FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?

Antworten: 23
DA CHEF 09-01-2014 18:26 - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Zum Thema Probleme mit Schwiegereltern usw., Wie ist es in euren Regionen gibt es zur Zeit eigentlich noch Damen die an der Landwirtschaft Lust finden zu leben?
Wenn ja packen die am Betrieb ( Tierhaltung usw.) mit an?
Wie ist euer Eindruck dazu ?


buz antwortet um 09-01-2014 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Da hab ich an wolltreffer gemacht!

Gema gas wir müssen Wachsen .

Die worte meiner Frau.und ich denke nicht anders!!!!!!!!!!!!!!1

DA CHEF antwortet um 09-01-2014 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Da bist wohl in einer glücklichen Lage bei uns ist doch a bisserl die Stadt nähe es Problem.
Viele Bauern finden sich eine und nach Jahren wenn Kinder da sind stellt sich raus das sie nur einen Bauern wollten um billig Pferde Einstellen zu können.
Weitere Folge Scheidung....... und Zahlungen ohne Ende.....
Man versteht die Jungfarmers die sich keine Frau mehr nach Hause tun...


misches antwortet um 09-01-2014 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
i hab eine gefunden nur lebt die nicht am betrieb sondern wohnt im Haus und ist voll mit der Kindererziehung beschäftigt. Am Betrieb hilft sie hin und wieder mal mit wenns ganz stressig wird.
Ich Wollte aber nie eine ////"Bäurin"//// als Frau.

179781 antwortet um 09-01-2014 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Stell dir selbst die Frage ein bisschen anders: SUCHEN Jungbauern eigentlich Frauen die am Betrieb LEBEN wollen.

Das du gleich fragst, wie sie bei der Arbeit anpacken, wirft ja schon ein bezeichnendes Licht auf dich.

Gottfried

Restaurator antwortet um 09-01-2014 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
@179781:
ich möchte jetzt wirklich niemanden irgendwie werten, aber:
wie ist das beim heiraten?
ist ein kaufmann ein schlechter, wenn er eine heiratet und erwartet, dass die ihm im geschäft hilft?
oder geht der arzt nicht davon aus, dass die zukünftige in der mit schulden errichteten ordination mithilft?
überlegt sich ein wirt oder hotelier ob die zukünftige mithilft?
usw. usw.
warum wird das im zusammenhang mit lw immer negativer gesehen wie in anderen bereichen?

im übrigen fragt im eingangsthread keiner danach WIE sie anpacken, sondern OB sie anpacken.

und das ist ein kleiner, aber feiner unterschied. weil nur ein luxuspuppi für die horizontale werden sich die meisten gar nicht leisten können und eine reine arbeitskraft wird auch keiner heiraten.
im normalfall wird ER sich bemühen es ihr angenehm zu halten und SIE wird sich bemühen ihren teil am guten fortkommen beizutragen. wenn 2 schon über sowas diskutieren (müssen), dann stimmt schon was nicht.

kraftwerk81 antwortet um 09-01-2014 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Mit einer flexiblen Einstellung funktionierts auch mit der Lebensabschnittsgefährtin.

fgh antwortet um 09-01-2014 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Ich hab zum Thema "anpacken" eine eigene andere Meinung.
Eine Landwirtschaft ist kein normaler 8 Std/Tag- Beruf und greift dadurch ungewollt ins Beziehungsleben ein.
Deshalb ist viel wichtiger als das "anpacken" an sich, dass die Zukünftige diesen Beruf akzeptiert und sich auch zumindest ein wenig, wirklich nur ein wenig dafür interessiert, damit sie auch versteht warum so manche Dinge sind wie sie sind - aus meiner Erfahrung haben Damen die ihren Partner mit seiner Arbeit als Landwirt respektieren, auch kein Problem damit, im Zweifelsfall mit anzupacken, aber von diesen Damen gibt es immer weniger, wenn man dann noch zusätzlich glaubt die Frau müsste die Zusatzfunktion Arbeitstier erfüllen, wird die Auswahl natürlich noch kleiner.

