Harnstoffspritzung - Blattdüngung

Antworten: 14
DJ111 06-05-2013 19:42 - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
Hat irgendwer eine Liste oder einen Hinweis. wo ich zu so einer kommen könnte, wo man herausfinden kann, wie viel Harnstoff welche Kultur als Spritzung verträgt?

Danke für zweckdineliche Hinweise


ANDERSgesehn antwortet um 07-05-2013 04:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

Das haengt von der ausbringmenge
bzw von der konzentration in der
bruehe ab.

bei 300 l/ha 20kg harnstoff
bei 400 l/ha 25kg

fuer getreide


Josephiner antwortet um 07-05-2013 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
Hallo

Die Menge an Harnstoff, die du bei einer Spritzung ausbringst ist nicht sehr viel. Bei 25kg Harnstoff/ha sind das gerade mal 11,5kg N/ha. Also wenn man sowieso spritzen muss, dann empfiehlt es sich ja Harnstoff mitzuspritzen, da die Cuticula der Unkräuter etwas verätzt wird und so das Herbizid besser wirkt. Aber einfach nur Wasser und Harnstoff und damit aufs Feld, ist zu teuer und die Stickstoffmenge ist auch nicht wirklich viel.
Achte auch darauf, dass bei deinen Düsen ein "U" drauf steht, für Urea. Also dass sie Harnstoffverträglich sind.

MFG Martin



ANDERSgesehn antwortet um 07-05-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

@dj
bei 1:7 gibt´s am überlappungen am vorgelege
keine verätzungen. bei sauberer arbeit (bewölkt,
kühl, tau ,...) kann bis 1:10 gehen.

@ fj´ler
der reine n- ersatz ist nicht unbedingt "das"
argument, sondern zb. beim ährenschutz
kann man durch deine erkannte kleine menge
zum richtigen zeitpunkt das tkg puschen und
somit erlöse günstig steigern. - hier wären auch
noch 8-10kg bittersalz bzw epso top oder 2 liter wuxal p
auch noch sinnvoll.




schellniesel antwortet um 07-05-2013 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
@andersgesehen

Hab da auch keine Erfahrungen aber hab mir auch schon gedacht das man hier sehr gezielt N zum Korn Bringt.
den mit NAC oder KAS doch immer sehr wetterabhängig.....

Spreche jetzt von SW-
Also kann man zur Ährenfusarien Bekämpfung auch noch ein wenig Harnstoff mitgeben?
von welcher Menge reden wir da?

Und zwecks bittersalz auch schon sinnvoll bei einer herbizidmaßnahem z.B.Dicopur M (EC 39) beizugeben?

Mfg Andreas



ANDERSgesehn antwortet um 08-05-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
bei meinen obrigen text sollte es natürlich
100 : 7 und 100 : 10 heißen, leider war gestern
der server leicht überlastet und konnte es nicht
mehr korrigieren.

@schelli
ja natürli! dort hat´s die beste wirkung!
fugizid + harnstoff + bittersalz/epso top/wuzal p
auch bei sommergetreide (auch hafer) wird hier
tkg, protein, fallzahl, ertrag bzw erlös gepuscht!

soneben bei ist im bittersalz schwefel (magnesiumsulfat)
enthalten, das als katalysator für fungizide gebraucht wird.
naja, für brauchte man es nicht, weil der "saure regen"
es kostenlos für uns es machte.

ich nehme auch im herbst beim wintergetreide
bei der herbizidbehandlung schon harnstoff + wuzal b
mit.

