Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit

Antworten: 16
Neuer 19-05-2012 09:09 - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
"zufällig vorbeigekommen" - und das wird dem Gsindel Balluch auch noch geglaubt
 



tch antwortet um 19-05-2012 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
Kannst Du das Gegenteil beweisen?

tch


sturmi antwortet um 19-05-2012 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
"...„Zu behaupten, nur zufällig bei der Besetzung der Landwirtschaftskammer durch VGT-Aktivisten vorbeigekommen zu sein, ohne etwas mit der Organisation der Besetzung zu tun zu haben..." (noe.ORF.at)
@sthuber
Was unterscheidet einen Grasser von einem Balluch?! Höchstens das Outfit! ;-)))
MfG Sturmi



biolix antwortet um 19-05-2012 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
und wer sitzt schon von den beiden ? Inkl. wer hat die Millionen ? ;-)

lg biolix

p.s. aber natürlich haben auch oft Jäger und Polizisten Narrenfreiheit..

wer kann sich noch an diese Geschichte erinnern ? Die Tierschützer ebenfalls nun frei gesprochen..

http://www.vgt.at/filme/filme/dokumentationen/polizeitreibjagd/index.php


sturmi antwortet um 19-05-2012 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
"....Zu behaupten, nur zufällig bei der Besetzung der Landwirtschaftskammer durch VGT-Aktivisten vorbeigekommen zu sein, ohne etwas mit der Organisation der Besetzung zu tun zu haben..."
@biolix
Was glaubst du Biolix, ist Balluch nur zufällig vor Ort oder ist er der Initiator?! ;-)
Ähm, wo wurden die Tieraktivisten freigesprochen?!
"Während die Staatsanwaltschaft noch immer [.....] gegen den Tierschützer wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt ermittelt,..."
Ganz prinzipiell, diese radikalen Tieraktivisten wissen genau was Sie tun. Sie fordern mit ihrem Verhalten den Rechtsstaat und dessen Vollzugsorgane heraus um ihre absurdes Ziel, die vegane Gesellschaft, zu erreichen!
MfG Sturmi





biolix antwortet um 19-05-2012 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
ähh so zufällig meinst, wie dem Grasser seine Freunde die die Millionen kassiert haben und dann gefragt haben "wo war meine Leistung.." ??? Gilt für ihn noch die Unschuldsvermutung ?

Ich fraagte dich ja ober der KHG schon sitzt.. ?? ;-)))

Welchen Satz reisst da wieder aus dem Zusammenhang..

finde den Artikel nicht mehr, aber die lettzen tage wars in orf. on das die Tierschützer die die Jagt "gestört" haben,freigesprochen wurden... ermittelt wird nun gegen die Polizeibeamten...

lg biolix

p.s. wer glaubt an die Vegane Gesellschaft ? Nicht mal der Balluch.. ;-))





Icebreaker antwortet um 19-05-2012 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit

Hallo biolix,
"finde den artikel nicht mehr"

Hier, bitte:

http://derstandard.at/1336435221456/Videoprotokoll-Tierschuetzer-klagen-Polizisten-wegen-willkuerlicher-Festnahme
 


payment antwortet um 19-05-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
ah geeeeehhhhhh, jetzt woas so komod ohne biobix , jetzt kimt wieder des ganze gwascht, wann, wer, was gsagt hat, machs des im wirklichen leben ah aso, wen wüst den in dem forum überzeugen, des is do nur mehr lästig,



Restaurator antwortet um 19-05-2012 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
waast biolix, die richter werden den fall aus lassnithöhe schon richtig beurteilt haben.
wenn aber a verhandlung stattfindet dann wird nur um die geklagte einzelszene verhandelt, des ganze drumherum darf an richter dabei net kümmern.
wenn du aber net des g'spür hast wie g'frastig daneben sich der herr gemeinderat verhalten hat mit seinem bewusst deppert - provokativen verhalten, dann bist nix anderes als a mitschleimer dem des in wirklichkeit g'fallt, der si selber im täglichen leben aber hütet si so zu verhalten - weilst genau weisst, dass ma sich mit so einem verhalten ins out manövriert.
wer nur a winzigklanes bisserl wert auf a zwischenmenschliches miteinander legt kann si von solchen sich asozial verhaltenden nur distanzieren und wenn die sache für die si eintreten noch so gut wär.
das is des niveau und die vorgabgsweise von gasthausraufern und kriegstreibern.


biolix antwortet um 20-05-2012 00:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
uiiii.. schaut euch 2 doch mal die Überschrifft an, ist das nicht genau die "Kgriegstreiberei" ??

