hans_meister 28-01-2010 10:36 - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Seit 2002 gibt es vermehrt Hinweise auf Wolfsvorkommen in Österreich. Seit dem Herbst 2008 verdichten sich diese Hinweise in der Steiermark, und es blieb nicht nur bei Beobachtungen. Wölfe sind Fleischfresser, zu ihrer Beute zählen auch landwirtschaftliche Nutztiere wie Schafe. Probleme sind daher vorprogrammiert.
Wie viele Wölfe verträgt die Landwirtschaft? Brauchen wir den Wolf?



fgh antwortet um 28-01-2010 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Brauchen tun wir ihn sicher nicht, aber deshalb sollte die Ansiedlung nicht verhindern.
Probleme sind überall vorprogrammiert wo Jagdpächter Ihren pflichten nicht Nachkommen, dort wo es eine anständige Jägerschaft gibt wird es keine Probleme geben.


traktorensteff antwortet um 28-01-2010 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Was heißt "brauchen"? Wölfe waren schon lange vor uns da, zwischenzeitlich von uns verdrängt. Wenn Wölfe wieder zuwandern, ist das grundsätzlich zu begrüßen. Sie gehören ja zur Natur dazu. Es muss aber rechtliche Regelungen geben, die anfallende Schäden finanziell ordentlich ausgleichen. Die Gefahr für Menschen ist anscheinend überschätzt. Es sind sehr scheue Tiere und es gibt genug andere Länder, die ebenfalls mit Wölfen auskommen.

@ fgh:
Was bedeutet dein zweiter Absatz? "Abknallen"?


Icebreaker antwortet um 28-01-2010 11:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
... na den zwischen den Beinen nicht , am liebsten aber einsame ... ;-)
Ansonsten meine ich auch: Was bedeutet: "brauchen" - es gibt ihn (den Wolf) nun mal. Gottgewollt wie alles Leben?
Demnach: Leben und leben lassen. (Dem Leben Lebensraum lassen)
Dann klappts auch mit dem Nachbarn ;-)))

meint Ice


kotelett antwortet um 28-01-2010 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?

Brauchen wir den Meister?


walterst antwortet um 28-01-2010 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Der Einfachheit halber sollten wir das Thema von zuwandernden Wölfen und deren dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung gleich mit den anderen Zuwandererthemen mitdiskutieren. :-)


schladek antwortet um 28-01-2010 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
In der Landwirtschaft wird er weniger hilfreich sein bzw. event. da u. dort auch ein Schäfchen holen.
In der Forstwirtschaft ist er nur zu begrüßen!! Nicht umsonst heißt es: "Wo der Wolf ist wächst der Wald."

schladek


schladek antwortet um 28-01-2010 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Servus fgh!

Wo Jagdpächter ihren Pflichten nicht nachkommen, wird diese Pflichten (Bestandsregulierung) ohnehin der Wolf übernehmen. Die sog. anständige Jägerschaft wird sich aber genauso um ihre Abschüsse geprellt sehen.

schladek


fgh antwortet um 28-01-2010 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
@traktorensteff:

Ich meine damit nicht, dass abknallen, außer es sind zu viele vorhanden.

Zum Jäger sein gehört weit mehr als nur abknallen und wenn der Wolf im Wald genug Futter (Wildbestand) findet, dann wird er nicht auf die landwirtschaftlichen Nutztiere losgehen und dafür sind meiner Meinung nach die Jäger auch zuständig (Wildbestand "wolfgerecht machen")

Leider gibt es vor allem in unserer Gegend Jäger die auf die Fütterung und eben das rundherum vergessen und nur Abknallen.


helmar antwortet um 28-01-2010 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Österreich hat einige Gegenden welche eher dünn besiedelt sind, da ist es durchaus möglich, dass er, solange er nicht mit viel Lärm unterwegs ist, gar nicht aufgefallen ist..........aber vielleicht würden die Wildschweine wieder weniger, wär kein Nachteil.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


kraftwerk81 antwortet um 28-01-2010 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Ich bin der Meinung dass wir die Wölfe in Asylzentren solange einsperren sollten bis sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und die österr. Jagdprüfung abgelegt haben. Und wenn sie schon aus irgendwelchen Gründen raus müssen dann nur mit Sondergenehmigung, Maulkorb und Begleitschutz!


Moarpeda antwortet um 28-01-2010 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
eine geschichte die mir ein rumäne erzählt hat.

alte frau steigt in der nacht aus einem bus um sich zu ihrem 1 km entfernten haus zu begeben.
in der früh fand man noch ihre schuhe und abenagten knochen.

wenn ich garstig wäre würde ich die frage stellen: was ist euch lieber, der wolf oder alte frauen,
ich stelle die frage nicht, bekanntlich bin ich nicht garstig ;-)))


tch antwortet um 28-01-2010 15:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Wenn es ein Rumäne erzählt wird es wohl so gewesen sein....
lg
tch


Christoph38 antwortet um 28-01-2010 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Der Wolf kann gerne kommen, soll aber den Asylantrag auch vom Ausland aus stellen und wenn er über ein sicheres Drittland einreist ist dieses Land zuständig laut Dublin-Übereinkommen.
Die Eberauer sollen ja angeblich ein Wolferstaufnahmezentrum planen, nachdem die Fekter abgesagt hat, aber der Landeshauptmann Niessl unbedingt dort Arbeitsplätze schaffen will.

Der noch geheime Text der Volksabstimmung lautet:

Wollt ihr den Wolf der eure Kinder frisst oder die Asylanten, die euch bestehlen und eure Frauen ...?


Felix05 antwortet um 28-01-2010 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Hallo,

bei uns in Thüringen tragen wir Sorge, dass die Anzahl der Rotkäppchen im Alter von 20 bis 25 Jahren in hundertfacher Proportionalität zu den Wölfen ansteigt.

Großmütter können in der heutigen Zeit vernachlässigt werden, jedenfalls was das Leben im Wald betrifft.

...ja, wer das eine will. muss das andere mögen.

Gruß, Lutz!


frischluftyunkee antwortet um 03-02-2010 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauchen wir den Wolf?
Der Rehbestand ist heute 3x so hoch wie vor 500 Jahren. Es ist wohl weder möglich noch ratsam ein noch wolfgerechteren Wildbestand zu schafen. Ich fürchte solange es keine klaren gesetzlichen Rahmenbedingungen gibt, ist für den Wolf wohl kaum Platz in Österreich.


Bewerten Sie jetzt: Brauchen wir den Wolf?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;220983




Landwirt.com Händler Landwirt.com User