Get it on Google Play

luzerne und grünschnittroggen nach mais

Antworten: 7
208 20-08-2011 13:12 - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
werde heuer den mais ca mitte oktober ernten
kann ich da grünschnittroggen und luzerne noch anbauen
brauchs zwar nicht mehr zur begrünung aber die luzerne sollte dan die hauptfrucht bleiben
ich denke das das im südl weinviertel noch gehen sollte.

robbi79 antwortet um 20-08-2011 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
glaub ich eher nicht luzerne musst du bis mitte august gesäht haben...

hgerald antwortet um 22-08-2011 15:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
Vielleicht könnte es funktionieren den roggen heuer zu säen und im frühjahr luzerne als untersaat rein bauen. hättest dan nächstes jahr im ersten schnitt roggen und die luzerne hätte länger zeit sich zu etablieren im zweiten schnitt wird wahrscheinlich auch noch ein bisschen roggen kommen wenn der erste schnitt früh genug ist. aber soviel konkurenz wird die luzerne schon vertragen. bin aber auch kein experte!

208 antwortet um 22-08-2011 17:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
wann wird der grünschittroggen ca siliert hab das noch nie angebaut ?
ansonsten hätt ich sowieso die luzerne im frühjahr angebaut
dachte mir halt das ich gleich im frühjahr was mit masse hätt

norps antwortet um 22-08-2011 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
Grünschnittroggen wird knapp vorm Ährenschieben siliert.

Luzerne würd ich im Oktober auch in Gunstlagen nicht mehr riskieren.

Da man Luzerne eher in Blanksaat anbaut, würde ich es mit so einer extrem kongurenzstarken Frucht wie Grünschnittroggen nicht machen. Und eben schon gar nicht mehr im Oktober, was selbst für den Grünschnittroggen schon etwas spät sein dürfte.



golfrabbit antwortet um 23-08-2011 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
Servus, säe seit Jahren Luzerne-Kleegrasmischung gemeinsam mit Grünschnittroggen nach Kartoffeln und bin damit sehr zufrieden. Saatzeitpunkt ist aber ca. Mitte September(580 m ü. M.)Habe seitdem sehr wenig Probleme mit Ampfer, da der Roggen im Frühjahr schnell zumacht. Grünfutter ab ca. 10. 4.,2. Schnitt schwächer(Restroggen und junge Luzerne) aber ab dem 3. Schnitt bis jetzt immer sehr homogene, unkrautfreie Bestände. Umbruch zu Erdäpfelacker alle 5 Jahre.

Josef

anderson antwortet um 23-08-2011 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
Hallo,
wenn du unbedingt im Frühjahr Futter brauchst, dann würde ich nur Roggen anbauen. Aber für Luzerne ist es zu spät. Außerdem ist eine wüchsige Deckfrucht nicht so gut geeignet, ich nehme für Luzerne immer ca 120- 140 kg Hafer dazu. Die beiden vertragen sich gut und Hafer ist auch trocken noch fütterbar, wenn man das Silieren wetterbedingt versäumt hat.
Ich hab letztes Jahr Rotklee im September versucht und das war heuer eine Katastrophe. Der ist im Frühjahr nicht weggezogen und vom Unkraut überrannt worden. Folge: Fläche abmulchen, erster Schnitt ausgefallen.
mfg
anderson

208 antwortet um 24-08-2011 01:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
luzerne und grünschnittroggen nach mais
danke für die antworten werd nur grünroggen sähen und dann danach im fühjahr mit meiner direktsähmaschine die luzerne sähen

Bewerten Sie jetzt: luzerne und grünschnittroggen nach mais
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;301237
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Sämaschinen
Ackerbautechniknews

Eco weeder- im Sitzen das Beikraut in der Reihe regulieren

Die Handarbeit für die Beikrautregulierung macht einen großen Teil der variablen Kosten im Bio-Erdbeeranbau aus. Am Biohof Koblstatt in Neuhofen im Innkreis wird seit Kurzem ein neues Gerät eingesetzt, um die Handarbeitsstunden zu verringern. Klicken Sie sich dazu auch durch unseren .

