LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?

Antworten: 10
Muuh 21-01-2010 12:55 - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Heute in der Salzburg Krone

Beim Pongauer Bezirksbauerntag in Bhofen war unter den Besuchern auch Ortsbauernobmann Georg Eßl, der heuer erstmals für Unabhängige Bauern antritt, anwesend und wurde mit einem Redeverbot belegt.

Kann oder darf die Landwirtschaftskammer, bei der wir Pflichtmitglieder sind, ein Redeverbot erteilen?
Haben wir nur Pflichten oder auch noch Rechte?



Christoph38 antwortet um 21-01-2010 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Wer ist Veranstalter des Bezirksbauerntages ?

Ich würde mal vermuten, dass man den "Rebellen" so knapp vor der Wahl nicht noch eine Plattform bieten wollte.
Frei nach dem Motto, zuerst mal Schaden begrenzen, die Rechtmässigkeit des Vorgehens kann man auch noch nach der Wahl überprüfen.

Ich schätze mal dass man beim BB doch zu einem gewissen Grad verunsichert ist. Die Messlatte der früheren Wahlergebnisse liegt relativ hoch. Wenn dem BB auch die Mehrheit gesichert erscheint, wäre der Verlust von mehreren Mandaten doch eine schallende Ohrfeige.


Fendtfan antwortet um 21-01-2010 15:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Diese Vorgehensweise des BB ist mittlerweile fast schon NORMAL.
In meiner Gemeinde wurde eine Ortveranstaltung gemacht. BB hat eingeladen, ich als UBV der auch im Ortsbauernausschuss tätig ist, wurde zu dieser Veranstaltung wo der BBK Obmann anwesend war auch nicht eingeladen.
Der BB will keine Diskussionen über die Milchmisere die er ja durch das nichtaussetzen der Saldierung alleine zu verantworten hat.
Auch Thema Einheitswert ist ihm mehr als peinlich, obwohl er überall noch die Mehrheit hat.
Kann den UBV nur viel Kraft und Zähigkeit dazu wünschen.
Wahltag ist Zahltag.


biolix antwortet um 21-01-2010 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Hallo !

na ja ,hat irgend wer schon mal eine "offene" LWK Veranstaltung das die letzten 20 jahre besucht, wo alle Parteien vertreten waren und was "ausdiskutiert2 wurde, und inkl. das nicht immer nur eine Meinung "gezählt" hat, hat das schon wer erlebt ? ;-)))

lg biolix


Muuh antwortet um 21-01-2010 16:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
christoph
Normal die Bezirksbauernkammer, so wie dies in allen Gauen Salzburgs üblich ist, bisher allerdings ohne Redeverbot.
Mit der Verunsicherung könnte aber was dran sein, wofür auch die aufgebotene Prominenz spricht: LK-Präs.Wlodkowski, LHStv. Haslauer, Abg.NR Essl, Landtagspräsident ...

Viele Bauern werden wohl noch nicht alles vergessen haben.


pepbog antwortet um 21-01-2010 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
ist doch klar:
milchvieh ist für die milch da - stimmvieh für die stimmen !
beide können doch in ihrem stall muhen aber doch nicht öffentlich!


walterst antwortet um 21-01-2010 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Manche Parteien reden halt immer vom "Freien Markt" und dass man sich diesem freien Markt stellen soll ohne jammern und Murren.

Was die Damen und Herren dann wirklich unter freiem Markt verstehen, sieht man dann ganz gut an diesem Beispiel.


biolix antwortet um 22-01-2010 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
ja weils hier auch rein passt....

Was erwartet sich wer von den Kammerwahlen ? Da kommts ja nciht auf die "Aktiven" an, sondern es wählen schon über 50% PensionistenInnen mit, das gitbs in keiner anderen Vertretungswahl ausser bei den Bauern.....

lg biolix

p.s.
aber natürlich, bei der Seniorenbundwahl, sind knapp 100% Pensionisten.... ;-)))





Mick antwortet um 22-01-2010 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Ja biolix, da hast Du recht.

Ich finde das auch etwas seltsam. Warum ist das so? Wählt eigentlich ein pensionierter Angestellter bei der AK-Wahl mit?


biolix antwortet um 22-01-2010 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Nein natürlich nicht mick.....

udn auch nicht bei der Wirtscahftskammerwahl , die Pensionierten "Altchefs", obwohl sie oft auch noch mitarbeiten im Geschäft......;-))


lg biolix



Bewerten Sie jetzt: LK: Redeverbot für Unabhängige Bauern?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;219822




Landwirt.com Händler Landwirt.com User