also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer

Antworten: 52
muk 10-01-2019 20:13 - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
https://ktn.lko.at/kommentar-budgeterstellung-2019-gro%C3%9Fe-herausforderung+2500+2844183

folgender text sollte jedem bauer zu denken geben - also überheblicher gehts nimmer ....

Seit 22 Jahren (!) mehr oder weniger gleichbleibende Beträge aus der Kammerumlage (75 % der Betriebe zahlen inklusive Grundbeitrag jährlich im Durchschnitt unter 40 Euro Umlage) führten real fast zu einer Halbierung der Einnahmen einerseits.

warum ist man von den tatsachen so weit entfernt . will von den bauern mehr geld haben obwohl genau jene organisation es war welche massiv alles mitgetragen hat damit heute preise wie vor 30 jahren vorhanden sind .

es war genau diese organisation welche gleichzeitig massiv für die abgabenerhöhung der bauern eingetreten ist . aktuell die SVB nachzahlung .

es war genau diese organisation welche keine einzigen prozentpunkt an wertanpassung bei den direktzahlungen erreichen konnte oder die erhöhung gar nicht wollte .

und jetzt wird wohl nicht zuviel gefordert sein, dass diese organisation auch mit einnahmen wie vor dreißig jahren zurecht kommt .




melchiorr antwortet um 10-01-2019 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Die Überschrift passt zu deinem Beitrag „dümmer gehts nimmer „


Ferdi 197 antwortet um 10-01-2019 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Die Einkommen wie vor 35 Jahren, aber die Kosten für die Landwirte sind dazwischen um ~500% gestiegen oder?


Lotti12 antwortet um 10-01-2019 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Ich gebe Dir vollkommen recht
Auch wenn sich viele der Realität verweigern und uns einreden das alles in Ordnung ist



Vollmilch antwortet um 10-01-2019 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@Ferdi 197: Deine Zahlen kann ich nicht bestätigen.

LG Vollmilch


jakob.r1 antwortet um 10-01-2019 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Grüße Euch, die Bauern sind leider zum größten Teil selbst schuld an der Misere. Dürfte das einzige Völkchen sein welches munter Waren auf den Markt schmeisst und sich dann überraschen lassen muss was der Abnehmer gnädig zu zahlen bereit ist. Solange dieser Berufsstand weiter so dumm ist und dies sich so gefallen lässt wird die Entwicklung genauso weitergehen wie die letzten 30 Jahre, nur etwas schneller Dank weltweiter Vernetzung.
Beste Grüße
Jakob


franz.p(8a493) antwortet um 10-01-2019 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@jakob.r1

kann ich Dir nicht ganz beipflichten, den die Berufsvertreter sind sehr zufrieden damit, ich meine mit ihren Sold.


tomsawyer antwortet um 11-01-2019 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Wer sich die Kammerunmlage nicht mehr leisten kann, soll sich einen anderen Beruf suchen. Ich möchte weiter den ganzen Service haben, was sie anbieten.
Und muk: du kannst immer nur schreien, hast du einmal nachgedacht was du für Förderung für teilweise unproduktive Fläche sprich Almen schon bekommen hast ?
Du hast es mal geschrieben vor langer Zeit, da wässern mit die Augen.
Schreib es rein was du die letzten 20 Jahren an Alm Förderung bekommen hast !



yamahafzr antwortet um 11-01-2019 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
tom sawyer, Kammerumlage kann ich und will ich mir auch leisten! Aber die Ausgleichszahlungen sind wirklich seit 95 nur weniger geworden! Bei gleichbleibenden Produktpreise . Die Sozialversicherung , Versicherungen und Betriebsmittel sind sichert um mehr als die Hälfte gestiegen! Kann mir noch an einen Dieselpreis von 6,50 Schilling erinnern, das sind nur 0.50 €!
Immer kann das sicher so nicht weiter gehen!


HAFIBAUER antwortet um 11-01-2019 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
yamahafzr@

Du schreibst die Wahrheit.Warum ist wirklich unsere Vertetung nicht mehr Wert???


