Antworten: 9
dug1 14-05-2010 22:12 - E-Mail an User
maistrocknung
Hallo alle zusammen. Möchte mir eine Maistrocknung anschaffen. Wollte mal hören wie ihr euren Mais kostengünstig trocknet.Es geht um 2 bis 3 Hundert Tonnen. habe keine Anlage in der Nähe (25km)nächste Anlage.Man liest viel von Durchlauftrocknern,Trochensilos,Schubwendetrockner, Rosttrockner. Vielleicht könnt ihr mir ein bar tipps geben.



Hirschfarm antwortet um 15-05-2010 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
zaffrani


179781 antwortet um 15-05-2010 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Bei der Menge wird wohl eine Umlauftrockner, wie er meistens in fahrbahrer Ausführung (keine Baugenehmigung) von verschiedenen italienischen Herstellern angeboten wird, das günstigste sein. Wenn du so etwas planst, dann sieh dich direkt in Italien um. Die Kalkulation der Händler, die das bei uns verkaufen sieht etwa so aus: Preis ab Werk x 2 abzüglich etwa 20 % Rabatt.

Ganz wichtig bei einem Trockner ist, dass die entsprechende Infrastruktur auch dabei ist. Das heisst: Genügend Lagerplatz für die Menge Feuchtmais,die in 2 Tagen durchgeht und reibungsloser Abtransport der getrockneten Ware.

Über die Beheizung würde ich mir auch Gedanken machen. Das ist mit Abstand der größte Kostenfaktor. Bei dem derzeitigen VErhältniss zwischen Heizölpreis und Körnermaispreis wäre es durchaus wirtschaftlich einen Teil der Trocknungsgutes mit etwa 20 % Feuchtegehalt aus dem Trockner abzuzweigen und für die Befeuerungzu verwenden.

Gottfried




josefderzweite antwortet um 15-05-2010 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Trockensilo bei genügend Schlagkraft und befeuerung mit Maisspindeln, Stroh, Maisstroh oder Mais unter 20% Feuchte

bei gegebenen Anschluss von mindestens 20KW würd i dir aber a Wärmepumpe empfehlen.für solche Mengen ist der Anschluss sicher höher zu setzen!!


AignerT antwortet um 16-05-2010 01:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Frag mal bei Heutrocknung SR nach! die sind stehts um die beste Lösung bemüht.
Vergleichen schadet nie!!!

Mfg Tom


Shalalachi antwortet um 12-11-2010 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Gibts in deiner Nähe eine Firma die Prozessabwärme übrig hat?
Biogas etc.
Bzw ein Fernheizwerk das ja zur Maiserntezeit nicht ausgelastet ist.

Hätte den positiven Effekt von ein paar € aus der Staatskasse.


Biohias antwortet um 12-11-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Wie wärs damit:
http://www.goldsaat.com/_de/02-Produkte/02-Trocknungstechnik/
hab auch einen goldsaat getreidetrockner und bin sehr zufrieden damit.
meiner ist zwar schon älter aber sehr zuverlässig.
mfg


DJ111 antwortet um 12-11-2010 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Vergiss den ganzen Schmarrn mit Luftentfeuchter und so ...
Für deine 300 to kaufst dir am einfachsten einen gebrauchten fahrbaren Trockner. Die kleineren, die für dich ausreichen kriegst so um 10.000. Brauchst nur aufstellen und einschalten. Die gehen zwar mit Heizöl, aber für diese (kleinen) Mengen ist es meiner Meinung nach uninteressant die großen Investitionen in eine Bionergieheizung zu tätigen. Ausserdem haben diese nämlich einen relativ hohen Wirkungsgrad von der Energieausbeute.Je nach Feuchtigkeit kannst dann so mit 3-5000 l Heizöl rechnen - für deine Menge.

Gruß DJ


coolenergy antwortet um 22-01-2012 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
Wenn das noch aktuell ist biete ich Dir eine Beratung mit Kostenberechnung und Vergleich der Systeme
an. Erstberatung kostenlos. Cool Energy Systems , gernot.bayer@chello.at




ANDERSgesehn antwortet um 22-01-2012 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
maistrocknung
gernot,
wastlbauer56 ist letztes jahr an krebs gestorben,
sein nachfolger hat sich für einen
vollautomatischen schubwendtrockner
entschieden.

lg
ANDERSgesehn.




Bewerten Sie jetzt: maistrocknung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;236800




Landwirt.com Händler Landwirt.com User