Landwirt oder Landwirtin?

Antworten: 15
lw1 29-06-2010 09:53 - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Hallo!

Ich hätte da mal eine allgemeine Frage, und mich würden eure Meinungen/ Erfahrungen interessieren.
Im Zuge der allgemeinen Gleichberechtigung, denkt ihr dass es in einem Landwirtschaftlichen Betrieb einen Unterschied macht ob er von einem Mann oder einer Frau geführt wird?
Jetzt vorallem auch auf die körperlichen Aspekte bezogen...




Szmumi antwortet um 29-06-2010 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Tag
Es kommt immer auf die Ausrichtung des Betriebs an, wenn du auf die körperliche Aspekte eingehst. Jedoch sind die Menschen nicht alle gleich, ob Mann oder Frau. Kenne Männer die sind Frauen so unterlegen das man es kaum Glauben kann, ganz gleich auf Arbeit bezogen oder bei Organisatorischem und auch auf seelischem Druck. Genau so gibt es das auch umgekehert . Wie z..B. beim Kochen oder auch Kindererziehung, die viele auf die Frau zuschieben. Wenn jemand seinen Beruf Liebt der richtet sich schon das er damit Glücklich wird , ob Mann oder Frau alleine oder zu zweit.
Gruß
Szmumi.


Interessierter antwortet um 29-06-2010 11:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
höchste zeit dass auch der fortschrittliche Land wird sich an den (Un)Zeitgeist anpasst und zur LandwirtIn mutiert.


alfalfa antwortet um 29-06-2010 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Es lebe der Genderwahnsinn und die Frauenquote!


Bauernhaus antwortet um 30-06-2010 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Bei uns ist es seit Jahren so, dass meine Frau den Rinderstall (Milchkühe) völlig alleine macht. Ich sitze im Büro und will mich nicht dauernd waschen. Die Außenarbeit erledige zum überwiegenden Teil ich. Zum Teil sehr steiles Gelände. Da sind bei Frauen die Grenzen sicherlich tiefer. Das Anhängen von Maschinen am Traktor ist für Frauen auch ein großes Problem. Frau alleine am landwirtschaftlichen Betrieb, naja, es kommt immer auf die Lage darauf an. Da muß sie zumindest einen Freund haben, der ihr immer wieder zur Seite steht.
(Vielleicht ein Nachbar, wenn sie hübsch ist, wird ja das kein Problem sein)
Aber Spass beiseite, gewisse Arbeiten sind für Frauen schon zu stark.
Hoffentlich hab ich mir jetzt keinen Wirbel angefangen.






lw1 antwortet um 01-07-2010 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Hallo!

Mir geht´s in erster Linie auch um den Landwirtschaftlichen Betrieb.
Ich hab mir diese Frage (ob es als Frau zu schaffen ist) eben auch gestellt, weil ich bei uns in der Umgebung keine Landwirtin kenne, die den Betrieb ganz alleine führt...
@ Bauernhaus, Von der Lage her ist es sicher kein Problem (Wiener Becken...) aber wie du sagst, das Anhängen der Maschinen usw erfordert sicher viel Kraftaufwand...


Gulla antwortet um 01-07-2010 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
aber wie du sagst, das Anhängen der Maschinen usw erfordert sicher viel Kraftaufwand...


diese aussage kostet mir ein leichtes grinsen; wenn maschinen anhängen viel kraftaufwand bedeutet, leute, das müßt ihr mir mal zeigen wie das geht :-)) (mein wo der kraftaufwand sein soll)

bruschen, der kraftaufwand fängt bei 50kg saatgutsäcke an die z.b in die drillmaschine rein sollen.da stellt man sich schon die frage, warum eine frau nicht so viel kraft hat wie ein mann.

und männer glaubt mir, frau kann auch alleine einen betrieb führen (mein so richtig all inclusive, nicht so pro forma halber), ich hab da sehr gute erfahrung darin, ;-)))


frauenbauer

lg
Gulla


lw1 antwortet um 02-07-2010 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Hallo!

Danke Gulla, das ist mal eine positive Nachricht :)
Also führst du deinen Betrieb hauptsächlich alleine?
Wie gesagt bei uns in der Gegend kommt das kaum vor ...


helmar antwortet um 02-07-2010 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Ich bin Bäuerin, darf mich Landwirtschaftsmeister nennen, und führe unseren Hof mit etwas über 9 ha Grünland und rund 20 ha Wald alleine......d.h. Stallarbeit, Gülle fahren, Heu machen, auch im Gelände, und auch den Wald bewirtschaften. In einem "normalen" jahr etwa 50 fm Holz von Bloch- bis Brennholz. Mich stört es nicht, ich mach es gerne. Und wenn sich andere dran stören, das halt ich aus....
Mfg, Helga


Gulla antwortet um 03-07-2010 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
@lw1
und das schon seit jahren, nur ich kann es den frauen nicht empfehlen in die männl. berufe einzutreten, weil körperlich können wir nicht mithalten.

lg
Gulla


helmar antwortet um 03-07-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Naja, auch bei manchen "männlichen" Berufstätigkeiten sind 60 kg Männer am Werken......
Mfg, Helga


tristan antwortet um 03-07-2010 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Wir Männer haben halt den Vorteil, das wir zum pissen nicht extra ein Hüttl brauchen. Aber sonst ist es relativ egal, ob männlein oder weiblein die Wirtschaft erledigt.


helmar antwortet um 03-07-2010 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Stille Ecke im Gebüsch muss manchmal auch reichen...;)))
Mfg, Helga


lw1 antwortet um 06-07-2010 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Also das pissen gehen ist das kleinste Problem denk ich ;)

@ Gulla, und wo siehst du die größten Schwierigkeiten?
@ Helga, was machst du genau bei deinem Nebenerwerbsbetrieb, denn bei dir klingt es als würde es dir keine Schwierigkeiten bereiten :)


Gulla antwortet um 07-07-2010 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
@lw1

eine landwirtschaft zu führen ist doch kein sonntagsspaziergang!!!!!

wie gesagt am meisten fehlt es an der kraft, und wo dir die kraft fehlt, mußt halt dein hirn einschalten;-)))

außerdem ist die landwirtschaft schon sehr in männlicher hand, man muß sich auch doppelt so sehr anstrengen, damit dich deine männl. berufskollegen für voll nehmen, und die weiblichen bekritteln dich sowieso immer, weil sie wahrscheinlich neidisch sind auf dein können.:-((

nur wenn sich dich voll akzeptieren, dann ziehn die männer schon den hut vor dir, weil sie wissen was frauen leisten die alles in der landwirtschaft machen.

lg
Gulla
.




lw1 antwortet um 08-07-2010 14:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirt oder Landwirtin?
Das ist mir schon klar dass das kein Sonntagsspaziergang ist.
Aber ich habe da auch zuwenig Einblick um zu wissen für welche Arbeiten jetzt ein Mehraufwand an Kraft benötigt wird, der einer Frau leichter zu schaffen machen kann...

Ist meistens so in von Männern dominierten Berufen.
Hier habe ich zumindest Erfahrungswerte ;)

LG,


Bewerten Sie jetzt: Landwirt oder Landwirtin?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;242056




Landwirt.com Händler Landwirt.com User