Oak antwortet um 11-01-2019 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Die Einheitswert Anpassung ist doch eine Frechheit, die ertragserwartung pro ha ist doch relativ gesehen enorm gesunken, im Gleichschritt die Ausgleichszahlungen zu senken eine Sauerei.



Vollmilch antwortet um 11-01-2019 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Doch. Kann! - So schaut es jedenfalls aus. Durch Wachstum (im weiteren Sinne verstanden) lässt sich dieses Faktum bislang gut kompensieren.

LG Vollmilch


Oak antwortet um 11-01-2019 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Die Einheitswert Anpassung ist doch eine Frechheit, die ertragserwartung pro ha ist doch relativ gesehen enorm gesunken, im Gleichschritt die Ausgleichszahlungen zu senken eine Sauerei.



yamahafzr antwortet um 11-01-2019 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Vollmilch was verstehst du unter Wachstum???
Wenn es in einer Ortschaft nur mehr 2 Landwirte gibt ,die alles Zugepachtet haben um Preise jenseitz von Gut und Böse . Oder wenn du einen Stall baust , bei denn du die ganze Wirtschaft bei der Bank einsetzen musst!
Das Wachsen funktioniert auch am Besten , wenn du Arbeitskräfte hast die nichts kosten und zu jeder Zeit einsatzbereit sind, wie Pensionisten!
Ich finde irgendwann sollten die Produktpreise auch wieder steigen und irgendwann sollte Schluß sein mit den kürzen von Ausgleichzahlungen!!


thomas.t3 antwortet um 11-01-2019 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Dass Förderungen allgemein sinken sehe ich anders. Ich habe meine Förderung in dieser Peroide um ca 110% erhöht und meine Milchanlieferung um 30% reduziert. Es kommen immer mehr und neue Möglichkeiten hinzu um mehr Förderung zu beziehen. Netto bleibt mir trotzdem am Jahresende um einiges mehr.

Milchseen produzieren und dann noch jammern über schlechten Preis ist lächerlich. Das belohnt auch der Staat immer weniger - das finde ich auch ok so.

Eigentlich bietet der Staat/EU hier schon Möglichkeiten an, um aus dem Hamsterrad der Massenproduktion auszusteigen. Das noch dazu mit finanzieller Unterstützung, aber, die Bauern wollen das nicht begreifen - lieber produziert man mit vollgas weiter Masse mit schlechter Förderung und jammert dann über niedrige Absatzpreise weil man nicht weiß wohin mit dem ganzen Zeugs!

Achso Blödsinn sry das kann nicht stimmen - Kammern und Vertretung ist schuld!
Mit Gejäule auf sie - Mistgabeln hoch!

Lg





mittermuehl antwortet um 11-01-2019 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
thomas.t3 Die Förderung verdoppelt bei selber Fläche? Bist du von einem niedrigen Niveau ausgegangen? Was hat du gemacht?


thomas.t3 antwortet um 11-01-2019 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Von konvi auf Bio + Silageverzicht.
Lg


Juglans antwortet um 11-01-2019 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Der letzte Strohhalm wenn es nicht mehr geht. Bei uns wird bald alles Bio sein. Speziell die großen Ackerbaubetriebe stellen der Reihe nach um. Hoffentlich verträgt das der "MARKT".
mfg



kraftwerk81 antwortet um 11-01-2019 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Soweit sind wir ja schon. D produziert seit letztem Jahr seine eigenen biomilchprodukte


thomas.t3 antwortet um 11-01-2019 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Juglans du hast recht - der konvi-Markt ist schon lange tot. Während andere auf einem toten Pferd sitzen und jammern wo sie ihre Substanz verbrennen bis sie untergehen - steige ich ab, und verdiene gutes Geld und brauch ned ständig raunzn.
Es gibt immer Wege - man muss nur offen für was neues sein.