die menge ist hier natürlich von der ausbringmenge
begrenzt, wie schon oben geschrieben. bei 300 l/ha
ca 20 kg harnstoff, bzw bei 400l/ha 25kg. es gehen
zwar höhere mengen aber bei sonneneinstrahlung
oder überlappungen sind dann verätzungen vorprogrammiert.
bei bittersalz bzw epso top (bittersalz mit spurenelemente,
die für die enzymbildung wichtig sind und preislich
maginal höher ist) sind 8 kg die untererste grenze und
bis 12 kg auch kein problem, dass soll man nach der
bodenanalyse bestimmen. bittersalz ist unabhängig von
der ausbringmenge. ersatzform für bittersalz ist wuzal p
ist gelee und nicht granuliert, es kann bis zu 2 l/ha
(weil höher konzentriert) pro überfahrt mitgenommen
werden. - durch die katalysator wirkung von bittersalz
kann man bei fungizid auch die menge reduzieren
(bis minus 15%)

bei harnstoff und bittersalz ist das einspülen in die
feldspritze eine herausforderung, wenn man´s noch
nicht gemacht hat und keine einspülschleuse hat.
am besten hier "ins" lückendichte sieb beim einfülldom dazu-
laufen lassen und mit wasser einspülen. es sollte zuvor auch
wasser im faß sein ( ca 1/5 voll) und das rührwerk laufen lassen!
es passiert hier nähmlich gern das der filter vor der pumpe
sonst sich mit teilgelösten harnstoff zu macht!

manche lösen schon zuvor mit warm wasser harnstoff
in einen eigenen potich auf. (harnstoff senkt die temperatur
des wassers und es kann auch passieren, dass die gefäßwand
bei 20° außentemperatur eine rauhreif ansetzt)

in trockengebieten mit dieser mischung kann man von 500-800kg mehrertrag sprechen.

lg
ANDERSgesehn.




schellniesel antwortet um 08-05-2013 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
danke!

Wieder was gelernt....

Kannst mir eventuell was zu den Kosten der Mittel sagen? Weil das ganze is bei uns alles nur auf Sonderbestellung erhältlich und deswegen eben auch fehlende Vergleichsmöglichkeiten....

Mfg Andreas


ANDERSgesehn antwortet um 08-05-2013 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

1 l aviator (fungizid) 54,-€
1 t harnstoff (50kg)gesackt 430€
1 t epso top (25kg) gesackt 500€
10l bzw 14kg-kübel wuxal combi b plus 8,20€

jaja, die steirische landwirtschaftskammer uä verbände
haben nur erkenntnisse über mais und kürbis, aber wenn
es über getreide geht, dann ist plötzliche stille ...

zur ährenbehandlung ist epso top besser als wuzal,
wegen dem enthaltenen schwefel, aber im herbst oder
frühjahr ist wuxal empfehllenswert, weil weniger auf zu
lösen ist, 2 liter (mengenbegrenzung pro überfahrt) gegen 12 kg.

man steigert zb das hl-gew um 3-4 punkt im vergleich
zu einer nuller-parzelle.

weil das hier ein bio-verseuchtes forum ist (nicht ganz
ernst nehmen meine formulierung :D ) wundert mich das
hier keiner über "bodennährung" spricht ...

übrigens andreas, ich nehme heuer bei mais in der
spritzung neben dem dem herbizid (ein sulfonulharnstoff)
dass erst ab 6..8-baltt-stadum gespritzt wird neben
wuzal noch 2,5kg zink-gelat mit.

lg
ANDERSgesehn.




ANDERSgesehn antwortet um 08-05-2013 23:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

achja die 65€ mehrkosten waren letztes jahr
nur 250kg ertrag, die eindeutig mehr erwirtschaftet
wurden.

lg
ANDERSgesehn.

ps: sorry, ich sprach immer von epso top
(magnesiumsulfat), ich meinte aber immer
epso microtop (zusätzlich bor und mangan).
übrigens ist auch für den biolandbau zugelassen.


 


ANDERSgesehn antwortet um 08-05-2013 23:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

die armis (weltmAister) ermitteln jedes jahr
den zinkgehalt im boden, denn neben die
hauptnährstoffe für mais das wichtigste spurenelement.

zink-gelat bis 3 liter pro überfahrt möglich.

es gibt günstigere produkt für zink nur die
löslichkeit für/in der brühe ist leider schlechter.

lg
ANDERSgesehn.