Lemken Pflug Juwel 8 mit ISOBUS und GPS-Steuerung

Die Pflugbaureihe Juwel von Lemken lässt sich sehr umfangreich ausstatten. Kerzengerade Furchen auf Knopfdruck: Das geht jetzt mit der GPS-Arbeitsbreitensteuerung. Was heute schon funktioniert und was wir von dieser Technik in Kürze noch erwarten dürfen, verrät Ihnen unser Testbericht.

Lemken verjüngt Primus und Albatros Spritzen

Mit dem jüngsten Update hat Lemken seinen Anhängespritzen Primus und Albatros nicht nur ein moderneres Erscheinungsbild verpasst. Auch die technische Ausstattung und Handhabung hat der Hersteller verbessert.

John Deere übernimmt Pflanzenschutzgeräte-Hersteller Mazzotti

Deere & Company gab kürzlich die Übernahme des Pflanzenschutzgeräte-Herstellers Mazzotti bekannt. Das Familienunternehmen ist im italienischen Ravenna ansässig.
Mehr Berichte

RoTeC-Control-Schare jetzt auch für Säkombi Amazone Cataya Super

Letztes Jahr hat Amazone die neue mechanische Säkombination Cataya Super mit TwinTeC-Doppelscheibenscharen auf den Markt gebracht. Jetzt gibt es die Maschine auch mit RoTeC-Control-Einscheibenscharen, die ebenso wie die TwinTeC-Variante mit Reihenabständen von 12,5 cm oder 15 cm geliefert werden können.

Neue Mähdrescher S700 von John Deere

John Deere stellte heute die jüngste Generation seiner Rotor-Mähdrescher der S-Serie vor. Neu bei den S700 sind vor allem die zahlreichen Automatik-Funktionen der Dresch- und Reinigungsorgane sowie ein neues Bedienkonzept aus neuem Fahrhebel, Touchmonitor und Armlehne. Auch seine Schneidwerke hat John Deere überarbeitet.

Sägeräte für feine Saatgüter und kleine Mengen

Für Zwischenfrüchte, Nach- und Untersaaten sowie das Ausbringen von Granulaten gibt es spezielle Sägeräte. Wie unterscheiden sich die einzelnen Bauformen der Geräte?

Die Agritechnica 2017 ruft

Die Agritechnica findet heuer vom 12. bis 18. November 2017 (Exklusivtage am 12. und 13. November) in Hannover statt. Nach Angaben des Veranstalters DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) haben sich bereits mehr als 2.400 Aussteller aus 53 Ländern angemeldet. Der professionelle Pflanzenbau steht unter dem Leitthema „Green Future – Smart Technology“.

Bauer in Voitsberg nun stromautark

Der steirische Landtechnikhersteller Bauer investiert 12 Mio. Euro in die thermische Sanierung am Unternehmenssitz in Voitsberg. Zudem hat das Unternehmen dort eine 2,3 MW große Photovoltaikanlage installiert.

Trimble kauft Müller-Elektronik

Trimble gab kürzlich bekannt, einen Vertrag zum Kauf von Müller-Elektronik abgeschlossen zu haben. Mit dieser Übernahme will Trimble seine Kompetenz in der Präzisionslandwirtschaft von Traktoren auch auf Arbeitsgeräte ausbauen.

Feldtag: Hackgeräte für den Mais

Wie Sie das Unkraut in Ihren Maisbeständen mit Hackgeräten regulieren, erfahre Sie an zwei Naturland-Feldtagen am 9. und 10. Juni.

Austro Diesel stellt neuen Manager für Vertriebsentwicklung vor

Die Austro Diesel GmbH erweitert mit Franz Schuh sein Team. Der neue Manager ist für die Vertriebsentwicklung verantwortlich.

ertl auer ist neuer Schmotzer-Werksvertreter

Schmotzer will seinen Kunden mit dem neuen Vertriebspartner ertl auer gute Fachberatung und flächendeckende Marktpräsenz auch in Österreich bieten.

HE-VA bringt Vorlockerer Combi-Tiller auf den Markt

Mit dem Combi-Tiller erweitert der dänische Bodenbearbeitungshersteller HE-VA sein Programm. Der Vorlockerer arbeitet vor einer Kreiselegge oder Säkombination.