Antworten: 45
NiN 27-06-2012 09:03 - E-Mail an User
Bilderberger
Seit annähernd 60 Jahren lenkt diese Gruppe, die Eliten der Welt, die Geschicke der Welt. Ist die Zukunft der schleichende Untergang Europas? Oder ist es eine Chance, den pseudopolitischen Hick-Hack zu beenden, und in ein neues besseres System zu wechseln - NWO?

ESM und Fiskalpakt lassen nur furchtbares erahnen...

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/spiegel-online-europa-erwartet-quasi-absolutistische-herrschaft-.html


teilchen antwortet um 27-06-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

Warum nicht gleich den Spiegel-Artikel posten, und nicht den Esoterik-Mist von Kopp.
Dann kann sich jeder selber ein Bild machen und muss nicht mit allen möglichen Verschwörungstheorien mitgeifern.

 


NiN antwortet um 27-06-2012 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
an vielen dieser "Verschwörungstheorien" scheint ja was dran zu sein...gerade die Bilderberger- Agenden werden Realität.
Unsere tolle EU und die noch bessere Währungsunion wurden schon vor 40 Jahren bei der Bilderbergerkonferenz als Ziele festgelegt. Hat zwar gedauert, aber heute ist genau so wie damals geplant.

Wer glaubt, die Politik bzw. das Volk hat irgendetwas zu melden ist wohl sehr naiv...




helmar antwortet um 27-06-2012 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Ach herrjeeeee........auf die Freimaurer hast vergessen.
Mfg, Helga


rotfeder antwortet um 28-06-2012 20:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Hallo!
Bitte erklär mir mal einer, wer ist dieser Herr Bilderberger und was macht der. Ich habe keine Ahnung um was es da geht.


MF7600 antwortet um 28-06-2012 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
die bilderbergertreffen sind nach dem ersten ort dieser zusammenkünfte benannt.
das sind geheime treffen der grossen aus wirtschaft und politik.
die massenmedien berichten so gut wie gar nicht darüber- komisch.
dem großteil der bevölkerung sind diese treffen gar nicht bekannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz


traktorensteff antwortet um 28-06-2012 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@ MF7600
Sooo geheim ist es nicht, erst vor 2 Wochen (?) war wieder eines und der Faymann war dort. Der ORF hat berichtet, natürlich nicht von dort direkt, aber dass er dort sein wird. Es wird wohl so sein, dass es "angenehmer" ist, wenn keine Kameras usw. dabei sind und man halt unter sich ist. So böse werden diese Treffen wohl auch nicht sein. Ich denke mal, es läuft wie im Parlament. In den Unterausschüssen, abseits der Kameras, wird alles ausgeschnappst und wenn man im ORF die Debatten sehen kann, geht es eigentlich um nichts mehr, weil eh alles schon geregelt ist. Wenn sich also die Politiker zu einem EU-Treffen zusammenfinden, sind schon einige Dinge vorher geregelt und nicht erst am Treffen.


MF7600 antwortet um 28-06-2012 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@traktorensteff
ja schüssel, faymann,.... waren auch schon dort.
kannst du mir kurz sagen worum es gegangen ist, oder welche entscheidungen dort getroffen wurden?
die massenmedien berichten sogut wie gar nicht darüber hab ich ja gesagt- nä?!
wenn nicht schon solch ein druck von anderen medien käme, würden die massenmedien nicht mal über die existenz dieser treffen berichten. soch eine macht steht da dahinter.
ähnlich wie die kriegspropaganda unserer massenmedien für libyenkrieg, syrienkrieg, iran......



Icebreaker antwortet um 29-06-2012 00:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Naja, die "Massenmedien" berichten sehr wohl darüber, nur liest halt nicht jeder alles, bzw. interessiert nicht jeden alles.

Erst kürzlich zum heurigen Treffen wurde von einem "Massenmedium" zu berichtet.

"Faymann reist wieder zum Bilderberg-Treffen in die USA
120 Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft ab Freitag im Washingtoner Vorort Chantilly

Wien - Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) wird auch heuer wieder am jährlichen Treffen der Bilderberg-Gruppe teilnehmen - nicht als Regierungs- oder Parteichef, sondern "als Privatperson", wie sein Sprecher am Donnerstag gegenüber der APA betonte. Die rund 120 Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft kommen ab Freitag im Washingtoner Vorort Chantilly zum 60. Mal zu ihrer traditionellen dreitägigen Konferenz zusammen.

Die Bilderberg-Gruppe wurde 1954 von Prinz Bernhard der Niederlande ins Leben gerufen, um die Beziehungen zwischen Westeuropa und den USA zu stärken. Der Name "Bilderberg" kommt vom ersten Konferenzort, einem Hotel im niederländischen Oosterbeek. Über die Gespräche wird traditionell Stillschweigen bewahrt, die Presse ist nicht zugelassen. Das hat im Lauf der Jahrzehnte immer wieder Verschwörungstheorien genährt, wonach die "Bilderberger" eine Art "globale Herrschaft" anstrebten und eine neue Weltordnung schaffen wollten.

"Offen und frei" über Gedanken sprechen

Der Club selbst begründet diese Verschwiegenheit damit, dass diese den Teilnehmern erlaube, "offen und frei" über ihre Gedanken zu sprechen. US-Medien berichten, dass das Marriott Hotel in Chantilly, in dem die diesjährige Konferenz stattfindet, heuer sogar seine anderen Gäste ausquartiert.

Die Bilderberg-Gruppe veröffentlicht regelmäßig die Liste der Teilnehmer an den Treffen, jene des diesjährigen Meetings wurde allerdings bisher noch nicht preisgegeben. Zu bisherigen Teilnehmern aus Österreich zählten Faymanns Vorgänger Franz Vranitzky und Alfred Gusenbauer, aber auch der Industrielle und Ex-Finanzminister Hannes Androsch oder der frühere Außenminister Peter Jankowitsch. Am letzten Treffen im Vorjahr nahmen auch der DER STANDARD-Herausgeber Oscar Bronner, RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner und der Chef der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB), Rudolf Scholten, teil."


