Maissaatgut - wie viel kg pro ha?

Antworten: 6
alexanderimhof 21-03-2012 11:37 - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo,

Wieviele Maiskörner / ha braucht man beim anbauen? Wieviel kg/ha Saatgut sind das?

Ich habe aus Rumänien eine altes Maissat gut bekommen, das angeblich noch natürlich sein soll(kein Hybrid). Ich brauche es für einen Feldversuch. Der Mais den ich bekommen hab ist gelb und schaut eigentlich unserem Hybridmais sehr ähnlich deswegen bin ich mir sicher ob das wirklich echtes Urmais Saatgut ist.

Wo könnte ich sowas analysieren lassen?

MfG

MaxPower antwortet um 21-03-2012 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo

Es sollten ca. 80 000 bis 90 000 Körner/ha angebaut werden. Du kannst auch verschiedene Saatstärken ausprobieren erst recht, wenn du einen Feldversuch machen möchtest. Dann kann man den Unterschied feststellen und somit Entscheidungen für den nächsten Anbau teffen.

Wie viel kg Saatgut das sind weiß ich leider nicht. Aber in einem handelsüblichen Sack werden 50 000 Körner eingefüllt. Hat ca 15 kg

mfg

wernergrabler antwortet um 21-03-2012 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo!

Interessant was in Rumänien alles gibt.
Ich bleib lieber bei heimischen Bezugsqellen ;-)

Saatstärke zwischen 80.000 und 90.000 Körner.
Pioneer hat Packungen für ca. 1 ha.
Die anderen Firmen Säcke zu 50.000 Körner.

Links Pioneer Y12 (RZ 390), rechts der "Sterwoaz" (RZ ~300)

mfg
wgsf



 

Steyrdiesel antwortet um 21-03-2012 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo,

analysieren kann man das nur durch einen Linienspiegel, wo die Eltern eingetragen sind. Der Züchter/Vermehrer müsste so einen haben bzw. die Zuchtmethode kennen (Hybridzüchtung, Linienzüchtung)

Einen optischen Unterschied wird man nicht erkennen können zwischen Hybrid und Liniensorte.

Es gibt übrigens auch in Österreich nooch reine Liniensorten (Erhaltungssorten) wie z.B: Gleisdorfer Edelmais, Knillis Goldmais.

mfg
Steff

Steyrdiesel antwortet um 21-03-2012 15:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Landsorten habe ich gemeint nicht Erhaltungssorten.
Erhaltungssorten sind z.B. Austria 290 und Austria 390 (Zulassungsjahr 1961 und 1962)

mfg
Steff

alexanderimhof antwortet um 22-03-2012 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo,

Ich habe heute in der Früh gerade mit einem Bekannten gerdet der bei einer Saatgut Firma arbeitet, und der kann mir die Sorten "Gleisdorfer Edelmais und Knillis Goldmais" besorgen/verkaufen. Vielleicht brauchen wir nicht die Rumänische Sorte nehmen, ich hätte eh lieber eine heimische. Aber sind die beiden Sorten auch für Gries (Sterz) erzeugung verwendbar?

Der ganze Feldversuch soll Teil eines Projektes sein, in dem man Urmaisgrieß erzeugt. Die Rumänische Sorte ist eine Grießsorte.

@wernergrablersteyrfahrer, hast du noch eine Alte Sorte?

MfG

Steyrdiesel antwortet um 22-03-2012 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissaatgut
Hallo,


vielleicht hilft dir dieser Link auch weiter:


mfg
Steff
 

Bewerten Sie jetzt: Maissaatgut
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;337242
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
  • Vicon PZ Maishäcksler
    PZ Vicon Maishäcksler, 2-reihig, MH 90 S Twin, hydr. Turmschwenkung, Turmverlängerung, Tastrad, nur 3 ha/Jahr gehäckselt, sehr guter Zustand, sofort verfügbar, ab 80 PS fahrbar - wegen Umstellung zu verkaufen.
  • Vicon PZ Maishäcksler
    PZ Vicon Maishäcksler, 2-reihig, MH 90 S Twin, hydr. Turmschwenkung, Turmverlängerung, Tastrad, nur 3 ha/Jahr gehäckselt, sehr guter Zustand, sofort verfügbar, ab 80 PS fahrbar - wegen Umstellung zu verkaufen.
  • Planierschild, Polterschild, Maisschild
    Verkaufe Eigenbauschild. Wurde nur zum Maisplanieren verwendet, daher nicht verbogen und die Hardoxschiene NEU. 25 mm Stahlplatten, 267 cm breit, 94 cm hoch, ca. 700 kg. 3 Anhängepunkte an den Unterlenkern zum Schrägstellen zum Wegplanieren. Preis VB. Zustellung evtl. möglich.
  • Maisgebiss 5 reihig für Hesston
    Gebrauchtes funktionstüchtiges Maisgebiss für Hesston 7730, 7725 und ähnlich. 5 reihig.
  • Claas Lexion 450 Allrad
    Mit Geringhoff GS600, Bj. 1998, ca. 7.700 Motorstunden und ca. 5.200 Trommelstunden, Bereifung vorne 800 - hinten 500, Maisausrüstung ohne Pflücker, Reserve Keilriemen, 2 Garnituren Lamellensiebe, Spreuverteiler.
  • Körnermais
    Körnermais.
Gebrauchte Sämaschinen
Berichte zum Thema Mais

Online-Herbstantrag einreichen

Jene Landwirte die bis Dato den Herbstantrag noch nicht abgegeben haben und bei der Maßnahme „Begrünung von Ackerflächen“ teilnehmen, sollten das bis spätestens 16. Oktober erledigen.

