Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde

Antworten: 7
  20-02-2011 20:02  springsa
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Hätte eine Frage wie Tief Akaziensteher einschlagen für Kühe bei normalem Wiesenboden ?
1,05 m über der Erde ist das Genug mit 3 x Draht ? würde 1,70 er bekommen oder doch lieber 2m und reinhauen was geht
mfg Springsa


  20-02-2011 20:40  179781
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Wenn Elektrozaun, dann reicht der oberste Draht bei 1 m über dem Boden. Die Kühe die da nocht drüberspringen gehören gleich Richtung Schlachthof.
Wir drücken die Stecken in Lehmboden mit der Spitze ca. 40 cm in den Boden und die Ecksteher einges tiefer. Da wird nichts mehr locker.

Gottfried

  20-02-2011 20:56  harrykaernten
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Bei meinen Hochlandrindern wären 1m gar nix. da springen sie drüber wie beim hürdenlauf.
Ich schau schon min. 1,25. Wenn Kälber auch drauf sind brauchst sicher noch mehrer Drähte dazwischen, sonst sind die spaziern und die Alten reißen den Zaun nieder um zu den Kälbern zu kommen

  20-02-2011 21:31  179781
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Hallo Harry. Du hast wahrscheinlich von Anfang an den Fehler gemacht, Tiere die sich nicht benehmen können zu behalten. Bei mir hat ein Vieh, das so einfach über den Zaun springt keinen Platz. Da hat man ja keine ruhige Minute, wenn zu Hause Tiere auf der Weide sind, die nicht im Zaun bleiben.

Gottfried


  21-02-2011 07:00  Highlands
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Hallo zusammen !

Halte auch Hochlandrinder und habe einen Fixzaun mit Drahthöhe 110 und 60 cm, es springen weder Tiere drüber noch gehen die Kälber draußen spazieren. Im Herbst genügt mir sogar ein einfaches Weideband mit Höhe 80 cm zum Beweiden der Mähwiesen, beim Fixzaun habe ich die Steher aus Kiefer 80cm eingebohrt und außerhalb des Bodens habe ich sie so ca. 120cm Länge. Bei Tieren die über den Zaun springen wie die Rehe rate ich zur Halsoperation !

mfg


  21-02-2011 10:58  rirei
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Keine Kuh hupft freiwillig über einen Zaun! Wenn ein Kalb draußen ist, ja. Aber sonst gehen die nur durch, wenn außerhalb des Zaunes mehr Futter ist als innerhalb bzw. innerhalb nix mehr ist.

  21-02-2011 13:05  Restaurator
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
zur tiefe:
generell einmal so tief wie du ein frostsicheres fundament machen würdest, sonst geht das im lauf der zeit über den haufen.
damit ein pfahl stabil steht: 2/3 über der erde, 1/3 in der erde.
zum ausbrechen:
nicht die rinder gehören in den schlachthof, sondern der bauer zu einem zaunbaukurs. oder gibt's schon rassen die ihr natürliches verhalten an die befindlichkeit und wunschvorstellungen des bauern anpassen?

  21-02-2011 13:27  kraftwerk81
Weidezaunpfähle wie lang über der Erde und unter der Erde
Das hat mit Rassen (fast) gar nix zu tun. Hochlandrinder und andere "bewollte" Rindsviecher spüren halt einfach den Strom nicht weil das Fell oder die Hörner isolieren. Da muss der Zaun eben eine physische Barriere sein. Bei allen anderen Rassen gilt solang das Rindsviech weiss was Strom ist, genug Platz zum Ausweichen bei Rangkämpfen hat und der Strom passt muss ein Zaun so stabil sein dass er dem Wetter standhält.