Wen es genauer interessiert, wer wann teilgenommen hat möge Dr. Google fragen ... jedenfalls ist es streng geheim, was bei diesen Treffen abgeht. Keine Kameras, keine Handys, no comment .... - somit kann dir @MF7600 auch niemand sagen, worum es heuer dort so gegangen ist ;--)


mfg Ice




 


MF7600 antwortet um 29-06-2012 06:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@ ice
wovon spreche ich denn die ganze zeit? hmmm?
mein erster beitrag:
die bilderbergertreffen sind nach dem ersten ort dieser zusammenkünfte benannt.
das sind geheime treffen der grossen aus wirtschaft und politik.
die massenmedien berichten so gut wie gar nicht darüber- komisch.
dem großteil der bevölkerung sind diese treffen gar nicht bekannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz

dann traktorensteff:
Sooo geheim ist es nicht, erst vor 2 Wochen (?) war wieder eines und der Faymann war dort. Der ORF hat berichtet, natürlich nicht von dort direkt, aber dass er dort sein wird.
???????



Interessierter antwortet um 29-06-2012 06:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Nachdem da ja auch Österreicher dabei gewesen sind, kann es nicht sooo wichtig sein ;-)


Faltl antwortet um 29-06-2012 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
es gibt ja Typen bei uns die in allem eine Verschwörungstheorie sehen. Auch wenn ein Zug der ÖBB einmal Verspätung hat sehen die eine. Das sind die Anhänger einer Richtung die sich selbst als Supersauber, die Ehrlichkeit in Person und was weiss ich noch alles darstellen. Ganz besonders der Kopp-Verlag ist die Wahrheit unserer Zeit.


lacusfelix antwortet um 29-06-2012 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
OK der Faymann war dabei, aber ob er was mitbekommen auch hat, wann laut WIKI EnglischTagungssprache ist...


teilchen antwortet um 29-06-2012 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

Gott sei Dank gibt's hier auch ein paar Vernünftige wie Traktorensteff und Faltl.

Ich finde es gut, dass es einen Circle wie die Bilderberger-Treffen gibt, bei dem sich eben nicht nur Politiker, sondern auch Medienleute und Wirtschaftstreibende austauschen.
Die Empörung hier überrascht ein wenig, denn so gut wie alle politischen Treffen sind genauso diskret, die Medien sind nur zum Handshake und Smalltalk eingeladen, die richtigen Gespräche finden meist hinter verschlossenen Türen statt.

Jeder der schon einmal die Erfahrung gemacht hat, bei einer freien Meinungsäußerung falsch zitiert worden zu sein oder in der Öffentlichkeit zerrissen worden zu sein, schätzt die Diskretion seines Gegenübers, wenn er einmal frei von der Leber weg reden will.
Das klappt mit dem Herausgeber einer Tageszeitung, der ein gesellschaftliches Interesse hat, nicht aber mit dem Redakteur XY, der an einer heissen Story interessiert ist.

Dass dieser Circle keine großen Befugnisse hat, ist auch einleuchtend.
Wer sich ein bisschen mit Verfassungs- und Verwaltungsrecht beschäftigt, dem wird klar sein, dass einzelne Personen keine Gesetze beschließen oder staatstragende Entscheidungen treffen können.
Man beachte nur wie aufwendig es für Barack Obama war, die Gesundheitsreform in den USA durch alle Instanzen zu bringen.

@NiN
Dich hats ja ganz arg erwischt...
Wie stellst Du Dir denn die Medienarbeit vor, wenn es keine Nachrichtenagenturen gäbe? Jede Zeitung schickt zu jedem Ereignis auf der Welt einen Reporter hin? Der "Ennstaler Bote" mit eigenen Korrespondenten in Washington und Moskau?
Das geht sich irgendwie nicht ganz aus... Wer bezahlt denn die vielen Journalisten? Wo doch niemand mehr was für die Zeitung zahlen will. Mir fehlt die Fantasie um mir Dein Weltbild vorzustellen.

Was mich interessiert, was hältst Du eigentlich von Wikileaks? Wenn Du der Meinung bist, dass alles von Mächtigen gelenkt ist, wer lenkt dann Wikileaks und zu welchem Zweck?



traktorensteff antwortet um 30-06-2012 00:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@ MF7600
Ich meinte damit, dass die Treffen an sich (!) nicht geheim sind, jedoch die Inhalte natürlich nicht öffentlich werden. Aber wenns dich interessiert, frag ein paar Geheimdienste, die wissens sicher.
;-)
Und wie teilchen schon schreibt, dort kann nichts beschlossen werden, es gibt höchstens einen Meinungsaustausch. Der Werner wird nicht zurück nach Österreich kommen und dann womöglich gegen seine eigene Meinung oder politische Ideologie agieren.


MF7600 antwortet um 30-06-2012 06:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@traktorensteff
traummännlein
@teilchen
traumfräulein

na mal im ernst wie konnte so eine krise wie jetzt eigentlich entstehen?! wieso gibt es keinerlei volksabstimmungen?
schliesslich werden bankrotte banken und staaten mit steuergeldern gerettet!
http://www.youtube.com/watch?v=H311SNGWPGo


MF7600 antwortet um 30-06-2012 06:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
egal was man von ihm denkt aber einzig der strache dürfte das behirnt zu haben!

http://www.youtube.com/watch?v=1-TfP-fCM7g


helmar antwortet um 30-06-2012 07:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Generell könnte man allem und jedem die Absicht unterstellen der sich mit jemandem trifft, sich zu verschwören.....;-). Dass aber diese sagen wir mal 200 Leute die Geschicke der Welt lenken sollen, ist schon etwas, ja was denn? Warum ist denn noch niemand z.B. auf den Vatikan gekommen?
Jedes Ereignis hat bis dato noch Menschen gefunden welche felsenfest davon überzeugt sind dass eine "Verschwörung" dahinter steckt, oder dass man was im Fernsehen gesehen hat was gar nicht passiert ist, wie der Mondlandungen. Welche Menschen brauchen nun solche Theorien? Sind da nicht manche dabei welche ein ganz bestimmtes Weltbild haben und selber gerne "Führer" wären? Und wenn es nur um die Führung eines kollektiven Krautackers geht.........;-).
Und wenn dann die Kohlwickler kommen, haben dann die Bilderberger, Freimaurer oder sonstjemand auf diese Reise geschickt, den irgendwer muss ja an den Viechern schuld sein.....