Ausbreitung des Maiswurzelbohrers in Österreich

Mittlerweile konnte der Maiswurzelbohrer in ganz Österreich Fuß fassen. Doch während er sich in manchen Gebieten noch zurückhält, kennt der Käfer in anderen Gebieten kein Pardon. Wie aber begegnet man dem Schädling wenn er ein Problem ist oder eines werden könnte?

Mykotoxine im Mais - Vorerntemonitoring 2017 gestartet

Die Landwirtschaftskammer führte dieses Jahr wieder in Kooperation mit der AGES ein bundesweites Vorernte-Montoring durch. Erste Ergebnisse sind bereits abrufbar.

12. Feldtag Pflanzenproduktion

Auch heuer findet am 19. Juni in Bad Wimsbach-Neydharting ein Feldtag zum Thema Pflanzenproduktion statt.

Feldtag: Hackgeräte für den Mais

Wie Sie das Unkraut in Ihren Maisbeständen mit Hackgeräten regulieren, erfahre Sie an zwei Naturland-Feldtagen am 9. und 10. Juni.

Begleitsaaten schützen den Mais vor Erosion

Starkregenereignisse führen immer öfter zu Erosion bei Hackfrüchten. Ein zusätzlicher Bewuchs wirkt dieser Gefahr entgegen. Doch welche Begrünungskulturen eignen sich am besten und mit welchem Verfahren sollten wir diese auf unsere Äcker bringen?
Weitere Artikel

Maissorten für 2017

Das vergangene Maisjahr begann mit einem Schrecken. Die Fröste im April ließen viele Landwirte aufschrecken. Doch brachte das restliche Jahr glücklicherweise gute Bedingungen für eine optimale Entwicklung mit sich.

Körnermais - OÖ Landessortenversuch 2016

Das große Angebot bei Gelbmais erschwert uns oft die Wahl der richtigen Sorte. Die Ergebnisse der regionalen Sortenversuche sollen Ihnen dabei helfen.

Fusarien 2016

2014 ließ die hohe Mykotoxinbelastung im Mais viele Landwirte aufhorchen. Heuer waren die Wittterungsbedingungen zur Infektionszeit ähnlich. Können wir dieses Jahr Ähnliches erwarten?

Maisanbau mit Erosionsschutz

Erosion ist und bleibt ein Thema. Aus diesem Grund hat der Maschinenring Oberösterreich einen Versuch mit drei alternativen Anbausystemen und Cultan-Düngung angelegt.

Feldtag zur Pflanzenproduktion

Am Montag den 20.Juni findet am Betrieb von Franz und Maria Kastenhuber der 11. Feldtag zur Pflanzenproduktion statt. Dabei präsentieren Experten diverser Organisationen ihre Versuche.

Fusarium im Mais bekämpfen

Durch die schlechte Maisentwicklung könnte heuer der Maiswurzelbohrer wieder ein großes Problem werden. Ein Insektizideinsatz zur Blüte könnte daher durchaus sinnvoll sein. Ist zusätzlich die Gefahr durch Fusarium erhöht, sollten Landwirt den Einsatz mit einem Fungizid kombinieren.

Glyphosat: Entscheidung über Glyphosat-Neuzulassung erneut vertagt

Der zuständige EU-Expertenausschuss konnte sich am 6. Juni 2016 erneut nicht für eine Glyphosat-Neuzulassung einigen. Vor Ende des Monats muss aber eine Entscheidung fallen. Sonst läuft das Wirkstoff aus.

Pflanzenbauliche Maßnahmen im Mais

Mit dem Maisanbau steht und fällt der Maisertrag. Doch mit der Saat alleine lassen sich in der Regel keine Spitzenerträge generieren. Der Landwirt sollte besonders auf die Unkrautbekämpfung und auf die Düngung achten.

Biogas: Alternativen zu Mais können sich lohnen

Riesenweizengras oder Durchwachsene Silphie können Mais für die Biogaserzeugung teilweise ersetzen. Eine Studie der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) zeigt, dass diese beiden mehrjährigen Kulturen unter bestimmten Voraussetzungen Gärsubstrat kostengünstiger liefern als Mais.

Maisanbausysteme im Vergleich

Der Pflug ist nach wie vor das beliebteste Bodenbearbeitungsgerät. Doch birgt die Pflugarbeit nicht nur Vorteile. Deshalb sollte sich der Landwirt auch mal die alternativen Maisanbausysteme ansehen.