 


ANDERSgesehn antwortet um 09-05-2013 00:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung

wuxal b combi plus
 


DJ111 antwortet um 09-05-2013 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
Ich suche eigentlich nach Angaben zu verschiedenen Kulturen!!!!
Z.B. Weizen, Mais, Kürbis, Rüben, Bohnen ....
Wieviel Harnstoff die Höchstgabe bei einer Spritzung sind????????????????

Weiß da wer was ?

Gruß, DJ


Jophi antwortet um 09-05-2013 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
Hallo !

Das kommt auch darauf an, ob PSmittel zugemischt werden oder nicht.
Ich hab bei 200 ltr/ha 10 kg Harnstoff pro ha plus PS mittel und
20 kg Harnstoff pro ha ohne PS mittel immer als Obergrenze eingehalten.
Damit gab es nie Verätzungen.
Nicht in der Mittagshitze spritzen versteht sich, bei einer höheren Wasseraufwandmenge geht vielleicht was mehr, das weiß ich aber nicht genau.

Mehr Sinn macht es nach m.M. schwefelsaueres Amoniak zuzumischen, weil dabei vor allen Dingen der besonders von der Gerste dringend benötigte Schwefel verabreicht wird.
Außerdem kann man dann die PS Mittel etwas reduzieren, hier ist es möglich etwas mehr zusetzen als bei Harnstoff, und die Mittagshitze ist nach meiner Beobachtung auch nicht so arg das Problem wie bei Harnstoff.

Hoffe Dir geholfen zu haben.


duc1098 antwortet um 09-05-2013 23:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
hallo DJ111
eine liste wirst nicht finden, die Höchstmenge hängt von der Verträglichkeit ab wie wachsschicht, Witterung, sorte, mischpartner, uvm.
bei mir selbst hatte ich im Winterweizen bei einer anitenbehandlung mit 12kg Harnstoff Verbrennungen, ein anderes mal mit 25kg Harnstoff keine Verbrennungen.

ich glaub die Höchstgabe ist ein gradwanderung.
mfg duc


ANDERSgesehn antwortet um 10-05-2013 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harnstoffspritzung - Blattdüngung
@dj
wie ich und andere schon geschrieben haben
ist die konzentration in der spritzbrühe entscheidend
und nicht wie du von uns forderst die/eine höchstgabe!

es gibt sich alleine durch die ausbringmenge bzw
anderen einflußfaktoren die mögliche menge und wie
josephiner schon schrieb, sind die n-menge klein,
auch richtig erkannt hat schnellniesl, dass die teilweise per
bodenaufnahme nicht in gewünschter menge zeitgerecht
ankommen, ist diese möglichkeit mit der blattdüngung
der pflanze unter die arme (ähh blätter) zu greifen
meistens die perfekte lösung.

zb. bei herbiziden dünner wie bei fungiziden oder solo.
carboamid (harnstoff) hat den vorteil, dass es
sofort und genau dort eingelagert wird wo es die
pflanze ohne umwandlung in eiweiß bzw unnötige
zuckerbildung braucht, dadurch ist bei behandlungsmaße
eine mitnahme von harnstoff oftmals sinnvoll,
aber wird nicht die düngung über den boden ersetzen.

wenn du mehr ammonium/amide über die spritze
ausbringen willst, dann brauchst du schleppschläuche
und dass ist dann bodendüngung und nicht die
blattdüngung wie du forderst.

unsere deutschen kollegen verwenden dann nicht den
pillierten harnstoff sondern ahl verdünnt 1:3 bzw 1:4

lg
ANDERSgesehn.




Bewerten Sie jetzt: Harnstoffspritzung - Blattdüngung
Bewertung:
4.6 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;399778




Landwirt.com Händler Landwirt.com User