Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??

Antworten: 9
FraFra 02-11-2011 11:13 - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo


Ich habe vor ca 11 Monaten einen Nimco Steuerblock mit Kreuzhebel nachgerüstet .

Soweit sogut nur die innere leckage ist doch relativ hoch
Beim angehängten Frontmähwerk (FH wird auch über den Frontladersteuerkreis versorgt) schauen nach ca 10 minuten die kolbenstangen schon 1cm weit heraus.
nach ein paar stunden senkt sich das ganze mähwerk bis zum boden
verhält sich natürlich ähnlich beim frontlader!!



weiß wer mit wieviel druck die stickstoffbehälter vom Frontladerstoßdämpfer vorgespannt sind??

dankend franz



franz12345 antwortet um 02-11-2011 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo Franz
Das ist schwer zu beantworten. An und für sich sollten sich wenn die Hydraulikanlage dicht ist weder Frontlader noch Fronthydraulik senken. Ich hab das Problem aber auch bei meinem NH . Bei meinem alten Steyr 650 hingegen geht der Frontlader Wochenlang nicht nieder. Was sollst da Machen.
Gruss Franz


rotfeder antwortet um 02-11-2011 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo!
Das ist doch gut , denn dann entspricht er den heutigen Sicherheitsvorschriften. Deshalb haben z.B. Hoftrac oder Forstkräne ein Absenkventil eingebaut, damit die Last nicht in angehobenem Zustand unbeaufsichtigt verbleibt. Man denke nur an spielende Kinder. Aber da gibts so Spezialisten die beklagen sich , das beim neuen Hoftrac das Steuergerät durchläßt, dabei ist das extra so gebaut.



tch antwortet um 03-11-2011 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo Rotfeder

Wo gibt es diese neue Vorschrift nachzulesen?

Sehe nicht den Sinn dahinter, wenn die Last oben sit kann es doch nicht Sinn der Sache sein das diese, wenn auch nur langsam abgesenkt wird.
Kann mir das Prüfverfahren bei der TÜV Prüfung (Kran) nicht so recht vorstellen...
Wenn es so ist wie Du schreibst wäre dire Technik die dahintersteckt sehr interresant, meine damit wie der Hersteller es schafft die Absenkgeschwindigkeit zwischen Zange voll / Ausschub ganz draussen und Zange leer/ Ausschub eingezogen auf ein Tempo zu bringen.
Abgesehen davon- Kinder, um bei Deinem Beispiel zu bleiben sind unter schwebender Last die sich selbständig absenkt, meiner Einschätzung nach mehr gefährdet als unter einer Last die oben stehenbleibt.

Der Aufenhalt unter schwebender Last ist ohnehin verboten, ist Sache des Bedieners..

tch


rotfeder antwortet um 03-11-2011 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo!
Das war mehr ironisch gemeint. Es gab zwar so Vorschriften z.B. England, da ist bei den MF auch der Pflug abgesenkt worden beim Motorabstellen. Und Absenkventile bei Hoflader gibts, denn stell dir vor, wenn ein großer Misthaufen untergraben wird, und es löst sich in ein paar Metern Höhe ein 10 tonnen schwerer Batzen und fällt dir auf die Schaufel, da würde es dich aus dem Sitz lupfen bis hin zu verbogenen Hubzylindern wäre alles möglich, wenn da keine Sicherung eingebaut wäre. Und bei Forstkränen ist es ähnlich, wenn der Anhänger schief steht, so hebt er an der Bergseite ganz nahe herbei z.B. ein schweres Bloch. Wenn dann der Ausleger talwärts geschwenkt und ausgefahren wird, so würde das ganze kippen, wenn sich die Last nicht senken würde. Ich weis nicht ob das Vorschrift ist, ich weiß nur, die besseren Hersteller haben sowas, vielleicht gibts auch Billigsdorfer die sich das ersparen.


fgh antwortet um 03-11-2011 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Ich kenne Sicherheit nur so, dass sich mit abgestellten Motor gar nichts rührt. Beim Deutz kannst z.B. bei abgestelltem Motor an den Hydraulikhebeln herumspielen, wie du möchtest, da rührt sich trotzdem nichts und selbst absinken tut da auch nichts.

Das die NH gerne selbst absinken habe ich schon mal wo gehört...


tch antwortet um 03-11-2011 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Aha...ironisch...:-)

Wenn ein 10 Tonnen Batzen aus einer Höhe von einem Meter über der Schaufel, in die Schaufel fällt hilft Dir weder Das "Absenkventil" noch ein ev. vorhandenes "Schockventil".
Das machst einen Abflug ob Du willst oder nicht...

10x 9,81.... eine einfache Rechnung, mit dem "Gewicht" schlägt die Scheisse auf...
Holzkräne senken schon ab, wenn der Schlauch platzt- dann sehr verzögert oder auch wenn man schnell ablässt zb. beim Schwachbloch laden wenn die Stangen zusammengeklopft werden....

Wenn Du Bergseitig einen "grenzwertigen" Bloch hebst und mit dem Richtung Tal schwenkst , mit der gehobenen Last, den Ausschub rausfährst bestraft Dich das Leben, wenn schon dann die Last knapp über den Boden, Bloch drehen und dann ausfahren.

war auch nur ironisch gemeint...

tch, wie immer ahnungslos:-)


schellniesel antwortet um 03-11-2011 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
@fgh

Is manchmal aber auch ein bisschen lästig!

oft hast den Traktor abgestellt und willst das Arbeitsgerät oder was auch immer dann absenken....

Geht nit! Wieder Traktor anstarten......

Sicherheit geht eben vor!

Mfg Andreas


FraFra antwortet um 06-11-2011 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
jetz bin ich aber auch nicht schlauer als vorher gggggrrrrrrr!!


rotfeder antwortet um 06-11-2011 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Hallo!
Was willst du hören? Vielleicht ist das Steuergerät nicht das qualitativ beste. Ich merkte zuminest schon einen Unterschied zwischen dem original Bosch und einem ital. Nachbaugerät, ist aber auch 100 % Preisunterschied. Eventuell könnten auch die Seilzüge usw. eingestellt werden.
Das einfachste und beste, ist den Frontlader beim Abstellen des Traktors zu entlasten. Da liegt er sicher auf dem Boden auf, du hast keine Hydraulikdrücke im System und schonst noch dazu die Reifen. Das mit dem Frontmähwerk, das kenne ich auch aus eigener Erfahrung, das ist ein bischen lästig, weil bei einer längeren Straßenfahrt nachgehoben werden muß. Doch beim Mistladen usw. da ist kein Nachteil zu bemerken.


Bewerten Sie jetzt: Wieviel darf sich ein Frontlader in angehobenen zustand Senken??
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;309893




Landwirt.com Händler Landwirt.com User