Gratzi antwortet um 09-01-2014 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
@MO90

ja Sibierische Frauen, die vertragen Kälte ! Drüben ist ein Frauenüberschuss von 10:1, wieviele brauchst du?

textad4091 antwortet um 09-01-2014 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
@ fgh: So seh ich das auch- Ob die oder auch der Zukünftige (Im Landwirt oder TopAgrar war ja grad ein Artikel über Hofübernehmerinnen) anpacken will oder nicht sei dahingestellt- Das wichtigere is eher, dass die Gottergattin aktzeptiert, dass ma sich als Milchkuhhalter auch dem Kuhbusen widmet, und dass schon recht bald in der Füh und dann auch nochmals am Abend, meist außerhalb von Regelarbeitszeiten; Und dass immerwieder mal Arbeitsspitzen da sind, wo Schatzi, Putzi und Mausiherzi oder wie auch immer nicht sooo viel gemeinsame Zeit haben ...
Der Respekt und das Akzeptieren des Berufs des Partners is weit wichtiger als anzupacken ... Und den Fall, dass eine Frau wirklich am Betrieb bleibt und dort arbeitet, seh ich sowohl momentan und erst recht in Zukunft viel seltener, aus dem einfachen Grund dass auch Frauen auswärts arbeiten gehen wollen bzw. unabhängiger sein wollen, no-na ;)

Abschließend zur eigentlichen Frage: Ja, es finden sich anscheinend noch Partner für Hofübernehmer ... Sonst wär recht wenig mit dem Beruf Landwirt los ...


Bauernhaus antwortet um 09-01-2014 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Du mußt sie aufm Traktor lassen und selbst den Haushalt womöglich mit den pflegebedürftigen Schwiegereltern führen, dann packt sie schon an.

179781 antwortet um 09-01-2014 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Da hast du schon recht, restaurator. Das ist sogar sehr praktisch, wenn in einem Familienbetrieb Mann und Frau zusammen arbeiten können. Bei dem was MO geschrieben hat, liest es sich halt schon so, wie wenn das anpacken gleich das wichtigste Kriterium sein sollte. Und mit der Einstellung, dass die Frau in erster Linie eine Arbeitskraft sein soll, ist halt bei Frauen kein Staat zu machen.

Die nächste Frage ist ja dann noch die, dass in Österreich hauptsächlich kleine und ganz kleine Betriebe sind, wo es gar nicht sinnvoll ist, dass da zwei Leute arbeiten. Wenn dann eine Frau hinheiratet, die einen eigenen Beruf hat, warum soll die den hintenlassen, um am Hof anzupacken?



Gottfried

Restaurator antwortet um 09-01-2014 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
da hast wiederum du recht, @gottfried, warum sollte sie den hinten lassen?
falls der betrieb aber genug abwirft um ihre eventuell bescheidenen ansprüche zu stillen, dann kann sowas auch ein lottogewinn sein weil sich die arbeit dementsprechend reduziert und beide mehr als andere gemeinsam unternehmen, bzw. ihren hobbies und leidenschaften nachgehen können. dazu müssen aber die leute und ihre lebensansprüche sehr gut zusammenpassen.
auch denk ich mir oft: manche frauen haben dann aber auch arbeitsplätze wo sie vielleicht mehr ausgeschunden werden wie am betrieb. man braucht ja nur in supermarktfilialen zuschauen welche mengen an gewicht und in welchem tempo die gehoben und geräumt werden (müssen) oder noch schlimmer eine näherei und und und. viele frauenberufe sind nun einmal durch schlechte bezahlung und noch schlechtere arbeitsbedingungen gekennzeichnet.
man muss sich halt immer nach den gegebenheiten richten und allgemein ist das leben ja sowieso kein wunschkonzert.
übrigens: mein anspruch an frauen ist auch der, dass ich nicht in erster linie eine wohlstand schaffende arbeitskraft bin. das mach ich nur von mir aus, freiwillig ;)

schellniesel antwortet um 09-01-2014 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Ich sehe das auch so wie fgh!

Hinzufügen möchte ich noch das es für mich auch nicht völlig ausgeschlossen ist vom Hof wegzuziehen allerdings in einem Pendelbaren abstand! Da tierlos und das wird auch in Zukunft nicht anders sein wenn die Initiative dazu nicht von jemand anderen kommt! Dann wäre aber der Umzug für mich auch eher kein Thema mehr;-)

Restaurator das ist sozusagen das Superlos wenn man einen Partner hat bei dem die Landwirtschaft ebenso auch eine Berufung ist!

