Krieselschwaderneukauf

Antworten: 17
schnee12 17-03-2010 20:58 - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Wir kaufen einen neuen Schwader mit Tandemachse und Tastrad. Bevorzuge Fella,Krone( keine Kette mit Oberlenker)oder Claas und Pöttinger.Arbeitsbreite 380-430cm. Wer kann mir etwas über diese Marken sagen? Saubere Arbeit, Reparaturanfälligkeit , Zinken auf und abnahme etc. mfg


FraFra antwortet um 18-03-2010 07:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
ich hab einen fella ts430

zum heben ein ordentliches bröckerl!

saubere arbeit gut gefällt mir das er das schwad rechts ablegt (bin ich vom umdrehen besser gewohnt wie beim mähwerk

hab auch ein krone mähwerk aber die trokenen kurfenbahnen gefallen mir bei krone nicht
und lieber ist es mir wenn ich jeden arm abschmieren kann!

zum zinken aufstecken ab und zu ein wenig WD40 drauf damitt es besser rutscht


buz antwortet um 18-03-2010 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Hallo!
Ich bin auch vor einem Jahr auf der suche nach einem Schwader in dieser größenordnung gewesen. Habe mich dann aber gleich einen Doppelschwader mit seitenablage angeschafft. Hauptgrund für diese entscheidung war die verstellbare Arbeitsbreite von 3,40m-6,10m habe einen Pöttinger Eurotop 611A und fahre mit einem Steyr 8055a. Täte dir zu einem doppelschwader raten denn schlagkraft ist beim Silieren das wichtigste.



Nachtfalke antwortet um 18-03-2010 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Hallo, habe seit 3 Jahren den Sip 430 im Einsatz, is eine solide Maschine die sicher auch den anderen Marken um nichts nachsteht, ist jedoch Preiswerter. Tastrad und Tandemachse ist sowieso ein muss. Fahren zur Not auch mit einem Lindner 520, ist aber schon an der Grenze des möglichen vom ausheben her und ohne Frontlader als Gegengewicht auch nicht zum empfehlen. mfg


MUKUbauer antwortet um 18-03-2010 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
@ Schnee mir gefällt in diesen größen der Krone am besten - da braucht man für´n Straßentransport die Arme nur hochklappen nicht abnehmen...

mfg


walterst antwortet um 18-03-2010 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Auch zu dieser Frage wäre gut zu wissen, was am Betrieb los ist. Welcher Traktor muß mit dem Schwader zurechtkommen, Hanglage, Futterarten....

Ein 380cm Schwader wird als 3-Punkt bei einem 50PS Traktor noch tadellos gehen (am Hang eh nicht mehr), ein 430 cm-Gerät geht sicher nicht.

Ich habe einen gezogenen SIP gekauft, den ich auch am Hang mit dem Steyr 548 fahren kann.
Der Schnalzer, den eine Schwenkbock am Hang beim Wenden machen würde, würde mich wahrscheinlich aus dem Sitz werfen.

Für die Straßenfahrt ist die Überlegung mit den Klappbaren Zinkenarmen beim Krone sicher zu überlegen.

walter


kraftwerk81 antwortet um 18-03-2010 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Haut das hin mit dem Gezogenen am Hang? Ich stell mir das reversieren mit gezogenem Schwader relativ kompliziert vor und wie gehts wenn viel Heu liegt? Zerreisst Du Dir da nicht die Stirnschwade? Wenn ich mir das bei unserem Nachbarn mit Doppelschwader anschau der hat eine mieserable Rechenqualität eben weil er immer wieder mit den Tandemfahrwerken über die fertigen Schwade fahren muss.

PS: was für einen hast denn gekauft bzw. was hat er gekostet. Hab grad ein Angebot vom SIP STAR 430 vor mir liegen.


walterst antwortet um 18-03-2010 12:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Das kommt eben drauf an. Ich hab wenig Heu zu schwaden.
Das wenden geht überraschend gut. sonst hätte ich ihn nicht gekauft. Ich war nämlich sehr skeptisch. Dabei ist mein Traktor selbst nur mit extrem wenig Einschlag ausgestattet.
Werde künftig wahrscheinlich eh mit anderen Traktoren schwaden, aber ich habe absichtlich die ungünstigste Variante getestet - schwächster Traktor, geringster Einschlag, Hangarbeit und auf der Ebene beim 3. Schnitt im 3. Gang Vollgas.