Mfg, Helga.............und Faltl, Steff und Teilchen danke für eure Beiträge.


Tropfen antwortet um 30-06-2012 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Und wie sagte schon Lisa Fitz:
"Es ist den Banken vollkommen wurscht, wer unter ihnen Bundeskanzler ist!"

und das passt auch irgendwie!
Jedenfalls ist es wie die Faust aufs Aug!
http://staseve.wordpress.com/eu-kontrolle-uber-e-geld/


Eine Grafik von Franz L. Katzgraber......hat schon eine Wahrheit mit den Bilderbergers
 


teilchen antwortet um 30-06-2012 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

@MF7600

Eine Krise ist ein Zeichen von Chaos, von ungeplanten Ereignissen. Niemand plant bewusst eine Krise, wir sind nicht in Gotham City.

Chaos passiert dann, wenn die Ordnung außer Kontrolle gerät. Für Ordnung muss man sich anstrengen, Energie investieren. Chaos passiert von selbst, wenn man keine Energie investiert.
Das ist ein Naturgesetz.
Frei nach dem Motto: Bergauf kostet Kraft, bergab geht's von selber.

Kein Ökonom, Ökologe oder Soziologe dieser Welt kann alle Zusammenhänge im Moment sehen.
Das ist der berühmte Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien, der ein Erdbeben in Asien auslöst.
Bisher gab es zumindest Mechanismen, auf die man sich verlassen konnte, und nach denen man Prognosen erstellen konnte. Aber selbst die funktionieren nicht mehr verlässlich.
Die globalen Zusammenhänge von Ökologie, Ökonomie und Sozialem sind für einen einzelnen Menschen nicht erfassbar.
Darum ist es gut, wenn Menschen sich austauschen. Genauso wie wir hier, um Zusammenhänge etwas besser zu begreifen.



teilchen antwortet um 30-06-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

Ad Volksabstimmung

Da wäre ich sehr sehr skeptisch. Ich würde mir nicht zutrauen, eine Entscheidung über den ESFM zu treffen. Und ich traue es uns allen hier nicht zu.
Wie soll ich die Stabilität der einzelnen Nationalstaaten bewerten können? Wie soll ich die Verbindlichkeiten unseres Staates jedem einzelnen Land gegenüber bewerten können? Wie deren Verbindlichkeiten zu uns? Wie soll ich die Konsequenzen abschätzen können?

Ich bin schon beim Aktienkauf eingefahren, weil ich mir etwas einreden habe lassen, von dem ich in Wirklichkeit nicht genug Information und daher keine Einschätzung habe.

Ich bin der Meinung, jeder Mensch sollte einen Finanzführerschein machen müssen, bevor er eine Finanztransaktion auf dem Kapitalmarkt macht.
Also Aktien, Fonds oder Staatsanleihen kaufen oder einen Fremdwährungskredit aufnehmen. Wieviele haben das gemacht, einfach um noch mehr haben zu wollen, und sind damit eingefahren. Sich auf den Berater zu berufen gilt nicht, man ist immer selber verantwortlich für seine Geldgeschäfte.
Wir wollen immer die beste Rendite, die höchsten Sparzinsen, die niedrigsten Kreditzinsen, und verstehen aber das ganze Konstrukt dahinter nicht mehr.
Wie sollen wir erst die Entwicklung von Staaten bewerten können und danach eine Entscheidung fällen?




MF7600 antwortet um 30-06-2012 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen
eine krise ist nicht nur gezeichnet von ungeplanten ereignissen, eine krise kann man bewusst auslösen um dinge in eine gewollte richtung zu steuern um gegner zu schwächen oder auszuschalten.
man kann eine krise auslösen um die eigene macht zu stärken oder auch erst zu erlangen.
gutmenschentum ist absolut unbrauchbar in einer krise, bzw. ermöglicht sie erst.

menschen mit der begabung gesamtheitlich zu denken können in krisensituationen unvorstellbare vorteile erlangen.


teilchen antwortet um 30-06-2012 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

@Tropfen

Diese Grafik ist ein Unfug.
Lobbying wird genauso für Dich gemacht, Du bist Teil des Staatsgefüges und Teil des Finanzmarktes.

Es gibt unzählige Interessensvertretungen die auch nichts anderes machen als die Interessen ihrer Gruppe zu vertreten, und sie machen es mit Lobbying. Geben Informationen an die Entscheidungsträger, um deren Entscheidungsgrundlage zu verbessern. Sie können dann besser erkennen, was für eine Konsequenz eine Entscheidung für diese oder jene Interessensgruppe hätte.

Und Banken. Jeder will beste Konditionen für Spareinlagen und Kredite, bedenkt aber nicht, dass die Bank mit dem Geld wirtschaften muss, um die Zinsen verdienen zu können. Und auch Filialen und Berater zu finanzieren.
Das Geld kriegt im Tresor keine Jungen, wenn es dort liegenbleibt.

Wenn Du vor Jahren die Wahl hattest, wo Du Dein Geld anlegst, hast Du wahrscheinlich nicht nachgefragt, ob es in Staatsanleihen von Griechenland, Spanien oder Portugal angelegt ist, die schon sehr viel höhere Zinsen zahlen als z.B. Deutschland oder Österreich. Sondern hast einfach geschaut, wo Du die besten Zinsen bekommst.

Banken, Zentralbanken und Versicherungen sind sehr eng den Nationalstaaten verwoben. Banken und Versicherungen leihen den Staaten Geld, kaufen z.B. Staatsanleihen, bekommen dafür Sicherheiten und Zinsen. Damit zahlen sie unter anderem die Zinsen für die Spareinlagen der Sparer.
Auf einmal sind die Staatsanleihen nichts mehr wert, weil die Staaten abgewertet wurden. Meinst Du, dass die Banken das wollten, wenn sie selber einen Schaden davon hatten?