Ich kenne da nur ein junges Pärchen in meinem Umfeld...

MfG Andreas

Martin456 antwortet um 10-01-2014 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Wir haben einen 25ha Betrieb. (5ha Grünland 20ha Wald)
Beide gehen wir einen 40h Job nach und machen die Landwirtschaft nebenbei.
Tiere haben wir nur noch im Sommer. (5stk. Jungrinder)
Meine Freundin evtl. bald Frau 25 Jahre alt hatte vorher noch nie etwas mit einem Bauernhof zu tun.
Sie schätzt aber das Leben am Land sehr weil man erstens viel Platz hat,
machen kann was man will ohne dass gleich ein Nachbar schreibt,
Großzügige Wohnung...
Bezüglich Kinder:
Gibt es etwas schöneres als wie am Land aufzuwachsen?
Alleine wenn ich an meine Kindheit zurückdenke,
das war ein Traum!

Außerdem hilft sie mir bei allen wo ich hilfe benötigt.
Holz Spalten, Holz schlichten, Weide putzen (Dornen, Disteln,...) Rinder auf der Weide betreuen und zähm machen, und alles was sonst so anfällt.


Also gebt nicht auf :)
Ich hätte es damals fast schon aufgegeben eine Frau zu finden!


Fallkerbe antwortet um 10-01-2014 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
ZITAT:
stellt sich raus das sie nur einen Bauern wollten um billig Pferde Einstellen zu können.
Weitere Folge Scheidung....... und Zahlungen ohne Ende.....
Man versteht die Jungfarmers die sich keine Frau mehr nach Hause tun...
Zitat ende

@MO90
Wenn es die Mama irgendwann nicht merh gibt, dann ist das Junggesellenleben auch nicht mehr so lustig.
Da würde ich gerne eine Pferdebox in kauf nehmen, wenn das zur lebensgefährtin gehört.
Man(n) selbst gönnt sich ja auch Hobbys. Sei es der überdimensionierte Premiumtraktor, ein Motorrad oder sonstwas.

ybbstaler antwortet um 10-01-2014 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Eine Frau finden ist nicht so schwer,aber passen sollte sie halt.
Wenn möglich sollte sie große Hände haben und einen kleinen Magen. Dann wärs ideal.
lg Ybbstaler




se123 antwortet um 10-01-2014 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Ich würde es so beschreiben:
Das Jungbauern eine Frau finden ist definitiv möglich
Das Jungbauern eine Bäuerin finden ist ebenfalls möglich
Schwierig wird es wenn die Bäuerin auch noch alle Kriterien der (Traum-)frau erfüllen soll.
Und selbst wenn die gefunden ist besteht immer noch die gute Chance, dass die Schwiegereltern diese entweder gleich abschrecken oder dann zumindest verjagen. Wenn ich mir in meinem Umfeld ansehe, wie teilweise Frauen die auf den Hof gezogen sind, oder eben nur die neue Freundin vom Jungbauern sind, behandelt werden, macht mich dass immer wieder sprachlos. Das man überhaupt Menschen so behandeln kann, dafür fehlt schon Platz in meinem Weltbild, aber dann noch dazu den Menschen den der eigene Sohn als Partner gewählt hat – für mich immer wieder unglaublich. Und dann brav am Sonntag in die Kirche gehen….

P.S: und nicht selten passiert es, dass die Frauen die, die Frau eines Bauern geworden sind, plötzlich zur (Teilzeit-)Bäuerin werden – aber das muss die freie Entscheidung der Frau sein. Wenn das der Jungbauer einfordert (v.a. zu Beginn) sind sie schneller weg, als der Jungbauer bis drei zählen kann.


golfrabbit antwortet um 10-01-2014 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
@MO90
"An Summer wars schoa recht zum Helfen, oba an Winter tuasch gscheiter a Fackl fuattern."
Nach dieser Devise lebte ein Bergbauer bei uns - er starb vor Jahren ledig.