Also ich habe z.b in der DOKU darüber, ich glaube im Thema wars in ORF gesehen, das sich 2 Tierschützer in der Nähe eines WOhngebietes auf einem WEg aufgehalten haben, und dann angezeigt das die Jagd zu nahe am Wohngebiet statt findet... alles ander könnt ihr auf der VGT hompage euch selbst ansehen.. also ich wüsste nicht was das mit einer "Gsathausrauferei" auf sich hat, ich hatte auch noch nie eine, bis auf eine angedrohte Watschen vom Strurmi.. ;-))

blg und gute nacht biolix


sturmi antwortet um 20-05-2012 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
"wenn du aber net des g'spür hast wie g'frastig daneben sich der herr gemeinderat verhalten hat mit seinem bewusst deppert - provokativen verhalten, dann bist nix anderes als a mitschleimer dem des in wirklichkeit g'fallt, der si selber im täglichen leben aber hütet si so zu verhalten - weilst genau weisst, dass ma sich mit so einem verhalten ins out manövriert. wer nur a winzigklanes bisserl wert auf a zwischenmenschliches miteinander legt kann si von solchen sich asozial verhaltenden nur distanzieren und wenn die sache für die si eintreten noch so gut wär."
@restaurator
100%ige Zustimmung! Interessant wäre ja auch noch zu wissen wer den dieser Hausbewohner war, der die Tieraktivisten gerufen hat! Vielleicht ein Zuagroasta der auf soziale Kontakte pfeifft und für den z.b. ein Mähdrescher eine Bedrohung darstellt! ;-)
MfG Sturmi





helmar antwortet um 20-05-2012 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
Hmmm......nachdem niemand hier wohl "dabei" gewesen ist, sieht man wohl alles aus der "eigenen" Sicht.......seltsam ist halt, dass es scheinbar ok zu sein hat wenn jemand für eine aus seiner Sicht guten Sache sich in Richtung strafbarer Handlungen begibt und dann jammert wenn es zu einer Verurteilung kommt.....oder zu einem Freispruch.
Ich finde das es auf den einzelnen Fall ankommt. Und dass jemand in dessen Stall eingebrochen wird in jedem Fall auf eine unabhängige Justiz sich verlassen können muß, egal ob jemand Fotos macht oder Hühner stiehlt.
Und wenn sich jemand kostümiert in einen Käfig setzt, dann soll er dort sitzen bis es ihm zu blöd wird. Und je weniger Aufhebens darum gemacht wird u8mso schneller wird das sein.
Mfg, Helga


biolix antwortet um 20-05-2012 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
uiii de "Zuagroasten"... wie soll man da an eine Vereinigtes Europa denken, wenn eigentlich schon die "Zuagorasten" schon an allen Schuld sind.. ;-))))((


helmar antwortet um 20-05-2012 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
Unsere "Zuagrasten" fallem im Allgmeinen (Ausnahmen gibt es aber auch) dadurch auf, dass sie hinter ihren Gartenzäunen bleiben. Klagen über Güllegeruch etc. hat es eher vor 20 Jahren gegeben. Was man aber einigen klarmachen musste ist dass nicht die ganze Katastralgemeinde Freilaufzone für die Hunde ist.
Mfg, Helga


payment antwortet um 20-05-2012 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
biobob, um 0uhr46, nachm feuerwehrfest sitzt dich nochmal zu blechtrottel,


ANDERSgesehn antwortet um 20-05-2012 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit

@helmar´s letzten 8 wörter sind gerade top-
aktuelle geistige haltung von mister wasserlulu.


Restaurator antwortet um 20-05-2012 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
@biolix:
sorry, hab vergessen, dass es in den bundesländern ganz unterschiedliche jagdgesetze gibt.
in nö - glaub ich - sind 100m zu gebäuden mindestabstand zum schiessen.
bei uns in der stmk steht lediglich, dass "in unmittelbarer nähe" nicht geschossen werden darf.
nachdem ich einem alten jäger einmal erlaubt habe neben meinem haus ein bankerl zu errichten "nur zum schauen, zum schiessen bin i schon zu alt" und er dann bei erster gelegenheit quasi unter meinem wohnzimmerfenster das reh geschossen hat das täglich zum haus gekommen ist und zu mir fast handzahm war, usw. blablabla...
jedenfalls hab ich dann mit hr. dr. hummelbrummer (?) vom land stmk, dem verfasser des jagdgesetzes tel. kontakt aufgenommen und gefragt wie weit "unmittelbare nähe" denn sei.
nach einigem hin und her hat er dann gemeint mit 30m wird das passen.
das heisst, in der steiermark kann man durchaus im wohngebiet jagen, sofern man 30m vom haus weg ist, was in einer streusiedlung leicht geht.
man kann sich aber so behelfen, dass man in passenden abständen kleinste hütterl für werkzeuge baut. das sind dann nämlich auch gebäude in denen zumindest ein kind spielen kann.


Bewerten Sie jetzt: Tierschutzverbrecher haben Narrenfreiheit
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;344462




Landwirt.com Händler Landwirt.com User