Der Staat ist mit Dir als Bürger eng verwoben. Du bist Arbeitnehmer oder Selbständiger, damit Steuerzahler und auch Transferempfänger. Deine Spareinlagen beeinflussen die Bonität des Staates. Du willst möglichst wenig Steuern zahlen, und möglichst viele Leistungen vom Staat. Das Geld das Du in Staatsanleihen anlegst, wird vom Staat wiederum in Investitionen angelegt - z.B. Staatsanleihen von anderen Staaten, wie Griechenland, Spanien oder Portugal.
Das ist jetzt alles sehr vereinfacht, aber im Grunde gehts uns alle an.
Von einer Krise hat wirklich niemand was, weil sie alle betrifft und alle schwächt, weil alle drin hängen.

PS. Dieser Eintrag ist auch gleich für Dich, MF7600.



Tropfen antwortet um 30-06-2012 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@Teilchen, Deine Beiträge sind meist sehr ausgewogen und gut durchdacht!
Bloß hier habe ich den Eindruck, dass Du ziemlich daneben liegst!
Ich für mich brauche keine Lobbysten und anderseits weißt Du doch, dass das Geld, dass als Kredit rausgeht, größtenteils frisches Geld ist!
So Du einen Kredit nimmst, hat im Gegensatz zu Dir, die die Bank keine Schulden, du aber schon!
Banken bekommen selten wegen fauler Kredite kalte Füße, sondern wegen Zockereien, die so nicht sein dürften! Wird aber trotzdem so gemacht, weil die Politik entweder keine Ahnung hat, oder die Lobbysten das Sagen!


teilchen antwortet um 30-06-2012 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

@Tropfen

Bitte definiere "frisches Geld".
Wenn eine Bank einen Kredit vergibt, hat sie zwar keine Schulden, aber ein Ausfallsrisiko. Je schlechter die Sicherheiten, oder auch die Bonität, umso mehr Risiko - und umso höher die Zinsen. Die faulen Kredite sind ein großes Problem für Banken, das sind uneinbringliche Außenstände.

Wirklich schlimm sind eben die Kredite an Staaten, als Gegenwert gibt's die Staatsanleihe. Nun sind die Bonitäten einiger Staaten auf Ramschniveau abgestuft, weil ihre Wirtschaftsleistung rückläufig ist. Da hat die Bank die Geld hergehörte hat, plötzlich einen Schuldschein der fast nichts mehr wert ist. Das muss dann als Verlust ausgebucht werden.

Eine Staatsanleihe von Deutschland zu kaufen bringt heute keine Zinsen, sondern man zahlt dafür, in Deutschland anlegen zu können. Warum? Weil das Ausfallsrisiko gleich 0 ist. In Griechenland ist es gerade umgekehrt. Griechische Statsanleihe bringt hohe Zinsen, dafür trägt man ein hohes Ausfallsrisiko.

Aber wie man an Island sieht, nichts ist unmöglich. Das kleine Land war 2008 als erste in die Staatspleite geschlittert, hat sich aber bemerkenswert gut erholt und ist heute in einer Wachstumsphase, um die es alle anderen EU-Staaten beneiden.




NiN antwortet um 30-06-2012 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@Tropfen und MF7600

freut mich, daß es zwischen den ganzen Gutmenschen und naiven Blindgängern noch Leute gibt, die die Zusammen hänge verstehen. Denn wie man es aus jedem kleinen Dorf kennt, wird auf dieser Welt gemauschelt...bei der Elite, halt im größeren Stil...
Doch leider sind die meisten noch so verblendet, alles als Unsinn abzutun, was ihnen nicht die ORF- Fratze Armin Wolf erzählt...
Schon alleine aus historischen Gründen - und da läßt es bei den meisten aus - zentriert sich die Macht auf einige Wenige.
Das Problem bei Vielen ist einfach, daß sie Angst haben, und ihre kleine beschauliche Welt plötzlich nicht mehr so ist wie sie es gern hätten. Vogelstrauss- Prinzip, einfach den Kopf in den Sand und alles ist gut...

@teilchen

genau dieses Zins und Zinseszins System ist die Crux. Schon mal überlegt, warum heute der Islam so bedrängt wird auf der Welt? Weil sie genau dieses "Juden - Kapitalsystem" vehement ablehnen...

Ich würde jedem mal vorschlagen, sich weiter zu bilden, mehrer Quellen zu erforschen, und damit meine ich nicht die Mainstream- Medien, und die gesammelten Infos auch zu hinterfragen.
NICHTS passiert aus Zufall!
Und das Krisen nicht heraufbeschworen werden ist sowieso Unsinn. Schon im Kleinen - siehe zb Börsen und den Aktienmarkt - passiert es ständig. Ich sage nur Währungsspekulationen USD vs. EUR. Ganze Volkswirtschaften "leiden" darunter, Export rauf, Export runter, und das ständig...
Noch zu deinem Satz ( "Von einer Krise hat wirklich niemand was, weil sie alle betrifft und alle schwächt, weil alle drin hängen." ): Da irrst du gewaltig, denn aus dieser Krise profitiern sehr wohl die Banken, denn unfassbare Summen werden den Banken in den Rachen geschoben. Sei es die Immo- Krise in den USA, wo Millionen Menschen ihre Häuser verloren haben- eben an die Banken, oder in der EUmverteilkungsunion hier bei uns. Und des weiteren wird genau durch diese Krisen die Unternehmerwelt zerpflückt, und nur einige große überleben dies, indem sie dann die anderen „schlucken“. Eine schleichende monopolisierung bzw. oligopolisierung findet statt. Und da haben wir dann schon wieder die Gewinner.
Wie es uns selbst aus Armin Wolfs diffusen Berichten noch in Erinnerung ist: "Krisen sind gut, denn Krisen reinigen den Markt." - zumindest von den Kleinen...