Vielleicht hilft dir aber auch meine patentierte "pro und kontra-Liste" die Richtige für dich herauszufiltern.
Schreib also penibel alle ihre Vorzüge auf die eine und sämtliche negativen Auffälligkeiten auf die andere Seite vom Zettel. Prüfe sie ehrlich, hart und herzlich, laß kein Detail unbeachtet!
Wichtig! Geh dabei extrem neutral und auf rein objektiver Basis vor - andernfalls kann dir den Erfolg keiner garantieren.
Nächster und sehr heikler Schritt: Zusammenrechnen, gegenüberstellen, abwägen und zur Kontrolle nochmals durchchecken - das Endergebnis liegt nun schwarz auf weiß vor dir - Auftrag schon fast erledigt.
Drucke nun den gesamten "Entscheidungsfindungsprozess" feinsäuberlich auf gutes Büttenpapier aus, rahme es geschmackvoll und nicht zu billig, häng es dir übers Bett, fahr zur angebeteten Flamme und wenn sie dich anschaut und du denkst auch nur eine Sekunde noch an den ganzen Scheiß, dann hat sich die Arbeit schon gelohnt - dann bist du nicht mit vollem Herz dabei - ansonsten laß sie niemals von deinen Zweifeln wissen, werd glücklich mit ihr und trete das Glump heimlich in den Mistkübel - Viel Glück!

Hannes(Hauptpreisgewinner!)

Peter06 antwortet um 10-01-2014 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Ich weiss schon, dass ist jetzt scheinbar komplett aus der Mode, aber in früheren Zeiten war das so:
Zwei junge Leute haben sich kennengelernt , fanden sich sympathisch, haben sich verliebt, genossen diese schönste Lebensphase der jungen Liebe in vollen Zügen, nach einiger Zeit machte sich der Wunsch breit, ein gemeinsames Leben zu führen; daraufhin hat man versucht, einen gemeinsamen Nenner dafür zu finden, dass bedeutete für beide, sich ziemlich zu verbiegen, aber die Liebe war stark genug, dieses Wagnis einzugehen, beider Leben auf eine gemeinsame Schiene zu bringen.
Die herrlichen Stürme der ersten Verliebtheit wichen einem beständigerem Gefühl, einer Liebe, die auf Vertrauen, Rücksichtnahme, Verständnis und Einverständnis beruhte, auch wenn nicht alle Wege gemeinsam beschritten wurden, auch wenn sich mannigfaltige Probleme (kleine Kinder, Krankheiten, berufliche Schwierigkeiten, grosse Kinder) entgegenstellten, das Vertrauen auf diese gemeinsame Basis half und hilft (damit sind wir wieder in der Gegenwart) alles zu lösen.
Liebe, dieses Wort, das in den ganzen Bauer-sucht-Frau-Fred´s praktisch nicht vorkommt...

sturmi antwortet um 10-01-2014 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
"Liebe, dieses Wort, das in den ganzen Bauer-sucht-Frau-Fred´s praktisch nicht vorkommt..."
@peter06
Was hat BsF mit Liebe zu tun, ist einfach nur eine seichte Unterhaltungshow! ;-)
Übringens, die unauthentische Katrin Lampe wird ab der neuen Staffel durch die schlagfertige Arabella Kiesbauer ersetzt!
MfG Sturmi



Joe_D antwortet um 10-01-2014 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
es gibt da so ein Phänomen, dass eintritt wenn ein Beziehung in Harmonie läuft, auch wenn es nicht immer körperlich mithilfe u.s.w. ist, von 2 Personen zwar 200% erreicht werden, jedoch nur jeweils 40% beigetragen werden mussen um das Gleiche zu erreichen.... erst dann macht Beziehung Spaß und es ist Platz für noch viel mehr.....;-)

Restaurator antwortet um 10-01-2014 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
@peter06:
danke, dass du das, was ich meinte, aber so unnötig kompliziert herumbeschrieben habe, so poetisch dargestellt hast :)

gmahtewies antwortet um 10-01-2014 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Ich probiers mit dem @golfrabit seiniger Methode - möchte auch gerne etwas gewinnen :-D
Mfg MM

Bewerten Sie jetzt: FINDEN Jungbauern eigentlich noch Frauen die am Betrieb leben wollen?
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;428659
Login