kurzumtriebsplantagen

Antworten: 6
kerndl 21-06-2010 19:07 - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
Wie steht ihr dem Thema Kurzumtrieb gegenüber?
Der grösste Negativpunkt ist in meine Augen das mit Selbstfahrhäckslern Technikbedingt nicht stärker als 15cm gehäckselt werden kann und nur Nasses (25% Feuchte) mittels Mobilhacker zu zerkleinern!!
Somit könnte man auch schwer bewirtschaftbare Standorte (Nässe, zu steil, Böschungen,......) sinvoll bewirtschaften!




schellniesel antwortet um 22-06-2010 23:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
Weiß zwar nicht was du genau meinst aber es geht auch ein Mehrjährigen umtrieb mit PAppeln und die werden konventionell mit motorsäge oder eben mit harvester gerntet zu haufen zusammengelgt luftrocken mittels großhacker zu schnitzel verarbeiter!
Mit jedem Hackschnitzeloffen heizbar und auch somit nicht an schöne flächen gebunden.
ertag ist bei mehrjährigen umtrieb nur geringfügig weniger wobai man auc h bedenken mussd as man bei längeren umtriebszeiten eben auch weniger pflanzen je ha benötigt!

Finde den mehrhjährigen umtrieb sinnvoll für eben flächen die sonnst eher nur erschwert bewirtschftbar sind!


Mfg schellniesel


H-B-M antwortet um 23-06-2010 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
Wir haben vor noch in diesem Jahr einen Energiewald anzulegen.
Weide bringt angeblich mehr ertrag als Pappeln.
Werden sie mindestens 3 Jahre wachsen lassen.
Dann mit Motorsäge umschneiden.
mfg


schellniesel antwortet um 23-06-2010 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
@michlfendt308
wenn du einen längern umtrieb und ernte mittels Motorsäge vor hast dann würde ich dir die Pappel aber eher empfehlen!
denn die weiden bringen nur im kurzumtrieb einen Höheren ertrag da sie noch buschiger wachsen je länger die weiden stehen desto weniger wächst zu!

Außerdem ist die ernte nicht gerade ein vergnügen udn die reinste nervenschlacht und alles andere wie gut für bandscheiben und co!!!

weide ist eher was für die selbstfahrer bzw voll mechanische ernte!

Würde die pappeln min 5 jahre stehen lassen und dann ernten die ertragsuntershiede sind min und die holst du dir leicht mit dem ersparten benzin der motorsäge und deiner gesundheit wieder herein!

aber bekanntlich kann jeder machen was er will!

Mfg schellniesel


H-B-M antwortet um 24-06-2010 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
danke schnellniesel hast wahrscheinlich Recht wär sicher zum überlegen.
aber wir wollen nicht soviel energiewald anlegen weil jedes jahr soundso genug holz zum schnitzeln zusammenkommt.


mfg


schellniesel antwortet um 24-06-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
Ja, ist aber egal musst ja nicht alle jahre was ernten die pappeln kannst 30 jahre auch stehen lassen! Länger würd es auch gehen allerdings gilt es dann nicht mehr als Kurzumtriebsfläche!
Ich hab es jedenfalls in etwa so vor wenn 2013 Öpul ausläuft dann werden die meisten Wiesen keine wiesen mehr bleiben!

Mfg schellniesel


tegom antwortet um 13-07-2010 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kurzumtriebsplantagen
Hallo!

Ich habe ein Sortenprüffeld mit Pappeln und Weiden
Der Ertrag bei Pappeln ist weit höher als bei Weiden, schönere Stämme kein Buschwerk, kan aus meiner Erfahrung nur Pappeln empfehlen mfg


Bewerten Sie jetzt: kurzumtriebsplantagen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;241399




Landwirt.com Händler Landwirt.com User