franz.p(8a493) antwortet um 11-01-2019 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
BIO .............. ?????? ist nur was für Idealisten, die Biobauern haben eigenes Grundwasser, und eigene Wolken ...................... Hahaha
https://www.worldsoffood.de/gesundes-und-bio/bio-a-co/item/422-betrug-mit-bio-lebensmitteln-in-italien-erreicht-auch-deutschland.html


franz.p(8a493) antwortet um 11-01-2019 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
das ist Biolandwirtschaft, aber es bringt Geld, sofern es genug Menschen gibt, die daran glauben!
https://www.stern.de/wirtschaft/news/bio-essen-wahrheit-lebensmittel-7209494.html


franz.p(8a493) antwortet um 11-01-2019 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
das ist Biolandwirtschaft, aber es bringt Geld, sofern es genug Menschen gibt, die daran glauben!

Nur Biowaren bringen Geld.
http://www.transatlantic-journal.com/2017/04/der-grosse-bio-betrug/


franz.p(8a493) antwortet um 11-01-2019 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
https://image.stern.de/6394904/16x9-220-124/fa7a90a5e8f0c039e67786c5415c8525/AD/bio-landwirtschaft.jpg


geba antwortet um 11-01-2019 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@Vollmilch:

Komisch!

Wachstum?!?

Brauchen die Bauern immer nur Wachstum um mehr zu verdienen?

Das gibt es nur in der LW!

z. B.: Rohöl, Stahl,.... wenn da der Preis schwächelt, wird die Produktion zurückgenommen, damit sich der Preis erholt, bzw. nicht verfällt.

Der Bauer glaubt wirklich, mann muss immer mehr Produzieren um immer mehr zu verdienen?

Auch wenn Du 1000 Kühe und 1000 ha bewirtschaftest bist und bleibst ein armer, armer Mann!

LG!



Vollmilch antwortet um 11-01-2019 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
"Wachsen" bedeutet für mich besser werden / Kosten senken / Erlöse erhöhen / Effizienz steigern.... Das geht bei unseren kleinen Strukturen auch über Flächen- oder Tierbestandsausweitung ABER NICHT NUR!

Thomas hat eine Möglichkeit erwähnt, es gibt aber auch viele andere. Was nicht funktioniert, ist zu glauben, dass man mit dem Stand von 1980 (Know-how) heute noch dasselbe Einkommen erwirtschaften könnte (und sich gleichzeitig modernste Technik leistet). Das geht auch in keinem anderen Bereich.

Wenn man seit Jahren oder Jahrzehnten mit der (Einkommens-)Situation unzufrieden ist, sollte man schon mal einen Gedanken daran verschwenden, ob man nicht in einem anderen Bereich glücklicher werden würde. "Es war immer schon so, wir haben das immer so gemacht,..." ist kein gute Strategie für sich immer schneller ändernde Bedingungen.

Ob ein Kreuzerl bei irgendeiner Wahl darauf einen Einfluss haben könnte, wage ich zu bezweifeln.

LG Vollmilch


mittermuehl antwortet um 11-01-2019 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@Thomas ... Danke für die Info. Für mich leider keine Option. Ich bin schon 10 Jahre Bio ;)

@Vollmilch ....Zitat: "Was nicht funktioniert, ist zu glauben, dass man mit dem Stand von 1980 (Know-how) heute noch dasselbe Einkommen erwirtschaften könnte (und sich gleichzeitig modernste Technik leistet)."

Je mehr Handwerk im Produkt liegt, desto eher paßt 1980 noch. Das nennt man dann "Tradition". So wer Käse usw in Kleinserie macht, ein Möglichkeit. Aber wenn man sich mit industrieller Landwirtschaft beschäftigt hast du natürlich Recht.


Vollmilch antwortet um 11-01-2019 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Auch der Einstieg in die Weiterverarbeitung der Urproduktion ist ein "Wachstum" -der Wertschöpfung! Das muss nicht unbedingt eine "Industrialisierung der Landwirtschaft" sein - Jedenfalls nicht in meinen Augen.