Und um nur einen Konzern zu nennen, der nachweislich Lobbies bedient und ganze Parlamente kontrolliert, sogar das Brüssler Parlament - MONSANTO
Als Landwirte sicher jedem ein Begriff - bitte nachforschen ( nicht nur WIKIPEDIA ), Unternehmensstruktur, wer sind die Eigentümer, was gehört diesen Leuten noch, etc, etc, etc..! Und dann bitte Querverbindungen herstellen, auch wenn euch dabei übel wird...( wie zb neuerdings Bill Gates groß bie Monsanto einstieg )

kleine Aufgabe: Was verbindet zb Gates- Buffet- Rothschild- Bergruen- Gorbatschow?

@Helga

zum Thema Vatikan gäbe es viel zu sagen, denn auch dieser ist durch und durch abstossend. Wie man nämlich weiß ist genau dieser Mehrheitseigentümer einiger Konzerne ( siehe zb FIAT ) und seine tatsächliche Bedeutung im weltweiten Kokainhandel ist ja auch umstritten....
Gerade jetzt erst wurde wieder einmal ein "Opfer" geschlachtet, das aus dem Nähkästchen plauderte und den Vatikan wieder einmal in ein unangenehmes Licht rückte. ( Kennst wahrscheinlich nur die Armin Wolf Version über diesen Verbrecher und Verräter...gg )

Um hinter die Kulissen blicken zu wollen, braucht man MUT. MUT zur Veränderung, MUT neue Wege zu gehen und MUT sich mit Dingen zu konfrontieren, die eben nicht in das Weltbild passen, das ihnen das "Staatsfernsehen" vorgaukelt.
Aber diesen MUT haben bisher noch wenige, wobei wir immer mehr werden....




NiN antwortet um 30-06-2012 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Noch etwas:

Wie wichtig es den Globalplayern ist, ihre Vormachtstellung zu sichern und Marktdominanz weiter auszubauen sah und sieht man in TURKMENISTAN, Stichwort Ruhnama (sprich Ruchnama ).

Bitte forschen!!! gg


teilchen antwortet um 30-06-2012 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

@NiN

Ich sehe es nicht als meine Aufgabe, Deine Weltbild zu bewerten, aber so beleidigend wie Du über andere sprichst, wie "Fratze Armin Wolf" oder "Juden-Kapitalismus", das ist nicht der Stil in dem ich diskutieren möchte.
Was Hans über Peter sagt, sagt mehr über Hans als über Peter. Mögen sich alle selber ein Bild machen.



MF7600 antwortet um 01-07-2012 06:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen
so schlimm sind diese wörter auch wieder nicht.
was dahinter steckt ist schlimmer...


helmar antwortet um 01-07-2012 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Warum erinnert mich Nin an Gdo?.......VomStil her kein Unterschied und in der geposteten Meinung auch nicht.
Respekt an Dich, Teilchen für dein Dagegenhalten, und für deinen Fleiss bei den Antworten, aber bei jenen welche hinter jedem Hollerbusch ein Gespenst sehen hilft es auch nicht. Und schuld sind immer die anderen......Und je überzeugter jemand ist dass er der einzige ist der weiss wie es lang geht umso beleidigender wird der oft, besonders dann wenn jemand mit guten Argumenten seinenArgumenten kontert.
Mfg, Helga


Tropfen antwortet um 01-07-2012 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@Helmar,
das Erwachen wird schnell genung kommen! Da braucht es keinen Hollerbusch (Strahlensucher) da genügt eine EM wo mitten in den Siegestaumel oder Rückstandsfrust, schlechte Nachrichten eingestreut werden!

@teilchen, warum mimst Du bei diesem Thema das biedere Mauerblümchen, wo doch sonst Deine Beiträge immer sehr gut durchdacht sind?

ESM....bedeutet die Schulden der maroden Südländer zu übernehmen und das in einer Gesamtbürgschaft von 650 Milliarden Euro !!
Die jährlichen Steuereinnahmen in Deutschland liegen bei rund 210 Milliarden.

Das heisst Deutschland wird über einen längeren Zeitpunkt ausbluten.

Für mich ist es völlig unverständlich wie blind die Politiker da mitspielen, so als würden diese die Folgen nicht sehen wollen.
Und die Südländer können weiterhin mit Geld prassen und sind nicht gezwungen ihre Probleme selber in Ordnung zu bringen.

Ein gutes Beispiel ist aktuell in Spanien die Pleite der privaten Autobahnbetreiber, welche diese Autobahnen nur mit EU - Mitteln bauen und betreiben konnten. Nun brauchen sie Geld von Europa um ihre Pleite aufzufangen. Das heisst spanische Autobahnen werden mit unserem Geld saniert und betrieben und in D- und Ösi-Land fehlt das Geld dazu.

In D waren die Linken dagegen und haben dies aufgezeigt und in Ösi-Land wohl nur die Strache FPÖ soweit ich es diesem Thema entnehmen kann!





FraFra antwortet um 01-07-2012 08:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
die tragweiten sind oftmals nicht bekannt

wie wo alles die finger drinnen hat--davon bekommt das volk nur einen bruchteil zu hören!!!
z.b. amerikanische medien die zb krigsbefürwortend berichten

und wer das glaubt was in der zeitung steht,dem ist nicht zu helfen


teilchen antwortet um 01-07-2012 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

Danke Helga für den Hinweis, darauf wär ich noch gar nicht gekommen.


@Tropfen

Du hast meine Frage nicht beantwortet, was Du unter "Frischem Geld für Kredite" verstehst.
Das könnte vielleicht ein Missverständnis klären.

Zu Deinen weiteren Ausführungen. Deutschland wird nicht ausbluten. Ich vermute aus Deinen Einträgen, dass Du Deutscher bist, und auch Österreich als Ösi-Land bezeichnest.
Die Deutschen glauben im Moment, dass sie die Welt retten müssen. Ganz so ist es nicht. Sie sind genauso abhängig von prosperierenden Staaten in der EU, weil sie wirtschaftlich mit diesen Staaten und deren Banken so eng verwoben sind, dass es ein größerer Schaden wäre, sie fallenzulassen.
Und Deutschland hat und profitiert immer noch immens von der Eurozone, das sollte auch Deutschland nicht übersehen.

