Antworten: 13
rgrgrg 25-09-2010 14:21 - E-Mail an User
Rundballenpresse
Hallo
Ich beabsichtige eine gebrauchte Rundballenpresse zu kaufen.Da ich noch nie eine Presse hatte stellt sich für mich die Frage soll ich eine Presse mit Festkammer oder mit variabler Kammer suchen ,jeder Verkäufer empfiehlt was anderes.Was sind die besonderen Vorteile bzw. Nachteile.Welche Marke bzw. welches Produkt könnt ihr mir empfehlen. Ich werde hauptsächlich Siloballen pressen und nur etwas Heu und Stroh daher sollte die Presse doch relativ viele Messer haben..Ich habe einen 100 PS Traktor zur Verfügung.
Bitte um eure Erfahrungen



Teuschlhof antwortet um 26-09-2010 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Am besten wirst Du bedient sein wenn Du jetzt beim letzten Schnitt eine Presse Probe fährst. Bei nassem Erntegut da siehst Du ob Du noch Schneiden kannst oder nicht wie formstabil die Ballen sind und wie fest Du sie pressen kannst.


ALADIN antwortet um 26-09-2010 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Wenn du Siloballen pressen willst, wirst du an einer Variablen nicht vorbeikommen. Wir fahren mit einer Krone die erste Saison und sind sehr zufrieden. Auch mit den Siloballen. Die Krone hat nur einen Nachteil: Es sind viele Funktionen noch mechanisch zu betätigen. Das kann aber auch Vorteile haben. (Wenn die Elektronik spinnt)



Profi26 antwortet um 26-09-2010 17:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Wenn du Silo pressen willst, dann unbedingt nur Festkammer, hast mit ner variablen schon mal nasses kurzes Futter gepresst z.b 4 schnitt da funktioniert fast nur mehr festkammerpressen.
Also wenn du 90% nur silage presst täte ich nicht überlegen.


prof1224 antwortet um 26-09-2010 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Wenn beim 4 Schnitt die Schwaden ordentlich hergerichtet ist kann man mit der Krone auch gute Ballen machen. Außerdem sind die Ballen von der Krone wesentlich leichter zu zerlegen als die von der Festkammerpresse. Im übrigen wenn du im Herbst nasses Feldfutter presst musst jeden Tag die Walzen abscheren weil sich der Dreck richtig anlegt.


daza17 antwortet um 27-09-2010 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Wenn du grossteils Silage machst,auf jeden Fall eine Festkammerpresse!!!

bei kurzer Silage sprich beim 3 od. 4 Schnitt kannst du mit einer Krone Presse vergessen,das haben die noch nicht so heraus mit den Stabketten,und obendrein sind sie extrem Laut. schepper,schepper


Chrissi antwortet um 27-09-2010 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Also wir machen seit 7 Jahren mit unserer Krone VarioPack 1500 Silo und mir wäre noch nie ein Ballen stehengeblieben, auseinandergefallen oder sonst etwas in der Richtung.
Ich wüsste nicht warum ich mir ein Festkammerpresse kaufen sollte.
Vorteil bei der Variablen, wir machen Siloballen mit 135cm Durchmesser.
Damit ist der 70 PS Traktor gut ausgelastest und wir fahren weniger Ballen durch die Gegend.

MfG



schladek antwortet um 27-09-2010 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Servus Profi!

Deiner Antwort nach zu schließen bist Du Ausfahrer u. naturgemäß an einer hohen Ballenanzahl/ha interessiert. Wenn man die Ballen allerdings als Auftraggeber zahlen muss, würde ich eine Festkammerpresse verjagen - kommt überhaupt nicht in Frage! Der Ballen ist NUR außen hart, sonst überhaupt nicht.
Probier's mal selber aus auf gleichem Feld bei gleichen Bedingungen u. gleicher Ballengröße sowie höchstem Pressdruck. Der Wiegetest - z. B. mit einem Futtermischwagen - wird auch Dir die Augen öffnen.