LG Vollmilch


muk antwortet um 11-01-2019 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
vollmilch seine inhalte klingen ganz nach einem gesteuerten politikschreiber

besser und effizienter werden mit preisen wie vor 30 jahren und den dreifachen abgaben und ausgaben für den gleichen 60 ps traktor wie vor 30 jahren .

da kannst schon besser werden - er lässt ja völlig offen wie .

und weiters ist interessant wieso es dann ausgleichszahlungen gibt wenn alles mit besser und effizienter abgefangen werden kann .

es gibt eben auch träumer .

die besseren und effinzienteren holen ihre liquidität eben von der bank - so um die 700 000 euro bankverbindlichkeiten sind keine seltenheit - dafür sind sie ja die besseren träumer .


golfrabbit antwortet um 11-01-2019 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@muk
Geb dir vollkommen recht, vieles läuft nicht der Reihe nach in und um und mit der Landwirtschaft, trotzdem sollte man sich davor hüten, ständig von sich auf andere zu schließen.

Hannes


monsato antwortet um 11-01-2019 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
vollmilch seine inhalte klingen ganz nach einem gesteuerten politikschreiber

volle zustimmung so blauäugig kann nur so einer sein .

es kann doch nicht jeder jetzt direktvermarktung und in die weiterverarbeitung gehen.
das kann man nur einen dummen einreden der die SACHE NICHT ZU ENDE DENKT:

man redet immer nur von den paar die dann etwas geschaft haben von den 80% die sich verschuldet und schiffbruch erlitten haben redet keiner mehr.


hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Ich kenne viele Bio Bauern die im Ackerbau Bio Leben -aber die Mehrheit macht Förderungsoptimierung. Ich bin der Meinung hier liegt nicht die Zukunft .Bauern brauchen Produktpreise die Kostendeckend sind.


monsato antwortet um 11-01-2019 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
so sollte es sein das lebensmittel muß wieder was kosten sonst is es nix wert.


Lotti12 antwortet um 11-01-2019 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Es stimmt das es viele Möglichkeiten gibt um das Einkommen zu verbessern und wer diese nicht
nutzt ist sowieso langfristig nicht dabei.
Die Rahmenbedingungen werden uns aber schon von anderen Mächten (Interessen)
vorgegeben. Als kleiner Vollerwerbsbetrieb kannst schon auf Bio umstellen, aber mit wenig Fläche wird die Förderung nicht mächtig ausfallen. Die fixen Ausgaben sind trotzdem nicht weg. Über das Produkt bessere Preise zu erzielen ist trotzdem nicht leicht.Bei uns sind die neuen Biobetriebe alles Betriebe mit großer Flächenausstattung oder kleine Betriebe die es auf die Kosten der Substanz auslaufen lassen.Wenn eine Generation nichts mehr Investiert wird´s schwierig. Das Mercusorabkommen machts sicher nicht leichter. Es wird uns aber sicher so lange schön geredet bis es uns gefällt und der Ortsbauernobmann wird sagen es ist nicht so schlecht für uns . Hat ja sowieso mal kommen müssen. So weiter und so weiter......











Oak antwortet um 11-01-2019 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Über den produktpreis wirst die kleinstrukturierte LW nicht erhalten können, dann müsste es schon gestaffelt sein, sonst profitiert doch wieder nur die industrielle LW.
Wann verstehen die Schreier das endlich, da wird geschrien das er keine Förderung braucht sondern einen guten Preis.


Vollmilch antwortet um 11-01-2019 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Hallo!