PS. Wenn Du mich als Mauerblümchen wahrnimmst, dann entsteht das Bild bei Dir - ich bin jedenfalls keines. Oder ist es ein Versuch mich kleinzureden? ;-)



NiN antwortet um 01-07-2012 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen

erstens empfinde ich diese Formulierungen nicht beleidigend, sie gehen nur an der heute sooo modernen political correctness vorbei. Und die ist ja eh lächerlich. Und unangenheme Dinge mit philosophischen Sprüchen zu kontern ist genau dieses Vogelstrauss- Prinzip, welches ich meine.
Wie etwa der: "Stell dir vor es ist Krieg und niemand geht hin"
Ich wollte dich damit nicht persönlich treffen, indem ich diesen Wolf ein wenig diskredidiert habe. Doch aufgrund seines Wirkens - seine Argumentation und Feindseligkeit gegenüber den NICHT - Proporzparteianhängern - ist es offensichtlich, daß er nur eine Marionette ist.
Und der "Judenkapitalismus" ist auch einer, kann man sich auch nicht schönreden. Die wirtschaftliche Umbauarbeit der letzten Jahrzehnte geht eben nur in diese Richtung - Monetarismus
Da ich halber Kroate bin, und mein Opa Partisane war, trage ich auch nur die "halbe" Erbschuld am Holocaust, die uns ständig suggeriert wird....
Weiters beachte man auch selbst bei diesem Thema die Geschichte, die UNS gelehrt wird ( in anderen Ländern lernt man die Geschichte anders - komisch ), ein wenig differenzierter.
Hitlers Wirken, betrachte man es aus genau der Sicht, daß es diese Machtzirkel gibt, stehen unter einem anderen Licht, denn nach WW I zogen die Amis ihren "freien Kapitalismus" über Europa. Es folgten aufgrund der Aufbauarbeiten die goldenen Zwanziger, jedoch blieben dann nur noch 10% Reiche - eben die Nutznießer der Vatikanherrschaft sprich Juden ( denen war nur die GELDwirtschaft erlaubt ). Die dann ausgelöste große Depression war auch dann schon der Startschuss für die NSDAP. Von den großen Banken und Amerikanern unterstützte und finanzierte Entwicklung des 3. Reiches bis hin zum WW II war genauso gewollt. Erstens mussten die Fehler des Versailler Vertrages korrigiert werden, denn Europa war noch nicht reif für die "freie Wirtschaft" und zweitens brauchten auch die Zionisten ihren Grund für die Errichtung des Staates Israel, der ihnen ja schon 1917 versprochen worden war...bitte nachlesen!
" Und an die, die sagten ein wirtschaftliches und kulturelles Leben in D sei ohne Jude nicht möglich! - dies wurde gänzlich widerlegt" Zitat Hitler am Parteitag 1940

@Helga

ich glaube nicht, ich sei der Einzige, der etwas weiß, nur stehe ich der Realität anscheinend näher als manch andere hier...
und bisher kam auch kein "gutes Argument" um diese Thesen zu entkräftigen...
Lies dich mal mehr in diese Themen ein, die ich thematisiere, wie Vatikan ( scheint ja Bedeutung für dich zu haben ), NWO ( Club of Romes ), Monsanto, Medienmonopol, Turkmenistan, etc..und sei dann erst schlau!
Und Schuld sind nicht die Anderen, die tragen wir ALLE!
Und um den Ball ein bißchen flacher zu halten, nehmen wir die Bilderberger mal raus, und du kannst mir mal erzählen was du über die Entwicklungen von Ö in den letzten 10 Jahren weißt - zb EU Reformvertrag, Cross - Border - Leasing, das konstante an die Wand fahren des vom ÖIAG übernommenen ehem. staatsnahen Unternehmen, die dann billigst unter den "Großen" verscherbelt wurden ( siehe zb. AUA ), etc,...


Und wie gesagt, nehmt euch mal die Zeit und durchleuchtet die angesprochenen Themen, besonders das Medienmonopol ( wer gehört zu wem, wem gehören diese Unternehmenskonstrukte ), bevor ihr hier in Schnellschiessermanier nur eure idyllischen , kleinbürgerlichen Weltbilder zu verteidigen versucht.
Und wenns dann nicht mehr geht philosophisch zu werden...ich weiß auch daß eigentlich die LIEBE der Schlüssel zu allem ist, denn wenn jeder LIEBEN würde, wärs anders.....IST ABER NICHT...


Idealist antwortet um 01-07-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen,bitte erzähl mal wie es Island aus eigener Kraft geschafft hat aus dieser Krise herauszukommen.M.f.G.


Tropfen antwortet um 01-07-2012 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@Teilchen,
als Steirer lebe ich ich in Deutschland!
Nehme deshalb am Politikgeschehen beider Länder Anteil!
Wie ich Dich, bzw. Deine Beiträge empfinde habe ich Dir mitgeteilt, deshalb bin ich ja über Deine Beiträge in diesem Themenstrang so erstaunt!
Der Goldschmied Fabian, der sich hinter dem Link verbirgt, kann es Dir bestimmt besser erklären, warum die Bank keine Sicherheiten braucht, Du oder ich aber schon!



akut antwortet um 01-07-2012 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
NiN

bist ein verdammt kluger Kerl! wohltuend dein Weit- u. Durchblick gegenüber so manche naive Beiträge von Forumsteilnehmern.
meine Hochachtung
akut


teilchen antwortet um 01-07-2012 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger

@Tropfen

Die Geschichte von Goldschmied Fabian wird in rechtsextremen und esoterischen Kreisen verbreitet. Es ist die antisemitische Produktion eines Scientologen, Psychopolitik ist eine beliebte Methode in solchen Pulbikationen.
Der Ersteller des Videos wird seit Jahren vom Deutschen Verfassungsschutz beobachtet, das Video wurde unter anderem über Subseiten der NDP verbreitet.
So einfach wie das Video es darstellt, hier gut - da böse, ist die Welt nicht. Aber in rechten Kreisen sind einfache Antworten immer willkommen. Scientology bedient sich dieser Informationsmechanismen.
Darum ist es mir umso wichtiger, dass hier auch Gegenmeinungen zu lesen sind.

