Dürreschaden Hagelversicherung

Antworten: 9
User Bild
JosefHofer 13-08-2015 20:59 - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Bei uns ist heuer die schlimmste Dürre seit ich denken kann. Auch die älteren können sich nicht an ein ähnliches trockenes Jahr erinnern.
Da ich ja bei der Hagelversicherung gegen Dürre bei Getreide versichert bin, habe ich den Schaden gemeldet. Zu meinen erstaunen teilte mir der Sachverständige Herr aber mit, das es ja im Frühjahr geregnet hat und daher statistisch gesehen heuer keine Dürre sei! Wenn ich damit nicht zufrieden bin soll ich mich doch an seinen Chef wenden!
Bei meinen Betreuer habe ich ebenfalls bis heute keine Rückmeldung erhalten und so habe ich den Landeschef angerufen.
Dieser erzählte mir ebenfalls es hätte im Frühjahr genug geregnet und außerdem ist ja bei Getreide eine neue Pilzkrankheit im Umlauf. So erklärter er mir die minder Erträge und das dies nichts mit der Dürre zu tun habe.
Also das wichtigste bei der Dürreversicherung brav einzahlen und ja keinen Schaden anfordern der nicht vorhanden ist!
Mit den kleinen Bauern kann man es ja machen!?
Es war mir dies ein persönliches Anliegen das ins Forum zu stellen und hoffe das sich das medial weiterverbreitet!
Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Natürlich werde ich meine Dürreversicherung sofort kündigen, denn das ist für mich die größte Frechheit!!!!

User Bild
Mogwai antwortet um 13-08-2015 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Hab den Bewerter der bei uns war auch auf dieses Vorgehen angesprochen weil ich sowas auch mal gehört habe wie du es beschreibst. Er meinte das stimmt nicht, denn das Dürreschäden vorhanden sind sieht man und es wurden die Felder bewertet und gut wars.

Kann ja nicht sein das der Durchschnitt herangezogen wird bei der Bewertung.

Mfg

User Bild
Peter1545 antwortet um 13-08-2015 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
@Hofer Josef: Les dir mal deine Polizze durch, dann siehst du wann es etwas zu holen gibt und wann nicht. Die hagel Verischerung ist Primär dafür da wofür es steht- Hagelschäden. Alles andere ist minimal mitversichert, wofür man auch nicht wirklich viel Prämnie extra zahlt.

User Bild
Schaf_1608 antwortet um 13-08-2015 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Josef ich verstehe deinen Ärger, aber Peter hat absolut recht!
Polizze lesen! Dürreschäden werden nicht nach einem tatsächlich eintretenden Schaden abgerechnet (ist auch schwer zu schätzen). Sondern nur anhand von Regentagen bzw Regenmengen. "Mangelnder Niederschlag liegt vor, wenn in der Vegetationszeit der tatsächliche Niederschlag um mindestens 10 % unter dem Regenbedarf liegt oder wenn es in der Vegetationszeit über einen Zeitraum von 30 aufeinanderfolgenden Tagen in Summe
weniger als 10 mm regnet"


User Bild
sakura antwortet um 14-08-2015 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
JEDE Versicherung will mehr an Prämien kassieren, als sie an Schäden ausbezahlt.
zusätzlich sind die HOHEN Verwaltungskosten und Personalkosten bis zum "beeideten" Sachverständigen durch überhöhte Prämien von den Bauern zu bezahlen.

JEDER der Prämie für Hagelversicherung bezahlt, ist selbst schuld und nicht zu helfen !

Der Agrarlandesrat aus OÖ. hat vor ein paar Tagen sogar eine "umfassende Ernteversicherung" gefordert !
Bei solchen Agrarpolitikern wäre es besser, wir hätten überhaupt keine !

User Bild
MUKUbauer antwortet um 14-08-2015 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Die Dürreversicherung ist nicht das Hauptkredo
Die Prämie dazu ist auch nicht gefördert

@Sakura
Die Umfassende Versicherung wäre eigentlich das beste, belesen dazu solltest dich mal dann würdest du nicht so einen Schwachsinn schreiben



User Bild
JDriver antwortet um 14-08-2015 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Also was hier im Forum von einigen Teilnehmern "verzapft" wird ist wirklich unter jeder S...
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei einem Dürreschaden den wir selbst am Betrieb vor 2 Jahren hatten, die Hagelversicherung keine Faxen gemacht hat. Wir riefen unseren Berater an, der schickte 2 Sachverständige die sich die Felder angesehen haben dann wurde ein wenig diskutiert wie viel Fläche betroffen ist und fertig. Natürlich ist die Prämie im darauffolgenden Jahr in die Höhe geschnellt.
Und seit vorigem jahr haben wir die Dürreversicherung auf 6 to. Untergrenze beim Mais versichert. Geht auch, also versicherbar ist alles.

User Bild
JosefHofer antwortet um 14-08-2015 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Lieber JDriver

Ich" verzapfe" hier überhaupt nichts das ist eine Tatsache!

User Bild
hubi97 antwortet um 14-08-2015 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Hallo zusammen
bin auch der Ansicht von JosefHofer !!!
Kenne Kollegen, die sich mit der Hagelversicherung NUR ÄRGERN MÜSSEN !!
Miserable Schätzungen, sehr hohe Prämien (trotz Förderung von Bund und Land) und bei Dürreversicherung wird der Schnitt vom Niederschlag der letzten 6 Monate genommen, und die Bauern werden dann trotz enormen Dürreschaden abgewimmelt !!!!!!!
Der Schnitt passt fast immer - ABER im Mai und Anfang Juni hat es viel zu viel geregnet und seither gar nichts mehr - Mais ist auf VIELEN Standorten in OÖ und NÖ schon verdorrt und kaputt !!!!!!!!!!!


User Bild
otto16 antwortet um 31-08-2015 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürreschaden Hagelversicherung
Kann Herrn Hofer sehr gut verstehen, mir ist es 2013 beim Körnermais ähnlich Ergangen! Hab die Versicherung sofort gekündigt.

Bewerten Sie jetzt: Dürreschaden Hagelversicherung
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;485585





Landwirt.com Händler Landwirt.com User