Direktvermarktung ist nicht für jeden, Flächenausweitung auch nicht, Leistungssteigerung ist auch keine Option, für Bio reicht die Fläche nicht,... dann ist die Lage tatsächlich aussichtslos! ;-)

LG Vollmilch


Oak antwortet um 11-01-2019 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Im Grunde sollten alle unprofitablen Betriebe gefördert werden und das produzieren den gunstlagen überlassen werden, oder halt Spielregeln gelten die die kleinstrukturierte LW fördert.
Und warum wird immer versucht Arbeitsplätze zu schaffen? Arbeitsplätze gehören abgeschafft!


hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
1978 beim Militär,anfangs bei der 2Jg Kp-späterin der Kanzlei beim KasKdo sagte der Kanzleiunteroffiezir jahrgang1914 -11mal abgeschossen und mit Fallschirm ausgestiegen zu mir:Ihr Bauern müsst für euer Produkt mehr verlangen-dann ist es etwas Wert.


atro antwortet um 11-01-2019 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Hallo !! Die EU und unsere Politiker steuern in einen Vollkaos hin!! Man schämt sich ja es Landwirtschaftsministerium zu nennen ! Also was willst mit so Politiker !! Der Sauerstoff wird in denn oberen Regionen immer weniger!! Das Essen darf nichts kosten!!
1000X O= auch NULL!!




hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Ich kann mit Nachhaltigkeitsministerium oder so nichts anfangen , diese Bezeichnung sagt für mich -wir brauchen auch Bauern nicht.


muk antwortet um 11-01-2019 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
damit wir wieder zum thema zurückkehren

wie lässt es sich erklären dass ein kamerpräsident höhere abgaben für die bauern fordert .
da wurde doch der sinn einer berufsvertretung verkannt .

die öffentlichen gelder müssen zum einheitswert dazugerechnet werden damit die abgaben und svb beiträge steigen .
auch die kammerumlage soll dadurch steigen und die bauern immer weniger bekommen - das passt doch nicht zusammen .

dann gibt es " vollmilch " und co - die befürworen das auch noch - wahrscheinlich haben diese eine gut bezahlten kammerjob .

wenn die landwirtschaft immer weniger erträge hat - und das trifft bis auf einige wenige zu - außer jenen welche immer effizienter werden und sich selbst belügen weil das geld vom kreditgeber kommt - dann werden auch alle nachgelagerten bereiche , kammer svb usw. mit weniger geld auskommen müssen .

übrigens : die präsidentenentschädigung richtet sich nicht nach dem landw. einkommen sondern orientiert sich an der gehaltsentwicklung der beamten . passt doch gut zusammen ????????????????????????????????????????


atro antwortet um 11-01-2019 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Hallo !! MUK Super Beitrag !! Manche in diesem Forum wollen es Schönreden!! Aber die Wirklichkeit sieht anders aus ! Unsere Nachhaltigkeitsministerin ist so wieso die schlauerste !
Sag Sie die Landwirtschaft muss den CO2 verbrauch verringern !! Weil wir so viele sind !
Flugzeuge kennt die nicht ??


hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
die hat doch von der Bauerschaft keine Ahnung.


atro antwortet um 11-01-2019 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Hallo !! Soll aber eine Bauerntochter sein!!e Dann Gute Nacht!!


hanns.b(5jf1) antwortet um 11-01-2019 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Sie sagt die Meinung der Politischen Berater-Unterstützer null Ahnung um Natur.


Aequitas antwortet um 12-01-2019 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Die letzten Jahre wurden in OÖ einige Bezirksbauernkammern zugesperrt.
Hier wurde schon gespart, aber ich finde am falschen Platz.

Gerade ältere Leute müssen jetzt durch so manche unübersichtliche Stadt fahren um auf die BBK zu kommen. Hört sich für die meisten ja nicht schlimm an, aber für einen 70-80 jährigen der im Schnitt 1mal in der Woche in die Kirche und 1mal zum Supermarkt im Ort einkaufen fährt kann Linz, Wels schon eine Herausforderung sein.

Meiner Meinung dürften die BBK Obmänner reduziert werden, pro Kammer 1 Obmann und nicht jetzt teilweise 2 und 3 Obmänner die jetzt durchgefüttert werden, die Kammern wurden geschlossen, die Obmänner aber erhalten.