mfg
schladek


tomsen antwortet um 27-09-2010 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Hallo
Wenn viel Silo gepresst wird würd ich auf jeden Fall von einer Variablen mit Bändern abraten weil sich der Dreck an den Umlenkrollen anlegt da hast keine Freude.
Wenn Variabel dann Krone 1500 oder eben Festkammer.
Ich selbst fahr eine Krone 1250 und 1500 er. Die 1500 er ist vom Eigengewicht
(3500 kg )schwehrer läuft aber leichter wie die 1250 er.
Hab auch schon mal eine JD 578 Feskammerpresse gefahren da waren meine Kunden aber mit der Schnittqualität nicht zufrieden. Zum Leistugsbedarf kann ich sagen das 100 PS für eine Wazenpresse unterste Grenze ist. Für den Eigengebrauch gehts aber ich hab meine 100 PS zum stehen gebracht.
Nun noch was zum Ballengewicht ich bin vor zwei Wochen mit meiner Krone gegen eine Mc Hale Fusion 1 gefahren danach vermessen und gewogen. 4 Schnitt gut angewelkt was meint ihr haben die Ballen bei 1,32m gewogen?
Netten Gruß


sprengkommando antwortet um 28-09-2010 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Hallo

@tomsen: Ich meine der Kroneballen hat so ca. 650kg gewogen , Mc Hale sag ich mal so 550kg

Bitte um Rückantwort tät mich brennend interresieren wie der Vergleich tatsächlich war


scratchy antwortet um 28-09-2010 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
@ tomsen

Ich habe letztens einen unserer Silo-Ballen abgewogen mit einem durchmesser von ca 122cm und dieser wog 680kg--- mit einer Krone V 150XC

Demnach würde ich einen 132er auf 750-800kg schätzen


tomsen antwortet um 28-09-2010 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Hallo
Also nun das Rätsels Lösung.
Der Mc Hale Ballen hat 982 kg und der von meiner Vario Pack hat bei 210 bar Eingestelltem Pressdruck 891 kg.
Die Schlaue war mit einem Doppelseitenschwader gemacht und die Fahrgeschindigkeit betrug um die 5 km/h hab leider keinen Tacho am Schlepper.
Nun noch ein vergleich meiner beiden Pressen Krone 1250 und Vario 1500
War glaub ein zweiter kurzer Schnitt.
Hab mit jeder Presse 2 Ballen gemacht und sofort nach dem auswerfen den Ballen auf die Flache Seite gestellt und den Durchmesser über den Umfang ausgerechnet .
Krone 1250 Ballen 1 Durchmesser 1,34 692 kg
Ballen 2 Durchmesser 1,35 724 kg
Krone 1500 Balle 1 Durchmesser 1,31 805 kg
Ballen 2 Durchmesser 1,31 817 kg
Netten Gruß



undi1 antwortet um 29-09-2010 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
also mit krone kann man sehr wohl auch noch den 4 schnitt gut pressen! wie?
die pick up is 2 meter breit! macht die SChwad einfach breiter dann verteilt es das futter gleichmäßiger! dann wird auch beim 4 schnitt der ballen schön gleichmäßig fest!
bei 100 ps würd ich ne variable nehmen! gehts mal steil bergauf wirst sehen dass 100 ps brauchst!


lenkrad antwortet um 29-09-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenpresse
Dass Festkammerpressen nicht fest pressen war früher so z. B. die Claas Rollant 46 hatten wir auch mal auf unserem Betrieb. Nach JD 578 für kurze Zeit ist es seit 4 Jahren nun die MC Hale 550. Bei nassem Herbstgras wurden auch schon Ballen jenseits 1 Tonne gepresst. Wir fahren mit 90 oder 100 PS, viel Reserve ist da nicht aber wir haben auch nicht so steile Hänge. Wenns für den eigengebrauch ist kannst auch weniger stark pressen wenn du magst, der leistungsbedarf sinkt dadurch. Die besagt Claas Rollant hat der 100 PS locker mit der 540 E Zapfwelle gedreht...


Bewerten Sie jetzt: Rundballenpresse
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;252241




Landwirt.com Händler Landwirt.com User