Mikuneuling 27-08-2011 23:44 - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
HAllo Leute,

Ich mache gerade eine Silageberechnung zur Kalbinnenaufzucht:
Ich arbeite mit Tabellen und rechne damit.

Nun möchte ich gerne Wissen ob Ich damit richtig liege:

Kalbin - FV braucht un der Ganzen Haltungsperiode, ca. 25 000 MJ NEL.

bei 6MJNEL pro kg TM macht bei mir ca. 4300kg TM oder ca. 12,5t Silage.

Ballengewicht: 1500kg (durchmesser 1,5m, Gewicht in etwa ok?????) oder 500kg TM.
Macht ca. 17m³ Silage oder 8 RB pro Kalbin.

Habe ich nen rechenfehler?????

Danke




walterst antwortet um 28-08-2011 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
wie lange ist Deine Haltungsperiode?
Wo kriegst Du Deine Rundballen mit durchschnittlich 6MJ und 1500kg Gewicht her?




1144 antwortet um 28-08-2011 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Wer macht Siloballen mit 1,5 m und 1500kg, bitte prüfe das Gewicht des Ballen , vom ersten bis zum 3-4 Schnitt und auch die 1,5 m.



Rocker45 antwortet um 28-08-2011 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Der 1,5er Ballen hat knapp über 2 m³, also wird er wohl nicht viel mehr als 1200 kg wiegen.


Mikuneuling antwortet um 28-08-2011 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Das sind errechnete Durchschnittswerte aus einer Tabelle vom lebensministerium.
250kg TM pro m³ also 750kg Silage bei 35% macht bei 2m³ 1500kg.

bei 1,2m durchmesser oder 1,3m³ sind demnach ca. 1t pro Ballen.

Die 1,5m waren eine Art Kostenersparnis.
Da es vom Arbeitsaufwand fast ident ist ob es jetzt 1,2m oder 1,5m Ballen sind.
Klar braucht es mehr netz und mehr folie, aber ich muss ca. 1 drittel weniger ballen manipulieren.

Dadurch weniger Zeitaufwand beim Füttern, einlagern..... Weil ob ich jetzt mit einem 1,2 oder 1,5m Ballen auf der Gabel fahre ist von der Zeit und vom Diesel her egal.

Also Einsparungspotenial durch größeren Durchmesser.

Ich habe da mit einem Jahresaufwand berechnet nicht pro Schnitt.

Die Haltungsperiode ist mit 28 Monate berechnet.
In meinem Fall wären es 24mon, aber da ich bei jeder Berechnung eine gewisse Sicherheit miteinberechnen muss ist das von dem her ok.

Wie ich auf 6MJ komme, hab ich in einer Tabelle gefunden. Grassilage von 6,0 bis 6,4. Ich hab mal einfach den unteren Wert genommen. Mehr ist immer gut aber ich rechne mal lieber "defensiv"


walterst antwortet um 28-08-2011 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
wie viele Siloballen mit 1500kg hast Du schon nach Hause gebracht? Wie gut hat das geklappt?
Wer hat sie gepresst und wer gewickelt? Wie geht es Dir beim Verfüttern dieser Dinger?
Wer macht Dir 1,2m Ballen mit 1000kg?
Oder werden diese Ballen von der Tabelle produziert?


golfrabbit antwortet um 28-08-2011 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Aaaa, daher also die Namensänderung von Landwirtschaftsministerium in Lebens(fremd)ministerium!
Gottseidank muß der gute Mann der solche Tabellen produziert seine Ergüsse nicht in der Praxis umsetzen, sondern tobt sich in der "Geschützten Werkstätte" in Wien weit lukrativer aus.

Josef


Mikuneuling antwortet um 28-08-2011 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Ich möchte sie auf der Wiese lagern (keine kosten für halle)
Gepresst hat sie bei mir noch niemand, bekomme erst in den nächsten Wochen die Pachtverträge.

Pressen und wickeln möche ich sie selbst.

