Kurbelwellendichtring

Antworten: 5
  17-02-2011 15:53  rotfeder
Kurbelwellendichtring
Hallo!
Kann man den Dichtring an der Kurbelwelle kühlerseitig erneuern ohne den Motor zu zerlegen?
Fahrzeug ist ein Steyr 188 . Ich konnte keinen Deckel oder so zum Abschrauben sehen.
Oder muß man nur die Keilriemenscheibe abnehmen und den Ring heraushebeln?
Oder geht es nur mit dem Ausbauen der Kurbelwelle.

  17-02-2011 16:06  woody87
Kurbelwellendichtring
hallo,
ich kanns dir leider nicht genau sagen da ich selbst noch keinen motor von einen 188 steyr zerlegt habe, aber bei den meisten motoren kommst du von außen an den simmerring...
nimm einfach mal die riemenscheibe ab, ist ja keine große aktion denn auch wennst die kurbelwelle ausbauen musst, musst auch die scheibe abnehmen um den rich von der welle zu bringen, aber wie gesagt, bei den meisten motoren kommst da ran wenn die scheibe abgenommen is...

mfg woody

  17-02-2011 18:39  Teuschlhof
Kurbelwellendichtring
Keilriemenscheibe abnehmen, Deckel abschrauben, Wellendichtring tauschen, Dichtmasse auf den Deckel geben und in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen, fertig.
Hoffe Dir geholfen zu haben.
Lg. Max!

  17-02-2011 19:24  rotfeder
Kurbelwellendichtring
Hallo!
Da liegt eben der Hund, da ist kein Deckel zum abschrauben. Wenn da ein Deckel wäre, dann ist mir das klar, da hätte ich keine Probleme. Aber die Kurbelwelle geht direkt aus dem Motorblock heraus.


  17-02-2011 19:31  kendo
Kurbelwellendichtring
Hallo
Den Simmering kriegst trotzdem raus einfach abbohren Blechschraube reindrehen und mit der Zange aushebeln .Einbau dürfte kein Problem sein.
Mfg.Kendo


  19-02-2011 23:12  rotfeder
Kurbelwellendichtring
Hallo!
Ich kann berichten, ich habe den Dichtring heraußen. Jetzt muß ich warten bis Montag die Geschäfte öffnen, und einen neuen besorgen. Dann hoffe ich, das die lästigen Öltropfen am Beton der Vergangenheit angehören. Ich bin nach obiger Methode vorgegangen, vielen Dank.