 


NiN antwortet um 01-07-2012 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen

tatsächlich ist es so, daß eben nur NICHT Mainstream- Medien diese Dinge thematisieren. Diese sind auch nicht abhängig von EU- Rundfunkförderungen und wollen dies auch nicht.
Ein Grenzgänger diesbezüglich ist der deutsch-französische Sender ARTE, und sagt dies auch ausdrücklich. Seine Sendezeit für kritische Berichte geht von 23.00 bis 03.00 Uhr. Primetime darf er manche Dinge nicht senden, da er eben diese Förderungen bezieht - forsche auch hier mal genauer nach...
Außerdem werden auf ARTE auch ( als einziger Sender ) Inhalte aus dem Brüssler Parlamentsreigen gezeigt und hinterfragt. Alle anderen berichten garnicht....

So wie ich es nach deinen Beiträgen bewerten würde, täte ich sagen, daß du gar keine EIGENE Meinung hast! Dein Verständnis und Horizont fangen rechts mit der ÖVP an und hören links mit den Grünen auf...eine größere Bandbreite macht dir Angst und du plapperst genau das nach, was dir das Staatsfernsehen und deren "Experten" ( wie zb dieser Nowotny ) auftischen. Da ich hier einige links bzw. Punkte zur Sprache brachte, und du diesen anscheinend nicht nachgehst, würde ich sogar sagen, daß du ignorant bist. Im Gegensatz zu dir, denke ich über deine Argumente nach, doch klammerst du dich an dein Wissen über das Bankensystem, welches ich dir auch nicht absprechen will, doch genau DIESES ist ja eben das Problem.....
Schade, doch du bist ein Paradebeispiel für die Gattung "Schäfchen", die genau die Eliten brauchen. Ein Sklave des Systems. Alles was der ORF nicht berichtet ist nicht da.....
Und in Anbetracht der Tatsache, daß weltweit von knapp 8Mrd. Menschen nur 1,2Mrd. Wohlstand haben ( täglichen Zugang zu Nahrung, Wasser, Zugang zu den technischen Errungenschaften der Menschheit ) würde ich dich auch als selbstgerecht bezeichnen...denn für jeden Menschen mit Moral und Gerechtigkeit ist dieses System falsch!

@tropfen

wenn du in D lebst, dan bist du ja von vielen Dingen noch direkter betroffen, als wir hier in Ö.
weiß nicht ob du schon davon gehört hast, doch die D arbeiten sehr hart und vor allem lautlos an der Aushebelung des Grundgesetzes - siehe Änderung des Artikels 93!!!!
Böses kommt auf uns alle zu.....


Danke akut für dein Feedback!!





Tropfen antwortet um 01-07-2012 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@teilchen
unter dem Link www.investor-verlag.de findest Du meine Informationsquelle!
(Auch den Hinweis zu diesem Film habe ich dieser Seite entnommen)
Und die haben vermutlich nichts mit dieser Organisation zu tun, auf welche Du hinweist!

Es gibt über 100 Seiten im Netz die auf diesen Film hinweisen, warum Du ausgerechnet diese als Beispiel benennst,- stellt für mich zumindest-, Deine sonstige Ausgewogenheit in Frage!
ps. aber so hast Du zumindest den Grander Eigentümer gefunden! Ist ja auch was wert!

Du hast gefragt," was frisches Geld ist"! In diesem Film bekommst Du die Antwort! Oder sagen wir könntest! Denn irgendwie ist Dein Dir eigener Feinsinn gerade etwas umgeleitet!


helmar antwortet um 01-07-2012 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Tja das Granderwasser........und was hält nun unser NiN davon....;-).
Mfg, Helga


NiN antwortet um 01-07-2012 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
die Wirkung des Granderwassers kann ich weder bestätigen, noch dementieren. Doch weiß ich von russischen Unternehmen, daß sie über das Grander- gerät einen Teil der Wasserreinigung vornehmen.
Als Tiroler ist mir die Familie Grander ein Begriff, und Johann Grander, der ehrwürdige Erfinder, erzählte Anfang 2000 über seinen Großvater, der ihm diese Idee eigentlch schon in seiner Kindheit mitgab.
" Die Antwort liegt im Wasser" sagte der schon in den 30er Jahren....

Wie bei so vielen Dingen, die wissenschaftlich nicht begreifbar sind, wie zum Beispiel die Milch - Verschleimungstheorie, spielt erstens sicherlich der Placeboaspekt eine Rolle und zweitens die tatsache, daß jeder Mensch sicherlich individuell darauf reagieren mag.
Ich würde nicht alles für bare Münze nehmen, was die Esotherik sagt, doch ist der Energiefluß des Menschen und der Natur ( siehe die Mentalisten wie Uri Geller oder auch in diesem Zusammenhang die Shaolinmönche mit ihren energetischen Fähigkeiten ) sicherlich von großer jedoch totgeschwiegener Bedeutung, wo wir wieder bei den Zirkeln der Macht wären, die eben die Massen nur über Gier, Neid aber vor allem Angst beherrschen und nichtsfragende Konsumenten und Soldaten brauchen....und dadurch eben auch das Bewußtsein der Menschen ja nicht erweitert werden soll. Somit beschränkt sich das "Energiewissen" bei uns lediglich auf Aura/ Karisma und dergleichen, was man spürt bzw. erahnen kann.
Da dies ein gewaltiges Spektrum ist, und ( wir sind wieder beim Vatikan ) die Kirche alles systematisch verfolgt und zerstört hat , was nicht in deren Bild passte, sind wir diesbezüglich einfach "unterentwickelt".
Ob aber dieser energetische Background explizit beim Granderwasser zutrifft kann niemand sagen.
Durch die Corioliskraft, wäre die südliche Erdhälfte ja permanent "gegrandert", wobei, wenn man den Erdmagnetismus und die Bedeutung der Pole in diese Gleichung miteinbeziehen würde, sich diese ja dort aufheben würde....gg.....die grandersche Wirkung....

Die Frage hierbei ist ja, da es ja nachgewiesene Anomalien des Erdmagnetfeldes gibt ( im Bereich Äquator und im Südatlantik - mittelatlantischer Rücken ) und eine sogenannte Polumkehr nur mehr eine Frage der Zeit ist, ob dieses grandersche Gerät dann nachgerüstet werden muss....




