Antworten: 3
  17-02-2011 22:24  CLAAS_1
radfahrer
Also ich fahre den Giant Trance X5 kann ich nur empfehlen.
Zu den 29ern
1. Größere Räder rollen leichter über Hindernisse
Durch ihren größeren Umfang rollen die 29 Zoll Räder leichter, sanfter und schneller über unebenes Terrain. Nach dem Prinzip: je größer der Reifen, desto kleiner das Hindernis.

2. Größere Räder bedeuten mehr Traktion
Aufgrund der größeren Berührungsfläche schwimmen die größeren Reifen besser über Schlamm, Schnee und Sand. Man wird außerdem wendiger und hat mehr Traktion beim Anstieg

3. Größere Räder beschleunigen deine Abfahrt
Hast Du einmal Fahrt aufgenommen ist kein Halten mehr. So verlierst Du weniger Momentum in Kurven und Hindernissen
|falls es dir was hilft.

  18-02-2011 17:06  Peter06
radfahrer
Hallo!
Hat er ja schön abgeschrieben von der Giant-Homepage, der gute CLAAS_1.

Die 29er sind meiner Meinung nach eher für die Cross-Country- und Enduro-Abteilung, und da auch wieder nur für grosse Rahmen (und Fahrer), weil sonst wirkt es wie ein Kinderfahrrad. Ein 29er in mit 18'' Rh schaut irgendwie "behindert" aus......
Für die All-Mountain- und Marathon/Touren-Fraktion wird das 26-Zoll erste Wahl bleiben, wegen des Gewichts, der Geometrie und eben auch der Wendigkeit (kürzerer Radstand etc.).

Peter



  18-02-2011 18:41  caterkiller
radfahrer
hallo
ja mountainbiker gibt es

wie schon gesagt wurde, die wendigkeit ist glaub ich doch um einiges geringer und bei kleineren rahmen schaut das ganze einfach ziemlich geschmacklos aus!

ich hab mir vor kurzem von einem verkäufer sagen lassen, dass er 29er in amerika schon um einiges länger gibt und dass sie sich dort einfach sehr stark durchgesetzt haben- ich glaub das wird bei uns früher oder später auch so werden

ich möchte heuer, wenns wetter mal besser wird ein 29er mal durchtesten und dann mal schauen wie's wirklich ist

mfG. Ich