Antworten: 9
  12-06-2011 16:30  schellniesel
Dinkel
Hab ja heuer zum ersten man Dinkel gebaut!

Und muss sagen die Bestandsführung ist mehr als einfach! und der Strohertrag dürfte enorm sein:-)

Einziges bedenken ist eben durch die enorme Wuchshöhe das lagern!

Hab ja das ganze etwas einkürzen wollen aber Halmverkürzer gibt es für Dinkel offiziell nicht!
also hab ich mich beim Düngen sehr zuückgehalten!

Insgesamt waren es grade mal 20kgN/ha (NAC) zur Bestockung und vor dem Ährenschieben dann noch mal eine Kleine Gabe 15kgn/ha (DC37)!

Nun ja das ganze hat nun eine Höhe von 1,7m!

Gelagert hat das es Teilweise schon ende der Bestockung gerade dort wo mit der Sähmaschine Überlapt wurde! Nun ja hat jetzb auch ein weig noch gelegt nach den letzten stärkeren regen.

Noch liegt nix komplett am Boden!

Meine frage ist nun wie standfest ist so ein Dinkel?

Und sollte man den bei extremer Lagerung überhaupt noch zu (Vollkorn) Mehl/Brot verarbeiten oder besser an Tiere Verfüttern?

Mfg schellniesel



 

  12-06-2011 21:19  Jophi
Dinkel
Kenne mich da leider überhaupt nicht aus, aber Kollegen von mir haben schon Dinkel angebaut der in der Länge so etwa zwischen Weizen und Roggen war.
Kann mir diese Länge überhaupt nicht erklären.

  12-06-2011 22:00  schellniesel
Dinkel
Hallo!

Ja das der nicht ganz niedrig in der Wuchshöhe ist war mir schon klar hab da aber auch eher mit einer Höhe von ~1,2m gerechnet!

Muss ich auch abwarten wie es dann bis zur Ernte wird!

Wenns so bleibt ist es weiter nicht schlimm!

Den noch liegt die Ähre nicht am Boden weil zum Zeitpunkt des Lagerns der dinkel ja noch im Wachstum war so sind die Ähren wenigsten nach oben gewachsen!

Mfg schellniesel

  12-06-2011 22:24  Steira
Dinkel
Hallo,
Also wenn ma a Stroh braucht muss ma glaub ich an Dinkel anbauen!!! Werd wahrscheinlich nächstes Jahr auch mal eine kleinere Fläche bauen, da ich ja das Stroh gut gebrauchen kann!

MFG A STEIRA



  12-06-2011 22:42  schellniesel
Dinkel
Ja sozusagen!

Allerdings bei mir ohne Umweg durch Stall und Misthaufen!
Stroh verbleibt am feld!

mfg schellniesel

  12-06-2011 23:29  wernergrabler
Dinkel
Hallo!

Ich war heuer mit meinem (eig Grünschnitt-)Roggen wieder zu früh mit dem Halmverkürzer unterwegs.
Tja. Hat halt wieder 1,90 *gg*

Bei einem Acker ist vorige Woche der Sturm rein. Da hats ca. 3 x 10 m "umgelegt".
War aber voriges Jahr auch so. Lager ca. Mitte Juni. Ernte Mitte Juli. (4.700 kg / ha)
Der große Vorteil wenn viel Stroh ist: Die Ähre liegt nicht am Boden sondern am Halm des anderen.

Dinkel ist schon auch aufwendig wennst ordentlich Ertrag haben willst.
Ein Bekannter hat ca. 40 ha. (^^) also da geht anders zu.
150 kg Linzer Star mindestens und dann 3-4 mal rein.
Hatte heuer Probleme mit Getreidehähnchen aber soweit alles in den Griff bekommen.
Wuchshöhe bleibt unter 1,30.
Aber musst sagen wast rausgebracht hast.

Dinkel ist doch ein bisschen lästig zwecks Entspelzen und so ...
Aber alles machbar.

mfg
wgsf



 

  12-06-2011 23:43  schellniesel
Dinkel
Nun ja bei mir liegt jetzt ca 1/4 der Felder!

Nun kann mir nicht vorstellen das man den so intensiv bewirtschaften kann! Bei mir ist der schon in die Knie gegangen als die Bestockung grad mal abgeschlossen war! Nur weil der ein weinig zu dicht Stand!
Und ende der Bestockung sind die Halme dünner wie bei jedem Gras gewesen!

was sich jetzt aber doch zu stabilen Halmen entwickelt hat.

Und den Großteil hat der Starkrregen vorige Woche dann gelegt .

Muss eine eine sehr Strohreiche Sorte sein den

Kenne schon auch Dinkel! Nachbar baut auch alle Jahre ein kleines Feld an allerdings hat der auch nie viel über den meter Gehabt!

Mal sehen je nachdem wie das mit dem Dinkel Funkt werden wir sehen ob wir nicht doch mal ein Roggi Brot probieren ;-)

mfg schellniesel

  12-06-2011 23:49  schellniesel
Dinkel
Achso Hänchen Hatte ich auch hab aber schon bei der Unkrautspritzung gleich restbestand von Decis aufgebraucht! Hab es dann gemerkt wo ich eine Teilbreite zu früh abgeschalten habe!
Da hat das Hänchen ordentlich zugeschlagen!
Bin da dann noch mal mit der Bugelspritze hingegangen!

Wie vermarktet dein bekannter 40ha Konvi Dinkel?

Wenn dann ist Dinkel ja nur als Bio gefragt?
Für Konvi Dinkel so gut wie keine Nachfrage!

Mfg schellniesel


  13-06-2011 09:18  Steira
Dinkel
Hallo,
Wir hatten heuer auch große Probleme mit dem Gedreitehähnchien beim WWeizen, die erste Spritzung hat nicht wirklich geholfen und musste mein Vater nochmal ein anderes Mittel holen, und dann beim zweiten hat´s dann auch geholfen!!

Im Gegenstz dazu ist die WGerste heuer echt schön und auch beim Mais schaut´s nicht schlecht aus!!!!

MFG A STEIRA

  13-06-2011 13:05  wernergrabler
Dinkel
Hallo!

Naja. Strohmäßig hatte ich voriges Jahr fast mehr kg Stroh als Körndl.
Dass alles einzuarbeiten ist schon fast eine Herausforderung

Alles verkaufe ich sicher nicht. Wenn dann jeden zweiten Schwad und dann mit dem Kreiselheuer verteilen, evtl. Strohdüngung und dann eingrubbern.
Natürlich wieder Zusatzaufwand. Aber alles kann ich nicht wieder vom Acker wegfahren.

Er entspelzt seinen Dinkel selbst und fährt ihn (mit Traktor + Anhänger) direkt zu Farina.
Mein Roggen ist Mahlroggen geworden. (21 Cent/kg)
Mit dem Strohgeld (auch wenn dann nur die Hälfte) zahlt sichs auf jeden Fall aus!

Noch was: Getreidebau in unseren Breiten ist aktiver Erosionsschutz.
Meine beiden Äcker (und 4 weitere, die es in der Ortschaft gibt ^^) waren logischerweise die einzigen, wo es vorigen Sonntag bei 45 l in 10 min nicht geschemmt hat.

mfg
wgsf