Weidevieh, wieviel darf man verlangen??

Antworten: 6
Tomot 23-03-2013 16:18 - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Hallo!

Ich überlege mir über dem Sommer (1. Mai - 1. November) Weidevieh (Kalbinen oder Ochsen) zu nehmen.
Meine Frage: Wieviel darf man da ca. pro Stück verlangen?

Mfg

Tomot


tch antwortet um 23-03-2013 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Darf?

Rechne Deine Kosten zusammen und dazu noch einen Gewinnaufschlag und das hat der andere zu bezahlen- ganz einfach, oder?



TDP1979 antwortet um 23-03-2013 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Also ich habe schon von 50Euro/Stk(Günstig) bis 25€ /Monat und Stück(Teuer) bezahlt. Beide Weiden behirtet und gezäunt, also für den Auftreiber keine Arbeit. Unter der Voraussetzung dass das Futterangebot passt, die Weide behirtet ist, wäre ich bereit 70 bis 90 Euro zu bezahlen. MFG



stefan_k1 antwortet um 23-03-2013 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Bei uns sind 70€ für Mutterkuh mit kalb üblich. Aber das kommt sicher auf die Weide draufan wieviel sie hergiebt.


rob98 antwortet um 23-03-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Verlangen kannst soviel du willst die Frage ist wieviel jemand bereit ist zu zahlen. Das hängt sicher davon ab wie ist das Futterangebot und die Wasserverfügbarkeit wo liegt deine Weidefläche, wie hoch, wie ist die Zufahrt, gibt es einen Hirten, wieviel Fläche bekommt der Auftreiber angerechnet und wie schauts aus mit Angebot und Nachfrage in deiner Gegend und im Moment noch viel wichtiger ist deine Weidefläche in den letzten beiden Jahren kontrolliert worden dh ist sie "sicher" vor ev Rückforderungen.

Ich zahle bei uns in Kärnten zwischen 25 und 50 Euro pro GV/Jahr.


mfg robert







179781 antwortet um 24-03-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Wir haben vor längerer Zeit (damals hat es noch Schilling gegeben) Kalbinnen auf einem Bergbauernhof auf ca 1300 m auf der Weide. Da haben wir 10,- Schilling pro Kopf und Tag bezahlt. Die hatten eine gute Weide und auf dem Hof hat eine ältere Frau gewohnt, die immer nach den Tieren gesehen hat.
Für uns war das eine gute Sache. Der Hof ist dann leider verkauft worden.

Gottfried


Tomot antwortet um 25-03-2013 16:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Danke für die hifreichen Antworten!!!


Bewerten Sie jetzt: Weidevieh, wieviel darf man verlangen??
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;393540




Landwirt.com Händler Landwirt.com User