Verfüttern dann mit einer RB Raufe (am günstigsten).

Oder Fahrsilo aber das weiß ich noch nicht genau


Mikuneuling antwortet um 28-08-2011 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Sehe ich das Richtig,

In der Praxis wiegt 1m³ Silo 600kg und hat gerechnete 200kg TM.

Hilft mir erstmal viel weiter.

Ich weiß doch warum ich euch zur Kontrolle frage...


mostkeks antwortet um 28-08-2011 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Die 1,5m Ballen haben ihre Vorteile vor allem darin, dass die Oberfläche im Verhältniss zum Volumen stark abnimmt. => weniger Folie/t Silage. Aber dass du bei einem ordentlich angewelkten Futter mehr als 1200 kg reinbekommst, wird trotzdem schwierig.


cowkeeper antwortet um 29-08-2011 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
Also die "Standardballen" mit so 1,35m haben bei uns so ca 700kg.


walterst antwortet um 29-08-2011 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
eben, cowkeeper.

Deshalb sollten wir uns dafür interessieren, was unsere Ballenpresser oder unsere Pressen falsch machen.

Wenn Ballen im Durchschnitt 1500kg haben, dann wird es wohl auch eine Streuung beim Gewicht geben und ein feuchter wird dann vielleicht 1800kg haben. UNd da würde mich interessieren, wer so was pressen und wickeln kann und dann auch schadenfrei transportieren. Die passenden Futteraufen wären auch interessant und der Frontlader zum reinheben.


Mikuneuling antwortet um 30-08-2011 00:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
ihr helft mir sehr, danke


jacky65 antwortet um 19-09-2011 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
siehe http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/2/nav/278/article/16656.html

Verfahrenskosten

Ein Ballen mit einem Durchmesser von 1,25 m hat ein Volumen von knapp 1,5 m³. Bei Pressdichten von 210 kg TM/m³ und 40 % Trockenmassegehalt errechnet sich ein Gewicht von 800 kg. Werden für Pressen, Wickeln, Transport und Stapeln 18 Euro je Ballen inkl. MwSt. angerechnet, kostet die Tonne Silage frei Lagerplatz fast 23 Euro. Diese hohen Kosten werden beim Häcksler bzw. Ladewagen erst bei Hof-Feld-Entfernungen von mehr als 8 km erreicht.

Ich denke, dass du mit deiner errechneten Menge knapp nicht auskommen wirst (je nachdem wieviel du Heu oder anderes zufüttern willst), ich benötige für 8 Jungkalbinnen (3-16 Monate gemischt) einen Gras-Siloballen je Woche mit einigem an Heu und Silomais. Kommt aber auch darauf an, mit wievielen Monaten deine Kalbinnen fertig sein sollen, bzw. Mast oder Zucht.



josefderzweite antwortet um 20-09-2011 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
außerdem stimmt es auch nicht dass man bei einem 1,5er ballen mehr folie und netz benötigt. beim einzelnen ballen ja doch spart man sich in der menge erheblich material ein.
meines wissens können quaderballen die 1,5t bringen doch rundballen eher nicht.

die berechnung in MJ ist ja eine schöne sache - in der theorie. nur in der praxis wirst du wahrscheinlich nicht auf der wiese stehen und zu deinem gras sagen: "6MJ!!!! 6 MJ!!!!!!"

erst nach futteruntersuchungen würde ich soweit gehen bzw erfolgreicher bestandesanalyse.

machst du kalbinnenaufzucht?


golfrabbit antwortet um 20-09-2011 09:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
@josef2

Nein, sein Spezialgebiet ist Luftschlösserbauen.


josefderzweite antwortet um 20-09-2011 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!! Silageberechnung
@ golfrabbit

dann ist er in diesem Forum ja richtig gut aufgehoben


Bewerten Sie jetzt: HILFE!!! Silageberechnung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;301967




Landwirt.com Händler Landwirt.com User