Steyr 8100 bzw. 8120 Getriebe Probleme

Antworten: 1
Boris W. 17-05-2020 19:00 - E-Mail an User
Steyr 8100 bzw. 8120 Getriebe Probleme
Hallo hätte eine Frage bezüglich Steyr 8100 bzw 8120 Getriebe! Ich weiß das diese Serien Getriebeprobleme mit dem Deutz TW90 hatten oder haben! Aber was genau geht kaputt und was kostet so eine Reparatur und was ist der genaue Aufwand! Bekommt man überhaupt noch Teile und wo? Danke für eure Infos und Erfahrungen!


Franz Erber antwortet um 23-05-2020 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8100 bzw. 8120 Getriebe Probleme
Hallo!
Das Getriebe müsste ein TW904 bzw. TW904.2 (mit Lastschaltung) sein. Teile gibt es bei Deutz-Fahr noch kann mir vorstellen das die Teile auch bei Steyr noch verfügbar sind. Ersatzteilpreise sind für Zahnräder, Wellen und Speziallager schon recht hoch, aber in Deutschland ist der Gebrauchtteilemarkt für diese Getriebe gut bestückt.
Aber es gibt ein paar Dinge die sich mit relativ geringem Zeit- und Materialaufwand reparieren lassen.
Welches Problem hast du genau mit dem Getriebe?
Ein Schwachpunkt ist die Lagerung der Hinterachse, hier wird die Mutter mit der das Lagerspiel eingestellt wird gerne locker. Reparatur relativ einfach- es muss nur der Hydraulikblock runter und die Mutter wieder festgeschraubt und gesichert werden, im Normalfall ohne Ersatzteilkosten.
Bei meinem ist es passiert das die Schrauben der Lastschaltkupplungsglocke gebrochen sind- Reparatur etwas aufwendiger da der Traktor getrennt werden muss, Ersatzteilkosten (Schrauben und 2 Lager) knapp 500€
Und gesehen hab ich auch schon bei ein Paar das das Nadellager der Hohlwelle kaputt war, wenn es rechtzeitig getauscht wird ist nur das Nadellager zu wechseln (ich glaube so um die 70€), wenn die Wellen schon eingelaufen sind kostets ca. 3.000€. Dafür muss der Traktor getrennt werden und der Hydraulikblock runter.
Mfg Franz


Bewerten Sie jetzt: Steyr 8100 bzw. 8120 Getriebe Probleme
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;623394





Landwirt.com Händler Landwirt.com User