nicht sein darf".....
Mfg, Helga


HBler antwortet um 15-08-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
servus gsiberger:
habe da Fragen, bitte um Antwort.

wer bezahlt denn das, und wie ?
und seid ihr im Markt abgeschottet, das heißt, es wird z.b. kein Handl Tyrol Speck in Vorarlberg konsumiert, Handl Tyrol, welcher am europäischen Fleischmart einkauft.

und zur Ebermast gibt es einen interessanten Beitrag::

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/unser-land/ebermast-114.html

und daß die Vetuni von Pfizer (Imrpovac oder so ähnlich) gerne unterstützt werden würde, naja





gsiberger22 antwortet um 15-08-2013 11:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Liebste Hexe,

wenn du zu mittag einen Braten serviert bekommst der Ebergeruch hat wirst zum Vegetarier(bist wahrscheinlich eh schon).
Mir macht das kastrieren samt Narkose keinen Spass aber momentan ist daß das erträglichste.


misches antwortet um 15-08-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Also ich kastriere mein Schweine meistens am am 6-7 lebenstag mit Schmerzmitteleinsatz (keine Vollnarkose)

nur mal ne frage gsiberger wie viele wachen den aus der Narkose nicht mehr auf?


gsiberger22 antwortet um 15-08-2013 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Machen es seit 2Jahren (oder seit dem Schweineskandal VGT) und in dieser Zeit ist mir 1 Ferkel verstorben. Wie gesagt mein Schweine bestand ist zwischen 25 und 30 Zuchtsauen.
Ob das Ferkel so und so schon lebensschwach war weis ich leider nicht mehr da es einer der ersten Partien waren die wir mit Vollnarkose kastrierten.


gsiberger22 antwortet um 15-08-2013 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@ HB

warum sollen wir abgeschottet sein? Ich wollte nur sagen das es eine möglichkeit gibt die Ferkel zu betäuben. Es sträuben sich auch diverse Landwirte und Tierärzte es so zu machen. Ganz klar ist es ein mehr aufwand . Kastriert wird bei der ersten Impfung.
Dann mußt du die männlichen seperieren (möglichst warm und stressfrei und weg von den weiblichen)
ca. 3-5 min später schlafen die ersten man kann total stressfrei (auch für uns Menschen) seine Arbeit erledigen z.B. kannst so auch guten gewissens Blauspray einsetzen weil die Ferkel nichts spühren und mit der Schmerzausschaltung für danach rutschens auch nicht mit dem Hintern am Boden umher.ca 1 Stunde später manchmal auch früher gebe ich die Ferkel zurück an die Sau.


pre antwortet um 15-08-2013 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@gsiberger
Rein interessehalber, so wie ich das verstehe wird bei euch intramuskulär betäubt, oder? Schlafen da alle gut?


gsiberger22 antwortet um 15-08-2013 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Richtig Intramuskulär auf eine seite Impfen auf die andere Narkose.
Es brauch sicher eine Zeit bis der TA die richtige Dosierung (Medikament wird selbst gemischt) im Griff hat und je früher desto besser am im großen und ganzen schlafen alle.


Drauhexe antwortet um 15-08-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Liebster Gsiberger!

Ich weiß nicht, wie Du darauf kommst, dass ich Vegetarierin sein könnte. Nur weil ich möchte, dass Landwirte ihre Tiere anständig behandeln?
Ich habe einen Hof und wir schlachten regelmäßig. Und ich koche das Fleisch nicht nur für meine Familie sondern auch ich esse das. Ich habe allerdings keine Schweine, deshalb auch meine Frage an Dich. Leider ist sie nicht ganz beantwortet. Wann werden Schweine geschlechtsreif und wann werden sie geschlachtet?



pre antwortet um 15-08-2013 23:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@Drauhexe
Wie du schon in deinem ersten Beitrag festgestellt hast, werden Schweine etwa mit 6 Monaten geschlechtsreif. Um dieses Zeitpunkt werden sie auch geschlachtet, dh es ist ein gewisses Risiko. Soviel ich weiß liegt der Anteil der "Stinker" zwar unter 10%, aber wer möchte den dann zufällig auf dem Teller haben? Um das Risiko zu minimieren müßte man die Schlachtgewichte senken (ich schätze auf 80-85 kg), sinnvoll? Ich glaube nicht...


misches antwortet um 15-08-2013 23:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
also 10 Prozent sind meiner Meinung nach ein ziemlich hoher Anteil und weiters ist Eberfleisch kaum vermarktbar. die ganzen großen EH Ketten kaufen keine Eberfleisch. Weiters dürfen Fleischverarbeitende Betriebe die nach dem Österreichischem Lebensmittelkodex produzieren kein Fleisch von nicht kastrierten Schweinen verarbeiten.

In D werden ca 2% des Ferkel nicht kastriert und als Eber gemästet und hier spricht man schon davon, dass der Markt absolut gesättigt ist.


Drauhexe antwortet um 15-08-2013 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@pre und misches: vielen Dank für die Aufklärung!


sturmi antwortet um 16-08-2013 06:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Immer wieder "kocht" dieses Thema hoch. Das der ORF eine urbane, linksgrünlastige Berichterstattung macht ist wohl eh allgemein bekannt.
Wenn von der EU die Ebermast wirklich durchgesetzt wird werden wohl wieder viele kleinere Betriebe die Schweinefleischproduktion einstellen.
Vergesst bitte nicht was diese zeigefingerhebenden Missionierer für Ziele verfolgen, 100% Biolandwirtschaft, Vegetarismus (ausser Sonntags), Abschaffung der strohlosen Haltungsformen!
MfG Sturmi


helmar antwortet um 16-08-2013 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
Ihr solltet mal den Prickings-Hof in Sythen, NRW, besuchen.....mich persönlich wundert dass dieser Show-Hof von den Tierschützern in Ruhe gelassen wird. Wir haben uns diesen "EU-Hof" wie er sich selber bewirbt, angesehen. Da hätte der Betreiber einige Probleme in Österreich. Googelt doch mal "Bauer Ewald".
Mfg, Helga


gsiberger22 antwortet um 16-08-2013 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@ Hexe
wie siehts jetzt aus wennn sichergestellt ist das die Ferkel nix mehr verspüren und auch danach eine Schmerzausschaltung statt findet ist dann die 'ganze Diskusion nicht sinnlos? sollte doch nach anderen möglichkeiten gesucht werden?


Drauhexe antwortet um 16-08-2013 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arme Schweine -- ORF Konkret
@gsiberger: ich bin ja nicht gegen die Kastration von Ferkeln - solange sie keine Schmerzen haben! Irgendwie hab ich die Vermutung, Du hast ein völlig falsches Bild von mir?
Außerdem hab ja nicht ich die Diskussion in den Raum gestellt!


Bewerten Sie jetzt: Arme Schweine -- ORF Konkret
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;410142




Landwirt.com Händler Landwirt.com User