Antworten: 10
hkamptner 25-02-2010 10:42 - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Ich möchte eine Leitung vom Hauskeller in den Keller im Nebengebäude verlegen und dabei ist mir die Möglichkeit der grabenlosen Rohrverlegung in den Sinn gekommen.
Im Internet habe ich allerdings nur Anbieter gefunden, die mit ziemlichen Ungetümen an Maschinen werken, also für meine Anwendung von Keller zu Keller ungeeignet. -Gibt's da auch handlichere Maschinen, die trotzdem eine 200mm Bohrung schaffen?
Ich hab auch mal was gehört von Bohrung 'schießen'. Hat hier vll. jemand nähere Informationen??
Bitte jetzt keine Kostendiskussion starten.

Danke
Grüße
Hubert


wolfg antwortet um 25-02-2010 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
hallo, ich glaub die strabag hat so ein bohrteam....mehr weiß ich auch nicht.


ALADIN antwortet um 25-02-2010 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Firma Fuchs Grafendorf bei Hartberg.



jonatan antwortet um 25-02-2010 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Kann ich nur wärmstens empfehlen:

http://www.baumaschinenverleih.at/


Jophi antwortet um 25-02-2010 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Hallo !

Das Gerät nennt sich Bodendurchschlagstakete, aber keine Angst, so schnell wie eine Rakete ist das Ding bei weitem nicht.
Schaut vielleicht einer Rakete ein wenig ähnlich, wird mit Strom angetrieben, deshalb ist auch hinten ein Kabel dran.
Durch einem innliegendem Mechanismus vibriert die ganze Rakete und bewegt sich dabei im Erdreich vorwärts.
Steine sollten besser nicht im Weg sein und sehr zielgenau auf Entfernungen über 5m ist das auch nicht.
Aber z.B. unter Straßen oft schneller und billiger als der Bagger.

Jophi


blonkel71 antwortet um 25-02-2010 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Servus Hubert!
Also erstmal läuft eine Erdrakete mit Druckluft (hab zumindest in meinen 20 Jahren auf dem Tiefbau noch keine mit Strom gesehen) und kann auch auf Entfernungen über 5m genau sein, guten Boden vorausgesetzt.
Die wichtigste Frage ist erstmal was für eine Leitung du verlegen willst, den eine 200er Erdrakete in den Keller zu bekommen ist nicht ganz so einfach, schätze mal das die so ca. 220-250kg wiegt.Das größte was wir bis jetzt geschoßen haben war 125mm auch aus einen Keller heraus und das Ganze mit 100mm Abweichung auf ca. 11m.Nachteil zum Spülbohrverfahren ist, das du die Erdrakete nicht steuern kannst.Entweder vor oder zurück.Bei weiteren Fragen steh ich gerne zu verfügung.

Gruß Markus




fendt_3090_2 antwortet um 25-02-2010 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Um wieviele Meter geht es da eigentlich?


hkamptner antwortet um 25-02-2010 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
@blonkel71
Ich hätte mir gedacht, dass ich eine 170mm Fernwärmeleitung durch diese 'Bohrung' dann durchschiebe. Aber im Prinzip könnte man diese Fernwärmeleitung trennen und 2 kleinere Bohrungen machen. Wie würde das preislich dann aussehen?
Wie sieht es da eigentlich mit Kurven aus? Oder kann man nur gerade mit der Rakete?

@fendt_3090_2
Entfernung wäre so ca. 20m eher ein paar weniger...


tom126 antwortet um 25-02-2010 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
haben ca. 6m von keller zu keller gebohrt - super treffsicher, wenig platzbedarf.
fa. rauner petzenkirchen nö kann ich nur empfehlen! www.rauner.at
lg


blonkel71 antwortet um 26-02-2010 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Servus
Das ist der Nachteil der Erdrakete, kannst nur geradlinig schießen.Müßte in deinem Fall halt eine Zwischengrube machen, um die Erdrakete neu anzulegen und die Richtung zu ändern.Oder noch besser wäre aus beiden Gebäuden in diese Grube rauszuschießen.Wichtig ist auch eine gewisse Erdüberdeckung zu haben, man sagt in der Regel den Durchmesser der Erdrakete in mm sollte man in cm als Überdeckung haben(z.B eine Erdrakete mit 75mm, 75cm Erdüberdeckung).Und erst ein Schutzrohr mit einziehen und in dieses dann die eigentliche Heizleitung einschieben.
Preislich liegst du in meiner Gegend bei ca. 100-120 Euro bei 100mm Durchmesser pro Meter.

Gruß Markus


walterst antwortet um 26-02-2010 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Horizontalbohrung
Gebts es doch zu Burschen! Die Landwirtschaft wirft nichts mehr ab und Jetzt wollt ihr eine Bank anbohren!


Bewerten Sie jetzt: Horizontalbohrung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;226463




Landwirt.com Händler Landwirt.com User