Man muss schon sagen das die Kammern und die Berater einen Sinn machen.
Ich habe schon so machen fachlichen Rat eingeholt.

lg



tomsawyer antwortet um 12-01-2019 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Na wenn alles so schlecht ist, müsst halt einmal übern Tellerrand blicken. Vielleicht ist es in Deutschland besser, oder in Belgien wo man nicht einmal den Hof an die Kinder einfach übergeben kann, oder auf nach Russland oder nach Ghana ?
Kenne einen Landwirt der alles verpachtet hat und jetzt arbeiten geht, ob der so glücklich ist, mit 1000 Euro Einkommen und der muss noch eine Wohnung erhalten.
Oder was bleibt denn einer Familie in Wien, wo eine Wohnung 700 Euro kostet ?
Ich keine auch kleine Betriebe, die vor dem EU Beitritt wenig Einkommen erwirtschaftet haben, und jetzt mit den Förderungsprogramme passabel dastehen.
zb: ich finde die Heumilchaktion nicht so schlecht für kleine Betriebe wo man doch einen guten Preis erzielen kann.
Es ist nicht alles rosig, das stimmt schon aber nur jammern und die anderen haben Schuld ist auch keine Lösung.




ijl antwortet um 12-01-2019 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@Aequitas
Is klar das das zusammenlegen der Kammern ein Problem für die 70-80 Jährigen ist!
Die müssen sich ja einmal die Woche informieren was sie beachten müssen wenn sie den Betrieb in ca 10-15 Jahren an den Junior übergeben :-)
Oder an was dachtest du das ein 70 - 80 Jähriger auf der Kammer macht?


Vollmilch antwortet um 12-01-2019 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Bei uns ist die SVB - Beraterin auch "auf der Kammer" zu finden. Kann schon sein, dass da ältere Leute manchmal Infos brauchen.
Das Zusammenlegen von Kammern halte ich trotzdem für sinnvoll. Eine pro Landesviertel würde (mir) reichen.

LG Vollmilch


Juglans antwortet um 12-01-2019 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Zusammenfassung: Von uns wird immer mehr Ressourceneinsatz verlangt um davon ein vernünftiges Leben finanzieren zu können.

Daher ist es nur fair und gerecht, wenn wir von den von uns finanzierte Organisationen, und dazu gehört die Kammer, dasselbe verlangen.

Entweder UNSERE Interessenvertretung schafft Rahmenbedingungen die gut für uns Bauern sind, oder es bleibt der Status Quo aber dann ist UNSERE Vertretung Ihr Geld nicht wert.
mfg
p.s.: @Vollmilch: Ich würde mir gerne einmal Deinen Betrieb anschauen.



Vollmilch antwortet um 12-01-2019 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@juglans: Kontaktaufnahme bitte per Mail!

LG Vollmilch


Aequitas antwortet um 12-01-2019 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
@ijl

Nein ich denke nicht an Hofübergeber mit 70-80, den wie werden sowieso nicht mehr
zu Lebzeiten übergeben sondern eher an ältere Menschen die gerne einen Kurs auf der BBK besuchen. Da denke ich an ältere Frauen,oft verwitwet in dem Alter die einen Kochkurs oder anderen machen um etwas unter die Leute zu kommen und früher so gut wie nie weit mit dem Auto gefahren sind.

Oder die Hofpensionisten die von den Jungen die keine Zeit haben weil sie in der Arbeit sind zur BBK geschickt werden um den MFA abzugeben oder Flächen neu digitalisieren.

Oder wie Vollmilch schon schreibt Leute die SVB Sprechtage nützen wollen.

lg


max.h(ewe20) antwortet um 23-01-2019 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Heutzutage wird doch sowieso alle schön geredet, wenn es ums Geld geht und die Wahrheit verdrängt.
Aber passiert irgendwo eine "Katastrophe", wird diese dramatischer dargestellt ,als das die es ist.

Beste Grüße



Bewerten Sie jetzt: also dummer - gemeiner - unverschämter gehts nimmer
Bewertung:
3.5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;579700




Landwirt.com Händler Landwirt.com User