Steyr 975 - Hydraulikproblem

Antworten: 7
  12-04-2011 21:02  Moosmoser
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Ich habe einen Steyr 975 Bj. 1996 und habe folgendes Problem. Wenn ich an der Hydraulik etwas schweres angehängt habe ( Betonklotz mit 1500 kg ) sinkt die Hydraulik innerhalb einer halben Minute bei abgestellten Motor bis zum Boden ab.Wenn der Motor läuft hebt das Hubwerk bei eingestellter Lagesteuerung alle 5 Sekunden einige Zentimeter an. Vielleicht weiß jemand einen Rat.
Danke im Voraus.
MfG. Franz

  12-04-2011 21:54  georg1490
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Hallo
entweder die Manschette für den Hubzylinder oder das Steuergerät undicht. Durch schließen der Senkdrossel lässt sich feststellen was es ist. Wenn die Drossel zu ist und das Hubwerk senkt sich noch immer dann ist die Manschette schuld, ansonsten höchstwahrscheinlich das Steuergerät undicht.

mfg

  13-04-2011 10:02  Unbekannt
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Hallo, helfen kann ich dir leider nicht aber ich hab bei meinem 975 das selbe Problem, nur halt mit der Fronthydraulik, und bei der Heckhydraulik ist es genau umgekert; z.B. wenn ich auf der Straße mit Vollgas fahre Hebt sie ganz auf und wenn ich wieder langsamer werde geht sie auf die Ausgangsposition zurück.
Habe auch schon in der "Fachwerkstätte" anschauen lassen, gefunden haben sie nichts (eher zu faul um genauer nachzuschauen) und die Stunde muss man da trotzdem zahlen!

mfG

  13-04-2011 19:15  franz970
Steyr 975 - Hydraulikproblem
hallo!
könnte aber auch das sicherheitsventil sein es sitzt neben dem hydrauliksteuergerät im hydraulikblock ( unterm Sitz ein 24er uder 27er schlüssel)rausdrehen meist o-ring kaputt neuer o-ring mit stützring rein und wieder ok
viel erfolg franz


  14-04-2011 22:00  LW-Maise
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Hallo Unbekannt !

Hast du für die Fronthydraulik ein Nachbau- bzw. Monoblocksteuerventil eingebaut ?

Diese Nachbau- bzw. Monoblockventile sind nur schiebergedichtet und haben dadurch eine innere Leckage, dadurch sinkt die Fronthydraulik ab. Am besten ein original ( Bosch) Steuerventil verwenden,diese haben ein Sperrventil eingebaut,wodurch die Hydraulik nicht (auch unter Last)
absinken kann.

2. Problem :
Hier ist der Rücklaufdruck der Hydraulik zu groß,dadurch hebt die Hydraulik ganz an (ohne Last).
Wurde hier eventuell eine zu große Hydraulikpumpe eingebaut ?
Oder es ist der Rücklauf zum Tank (Ölbehälter = Hydraulikgehäuse) irgendwo verengt bzw. verschmutzt !

Für weitere Infos eine E-mail an : doblo56@gmx.net
mfg.
Maise



  10-04-2013 14:09  Stieglbauer
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Hallo Moosmoser!

Was war nun wirklich die Ursache? Habe nämlich genau das selbe Problem bei meinem Steyr 964 - Bj. 1993. Wenn ich die Senkdrossel schließe, senkt sich die Hydraulik allerdings nicht mehr.

Danke, lG Bernhard.

  10-04-2013 21:22  alre
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Steyr 964 ?? gibts den überhaupt, najaa glaub das es die Manschette ist.

Habe auch eine Frage an georg1490!
Wenn ich jetzt hinten eine Spritze habe und die 800l hat natürlich voll ist und die maschette neu ist, dürfte dann die Spritze wenn die Senkdrossel ganz zu ist sinken?

P.S.: haben nur einen Zusatzhubzylinder

  19-05-2013 11:35  alre
Steyr 975 - Hydraulikproblem
Hallo,

Habe gestern Lely Kreiselegge anghängt und sank auch innerhalb von ein paar Minuten nach unten, kann aber nicht die Manschette sein die wurde vor 5 Monaten getaucht.
Wollte es mit der Senkdrossel probieren aber die geht nicht dreht sich einfach weiter.

Man bräuchte eine mechanische Verriegelung wie bei den alten 650 Steyr, da kannst mit 1000l Wasser spritzen fahren

Mfg