Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch

Antworten: 5
  11-07-2011 21:05  mfja1
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
Hallo zusammen,

so, nun habe ich wieder einen Versuch beendet. Nun mit 90 bar Weichkern mit 120cm und 120bar bis 130cm gepresst.
16 Rundballen, Deckel drauf und dam 2. Tag alle gedreht.
Das Gebläse hat 18000m³ Luftleistung.
Und es ist wieder das gleiche, zwar nicht mehr so schlimm, aber nach 3 Tagen trocknen immer noch ein feuchter Gürtel bei den Ballen.
Was kann ich noch anders machen - es ist zum verzweifeln.


  11-07-2011 22:38  mosti
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
ballen trocknen; frag mal nach bei bioenergie freistadt, da klappts schon einige jahre. auch hackgut und getreide trocknen auf spezialkippern topp

  13-07-2011 08:34  6420
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
Servus, ich glaube das kannst du so oft versuchen wie du willst und du wirst keinen zufriedenstellenden Erfolg haben. Überdenke mal dein System.
Habe folgenden Vorschlag an dich: eine einmalige Anschaffung wäre du legst den Containerboden mit OSB-Platten aus schneidest die Löcher für die Ballen aus und setzt da die beschriebenen Ringe ein damit du die Luft schon mal im Ballen hast, da ganze ist aber so zu bauen, dass es ohne grösseren Aufwand von Hand/mobil wieder auszubauen ist (sollte ja nicht das Problem sein).
Dann müssten laut deinen Angaben die Ballen schneller zu trocknen sein ( mit Deckel ) ich schätzte mal du sparst dir somit einen Tag.

Frage was zahlst du für einen Trocknungstag/Containertag ( kannst du ja mit den Anschaffungskosten gegenrechnen, bei uns ca. 90 - 110 €/Tag.

Gruss


  13-07-2011 22:29  Willo
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
Hallo!

Wer hat dir den Schwachsinn mit den Deckeln erzählt??

Ich gebe einen Deckel auf die Ballen wenn sie früher als die anderen trocken sine, damit weniger luft durch kann.
Am Boden brauchst keine teuren >OSB- Platten nehmen, da genügt ne alte Siloplane - mit einem 80 cm - 1 Meter rundloch pro Ballen - und die Luft geht schon mal 100% in den ballen.

Wie hast du deine trocknung aufgebaut - hab leider heut erst diesen Beitrag gelesen?

Sg
Hans


  14-07-2011 08:28  mfja1
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
Hallo,

das mit den Deckel war auch ein Versuch, da der Kern immer sehr schnell und auch durchgehend trocken wird obwohl der Ballen gleichmäßig stark gepresst wird.
Wir haben am Boden eine dicke Plane mit 80cm Löcher, ich bin auch der Meinung dass keine Luft seitlich zwischen Plane und Ballen entweicht. Die Rundballen sind 130cm groß.
Der Boden ist ein befahrbarer Rostboden auf dem normalerweise Hackschnitzel getrocknet werden.
Aber nach 3-4 Tagen sind die Ballen noch nicht ganz trocken, es ist immer ein Gürtel mit ca 20 cm Breite und geht ca 10-15cm Stärke.

  23-07-2011 19:54  franz12345
Heutrocknung in Biogasanlage - nächster Versuch
Hallo mfja
Habs dir schon beim letzten mal geschrieben,aber vielleicht hast du es nicht verstanden .
Ohne einen Ring am Boden der den Luftstrom lenkt Funktioniert eine Ballenbelüftung nicht.
Da hilft kein weich oder fest pressen und kein Tagelanges belüften.
Gruss mf