Errichtung eines Auslaufes

Antworten: 7
fredl0699 07-01-2010 09:46 - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
Hallo
Ich möchte einen Auslauf errichten, was ja bei Anbindehaltung ohne Weidegang pflicht ist. Wie habt Ihr euren Auslauf Gebaut. Wieviel m2 sind pro Kuh nötig ( Ich habe nicht viel Platz). Wie wird Eurer Auslauf gereinigt. Habt Ihr einen Liegebereich, Welchen Mindeststandart muß ein Auslauf in den nächsten Jahren erfüllen. Habt Ihr Tränkemöglichkeit und einen Futterplatz geschaffen. Wird bei einem Laufstall der Auslauf auch Pflicht. Ich habe nämlich beide Varianten(Anbindehaltung und Laufstall). Gilt der Auslauf auch beim Mastvieh in Anbindehaltung.
lg
fredl



fredl0699 antwortet um 08-01-2010 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
Hallo
Har von Euch niemand einen Auslauf
lg
fredl


bergbauer310 antwortet um 08-01-2010 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
Ist leider so, hab gleiches Problem wie du.

Nur in diesem Forum musst du die Frage anders stellen:

zb mit welchem Fendt 936 kann man in einem Rinderauslauf fahren, wie muss dieser beschaffen sein.

ist leider so, dass wenig dienliche und brauchbare Antworten kommen.

es wird nur polemisiert und beleidigt und gewitzelt.

schade eigentlich.


biolix antwortet um 08-01-2010 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
Nabend Fredl !

also wie wir auf Bio umgestellt haben, wurden wir vom Bioverband beraten...wir haben die alte Misthaufenfläche als Auslauf genutzt und einen kleinen Kaltstalltieflaufzubau zum "Warmstall" dazu gemacht...und schon war der Bio-Laufstall fertig...
Also meine ich du bekommst sicher Beratung von der LWK, denn nun muss es auch in ihrem Interesse sein das nach über 10 Jahrem Übergangszeit, die dauernde Anbindehaltung ein Ende hat....

lg biolix


joih antwortet um 08-01-2010 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
hallo
soweit ich weiß /STK 3m²auslauf nötig .wenn du allerdings dort auch fütterst sind /Rind 6m² nötig, Solltest du einen Stier zu den Kühen treiben braucht der alleine 30 m² auslauf.
das soviel ich weiß.Bin Biobetrieb mit Mutterkuhhaltung
Beim einen Stall schieb ich den anfallenden mist in die güllegrube mittels hoflader beim anderen Stall ist fressplatz und auslauf in einen da streu ich etwas stroh und schieb es in die bestehende Miststätte. je m² nicht Überdachter Auslauf (wo wieder die Überdachung ja nicht sein sollte) sind auch 400 liter Gülle(jauchengrube) extra notwendig . Also bei 100m² Auslauf sind 40m³ Gülleraum zusätzlich zum bestehenden Gülleraum notwendig.
wenn du einen befestigten auslauf machst , was ja der Gewässserschutz vorschreibt ,musst du darauf achten das kein Oberflächenwasser über den Auslaufrand abrinnen kann. du musst einen sockel oder Rinne machen und dies in die Güllegrube leiten.
lg joih


walterst antwortet um 08-01-2010 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
@farmboy
Jetzt hast Du doch vor lauter polemisieren, witzeln und beleidigen glatt vergessen, die gestellten Fragen zu beantworten.
Warum machst nicht DU Dir die Mühe, die Antworten zu den gestellten Fragen zu eruieren und die Information hier für alle zur Verfügung zu stellen? Wo es Dich doch eh selber betrifft?

Dann hätten wir gleich einen Polemisierer weniger und einen Auslaufexperten mehr im Forum.


fredl0699 antwortet um 09-01-2010 06:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
Hallo
Warum brauche ich für einen Stier 30m2, und warum brauch ich 6m2/Rind wenn ich diese dort füttere. Die Tiere brauchen doch beim fressen nicht mehr Platz. Gelten diese maße auch bei einem nicht Bio-Betrieb.
lg
fredl


bergbauer310 antwortet um 09-01-2010 06:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Errichtung eines Auslaufes
An Walterst:

muss dir mal ehrlich recht geben!!! Hast mich erwischt :-)


Bewerten Sie jetzt: Errichtung eines Auslaufes
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;216904




Landwirt.com Händler Landwirt.com User