Ein Cousin hat mir gesagt, bei viel Heu ist er mit dem SIP nicht so zufrieden, weil er etwas Heu mitnimmt.


schnee12 antwortet um 18-03-2010 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
walterst ca 15ha Klee und Grassilage, Wiesenheu(3Schnitt) gefahren wird mit einem 80Ps A. Großteils ebene Fläche bis leichten Hang. mfg


kraftwerk81 antwortet um 18-03-2010 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
@ Walter,

Und was für einen hast gekauft bzw. was hat er gekostet?


walterst antwortet um 18-03-2010 16:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
den gezogenen sip 430 um 6200,-
Da müsste zur Zeit aber wahrscheinlich noch was runtergehen.
Ich bin nicht unbedingt der Überdrübermeisterrunterhändler.
Der vergleichbare Pöttinger wurde mir um 7200 angeboten


bali antwortet um 18-03-2010 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Hallo, fahr selbst einen Pöttinger 380 bin aber als Rundballenpresser von den gezogenen 421er Pöttinger unseres Nachbarn begeistert. War anfangs sehr skeptisch aber dies funktioniert mit einen 8055er mit breitgestellten Reifen in seiner steilen Hanglage optimal. Bei einen Dreipunktschwader wärst da mit 340 an der Grenze und das überfahren von Heuzeilen ist absolut kein Problem - hebt höher als dieser Traktor mit Dreipunkt in der Lage wäre.


walterst antwortet um 18-03-2010 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
@bali

kann Dich voll bestätigen, weil ich selbst einen 340er Pöttinger habe und da wird es gleich mal unangenehm am Hang mit steyr 958 und beim Ausheben mit der Höhe hast Du ebenfalls recht.


chr20 antwortet um 18-03-2010 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
@schnee12:
Also mit deinen 80PS Traktor sollte ein Pöttinger 380 kein Problem sein. Ich denke das bei nur leichten Hängen ein 420iger auch kein Problem ist.
Wir selbst haben seit ca. 4 Jahren einen Eurotop 380 und sind damit eigentlich sehr zufrieden.
Wir sind die ersten zwei Jahre mit einem Steyr 545-A gefahren. Der war am Hang absolut an der Grenze. Umdrehen im steilen nur mit Schwader rückwärts nach oben sonst gabs keine Möglichkeit mehr zum lenken. Jetzt mit dem 8075ger bildet das Ganze eine recht gute Einheit.
Beim Schwader selbst gibts nicht viel zu mäckern. Der Bock blieb anfangs durch den fehlenden Druck des Oberlenkers (Kette) hängen. Das Zentrierherz hat in der Mittelstellung geklemmt. War aber schnell behoben. Hab bei den neuere gesehen das das leich geändert wurde.
Vorteilhaft beim Pöttinger ist vielleicht das man den Kreisel in der Neigung einstellen kann...
Ausstattung mit Dämpfungstreben Tastrad Tandemachse ist natürlich sehr empfehlenswert.
Du fährst auch sicher mit einem Krone oder Claas nicht schlecht. Das mit dem Arme klappen beim Krone hört sich auch recht gut an.
Viel Erfolg bei der Auswahl!
Gruß
Chris


geba antwortet um 18-03-2010 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Kann Dir den KUHN 4121 mit dem Masterdrive - Getriebe sehr empfehlen.

10 Arme, einfache Höheneinstellung, mit Teleskopoberlenker.

Hab ihn drei Jahre - keine Probleme! Saubere Arbeit!

Wir fahren mit einen 60 PS Hinterrad- geht gerade halt- problem ist das hohe Gewicht.

Kuhn ist Preislich sehr interessant, ich würde ihn sicher wieder kaufen!

MFG


undi1 antwortet um 18-03-2010 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
ich würd mir den kverneland ansehen! wenn du recht unebene flächen hast sicher ideal da du die höhe hydraulisch verstellen kannst! brauchst nur ein einfach wirkendes steuergerät!


schladek antwortet um 19-03-2010 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Servus schnee!

Wie in einigen Beiträgen schon durchgedrungen ist, sind die gezogenen Schwader nicht zu verachten, da schon mit recht kleinen Traktoren auch in Hanglagen gut beherrschbar. Allerdings würde mir das dauernde Umstecken od. Umklappen der Arme auf die Socken gehen. Umgehen könnte man das durch einen Doppelschwader - die sind um rd. 6 bis 7TS gebraucht durchaus zu haben, ebenso mit Kleintraktoren einsetzbar, da gezogen - allerdings weitaus höhere Schwadleistung. Aufgrund der hohen Leistung durchaus zusammen mit einem Nachbar machbar.
Haben seit mehr als 10 J. Doppelschwader als einzigen Schwader - d. h. auch Einsatz auf Kleinstflächen u. auch dafür bestens geeignet. Ein Einkreiselschw. käme für mich nie in Frage.

mfg
schladek


walterst antwortet um 19-03-2010 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krieselschwaderneukauf
Anhaltspunkt für den Preis beim SIP:

https://www.landwirt.com/gebrauchtmaschinen/index.php?realm=detail&from=ftsearch&pos=3&id=560458&lang=de


Bewerten Sie jetzt: Krieselschwaderneukauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;230429




Landwirt.com Händler Landwirt.com User