Tropfen antwortet um 01-07-2012 17:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@NiN,
bei Grander bist auf dem Holzweg! Macht aber nix, hast ja auch geschrieben, dass Dir der Name ein Begriff ist!
Grander war kein Ehrwürdiger Erfinder, sondern nur ein Finder der dann zusammen mit Gruber (später EWO) das Grandergerät gebaut hat!
Gruber gebaut, Grander verkauft! Ja und dann hat ein anderer, der die Namens- und Vertriebsrechte heute noch hat, Grander ein Verkaufsangebot gemacht!
Erst ziert man sich dann giert Man(n) sich und von einem Tag auf den anderen war Gruber samt seinen Entwicklungskosten außen vor und stand mit einer Million Schilling Schulden da! Den die Geräte die er noch hatte, durfte er unter dem geläufigen Namen "Grander" nicht mehr verkaufen!
Mit einem Grander-Wasserbehandlungsgerät kann man nur dann Wasser reinigen, wenn dahinter ein Filter montiert ist.
Wenn Du mehr darüber wissen willst, es gibt hier im Forum einen Themenstrang, da kann man sich informieren und amüsieren!
Beste Grüße vom Auslandsteirer & Tropfen

https://www.landwirt.com/Forum/346987/Grander-Wasserbelebung.html


helmar antwortet um 01-07-2012 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Hallo NiN, also der Grander hat ja die Wirkung seines Wasserverdrehers damit begründet dass ihm Jesus höchstpersönlich erschienen ist......;-) Ich persönlich würde die Erscheinung wenn überhaupt eine solche stattgefunden hat, auf den exzessiven Genuß von einer hochprozentigen klaren alkoholischen Flüssigkeit zurückführen....;-). Kann durchaus sein, dass der alte Herr tatsächlich glaubend davon überzeugt ist. Und bei der ganzen Esoteriksache bin ich sehr skeptisch und glaube immer weniger. Und damit kann ich durchaus aus meiner Sicht so manche Theorie vergleichen welche uns manche weismachen wollen, von Religion, wo es auch immer nur ein paar "Auserwählte" mit den höheren "Mächten" zu tun haben bis eben zu den obengenannten Bilderbergern.........mehr Wirbel als Wirkung, solange man was reingeheimnissen kann.
Hallo Tropfen.....hoffentlich bekommst du wegen deiner Erklärung wie die Sache gelaufen ist, keine Schwierigekeiten.....aber wenn es so ist mich wunderts nicht.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 01-07-2012 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
Hab mir kurz das Granderthema reingezogen....und hab unten im Keller einen AquaPower - Durchläufer...mit so einem Kalkmagneten...

leg aber persönlich nicht so viel Wert drauf. Meine Mutter sagte früher immer :" trink ja nicht das Wasser aus dem Bach!!"
und immer wenn wir Fußball spielten, liefen wir Kinder zum Bach, und soffen dieses Wasser...also Wasser ist für mcih Wasser.
Das Granderthema ist ja voller spaßiger Momente, wenn man so drüberliest, doch wird das ganze Thema vom "Atomstromfilter" in den Schatten gestellt....

ist sehr aufschlussreich und stelle ich auch nicht in Frage, die Wasseraufbereitung. Doch wies halt so ist, ist alles was kein Dr. Prof. Dipl.Ing. bestätigt einfach Unsinn in unserer gesellschaft.
Traurig ist halt, daß durch die Gier und den Drang nach totaler Vermarktung solche Dinge und deren mögliche Wirkung in misskredit geraten....


NiN antwortet um 01-07-2012 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bilderberger
@Helga

Das Problem mit der Esoterik ist, daß viele Dinge sicherlich möglich sind, jedoch auch einige Spinner und selbsternannte Gurus dies ad absurdum treiben. Im Eso- Bereich sind sicherlich die Asiaten beispielgebend, wobei diese Dinge ja nur bei uns als Esoterik bezeichnet werden. Dinge wie chinesische Heilkunst, oder auch das japanische Reiki, welches ja nur auf den Energiedurchfluss des Körpers beruhen, sind sicherlich nicht von der Hand zu weisen.

In puncto Religion ist zu sagen, daß ja die großen 3 Rel alle auf der selben Geschichte beruhen, und auch in der alttestamentarischen Propheterie vorausgesagt werden - siehe zb. Moses, der Jesus ankündigte - als ein Gott nahestehender Prophet und "adamgleich" sprich nicht menschlichen Ursprungs, aber auch Mohammed - als letzten Propheten und eben ihm selbst "mosesgleich" aus der Reihe der Menschen. So ist rein auf testamentarischer Basis nach dem 1. auserwählten Volk, den Juden, welche ihren Rang verspielten ( siehe Sodom und Gomorrha ) das Christentum das 2. auserwählte Volk ( mit Jesus als Mustermenschen - Nächstenliebe etc. ). Abr auch diese konnten den Status nicht halten ( Zitat Jesus: "Hundert Jahre nach mir, werden meine Worte schon verfälscht sein" ). So gab Gott den Menschen eben die schon prophezeite dritte Chance, und schickte Mohammed - der Islam ist sozusagen das "Update" des Christentums....es steht jedem natürlich frei eigene Schlüsse zu ziehen...

Was das Gefüge der Macht auf dieser Welt betrifft, ist es selbst für jeden Zweifler eigentlich offenbar, wenn er die Geschichte und das heutige Bild betrachtet. Schau dir dazu doch mal wirklich die paar Links an, die ich postete. Einiges ist sicher viel zu lesen, doch es ergibt letztendlich ein stimmiges und rundes Bild. Da eben die Mainstreammedien weltiweit unter der Knute von nur 3 Leuten stehen - die gesamte deutsche Medienlandschaft hat die selben Eigentümer wie die der USA.
Lies einfach mal wirklich nach, und schreibe dann, anhand expliziter Beispiele, worin du den Unsinn ortest!!

Dann wäre einer konstruktiver Meinungsaustausch möglich.


Bewerten Sie jetzt: Bilderberger
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;348875




Landwirt.com Händler Landwirt.com User