Möchte gebrauchten Fendt kaufen - worauf muß ich achten?

Antworten: 25
smaria 31-12-2010 22:50 - E-Mail an User
Fendt
Möchte mir einen Fendt 412 Vario mit ca. 5000St. kaufen.Habe gehört daß man bei diesen Stunden schon mit einer Gtriebereperatur rechnen muß daher die Frage ob ich richtig oder falsch infomiert bin. Auf welche Dinge muß ich bei einen Kauf achten weiters habe eine Frage wegen der TMS Ausführung soll er diese haben oder bringt sie nicht viel ist das Fahren mit TMS eifacher.

Vielen Dank im vorraus




Hannes117 antwortet um 01-01-2011 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo, habe selbst einen Vario mit TMS, würde ich sehr empfehlen! Du gibst die Geschwindigkeit vor und das TMS regelt die optimale Motordrehzahl - das spart Sprit und ist komfortabel.
mfg


stelzi1 antwortet um 01-01-2011 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo Zusammen!

Wir haben einen 309 mit tms und ist das bester was mann haben kann.

beim pressen zb. du fährst einfach dahin und wenn der ballen fertig ist dann einfach von gas runtergehn und der traktor steht ohne dast du auf die bremse steigen musst ob bergauf oda bergab einfach super!

und ist spritsparend und auf der strasse kanst du ihn mit tms fahren wie ein automatik auto.

Ein gutes neues jahr
Stelzi


gittn antwortet um 01-01-2011 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo hab einen 412 ohne tms, würd ihn wieder kaufen einzige was mich stört ist der kleine dieseltank 160 lt und die werkzeuglade , sonst ein echter allrounder .Tipp an variofahrer um sparsam zu fahren : geh in terminal auf hilfe, diagn.1, oben auf info dann siehst du den getriebe hochdruck beim pflügen oder sonst. schwere arbeiten fahr ich von 220 bis 260 bar und danach stell ich mir das motorgas und den tempomat . kannst ca. 2lt pro stunde sparen .


christoph2 antwortet um 01-01-2011 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo

Der 400er Fendt gehört zu den Besten Traktoren die es gibt . TMS ist sicher ein Vorteil würd ich auf alle Fälle nehmen und wegen den Getriebe das kann Dir keiner wirklich Sagen es gibt wirklich Traktoren die da schon ein neues Brauchen andere fahren 15000h und haben keine Probleme . Kauf einen z.B. Steyrer mit 5000h da kann Dir auch keiner Sagen od das Getriebe noch lange hält oder ob Du bald eine Reparatur brauchst . Falls Du wirklich mal eine Getriebereparatur brauchst wird das Gesamte Getriebe ausgetauscht und nicht nur die einzelnen Getriebeteile oder Lager . Wenn Ich Rechne das ein normaler Traktor innerhalb 10000h zweimal eine Kupplung und einmal eine Getriebereparatur brauch kostst das Tauschgetriebe von Fendt sicher auch nicht mehr .Also lass Dir nichs Schlechtes Einreden .

Schöne Grüße


smaria antwortet um 01-01-2011 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo stelzi1: habe da eine Frage bremst sich derTraktor mit tms ein ist das nur bei tms Ausführung ich dachte das gibt es nur bei Steyr CVT.




jack77 antwortet um 01-01-2011 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
@smaria,

in deinem speziellen fall kann ich dir keine auskunft geben, da ich beim fendt nicht so daheim bin! allgemein bin ich aber der meinung, dass bei den gebrauchten landmaschinen viel mehr wert auf die betriebsstunden gelegt werden sollte! lieber mal ein älteres modell dafür aber mit weniger stunden ich bin der meinung, dass das baujahr über den wert einer landmaschine am wenigsten aussagt!
ich würd mir keinen traktor mir 5000h stunden kaufen! mit reparaturen muss da halt immer rechnen und das ist genau das was ich am wenigsten brauchen kann, wenn jede menge arbeit an steht!

gruß

jack


smaria antwortet um 01-01-2011 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo stelzi1: ist das wirklich so wie du schreibst ich dachte wenn du bergab oder bergauf stest muß du auf die Bremse sonst läuft er dir davon ist bei Vario mit tms anders?


christoph2 antwortet um 01-01-2011 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo

Wenn Du das TMS eingeschalten hast fährst Du mit dem Gaspedal , Du gibst dann eigentlich mit dem Gaspedal nicht mehr gas sondern Du bestimmst mit der stellung vom Gaspedal wie schnell Du fahren willst und das Steuergerät stellt die Übersetzung und die Motordrehzahl ein und sobald Du vom Pedal runtergehst bleibt der traktor stehen und rollt auch nicht Zurück egal wie Steil es ist Du brauchst nicht Kuppeln und nicht Bremsen und wenn Du wieder langsam das Gaspedal Drückst fährt Er wieder langsam Los . Wenn Du sowas kennst willst eigentlich nichts mehr Anderes . Was mit TMS auch noch Super Funktioniert ist z.B. wenn Du mit einem Mähwerk fährst kannst Du das Standgas soweit aufdrehen bis Du die Richtige Zapfwellendrehzahl hast und dann drückst Du das Gaspedal langsam Durch und der Tracktor fährt langsam los und Du hast immer die richtige Zapfwellendrehzahl auch wenn Du wieder vom Pedal runtergehst es gibt kein Rucken oder so der Traktor Fährt gleich sanft Vor oder Zurück obwohl der Moto fast Vollgas hat .


Schöne Grüße


Interessierter antwortet um 01-01-2011 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
kann der Fendt wegrollen wenn TMS ausgeschaltet ist ?


christoph2 antwortet um 01-01-2011 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo

Wenn TMS ausgeschalten ist Bremst er nicht mehr übers Getriebe , dann must Du wieder normal Bremsen und Handbremse Ziehen und dann muss man zum Stehenbleiben auch die Kupplung drücken .

Schöne Grüße




Fendt312V antwortet um 01-01-2011 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo interessierter, nein er kann nicht wegrollen. Das TMS ist dafür verantwortlich dass das Fußgas als Fahrpedal genutzt wird. Auch kann am Joystick auf TMS umgeschaltet werden, das bedeutet das überhaupt kein Fuß zum fahren benötigt wird, außer zum bremsen sollte die Fußbremse benutzt werden für die Sicherheit (Anhänger bremsen dann auch) und zur Schonung von dem Antrieb und der Hinterradbereifung. Auch holt sich das TMS für die benötigte Kraft entsprechende Motordrehzahl und kann durch Einstellungen auf optimale Verbräuche verstellt werden. Auch ist das mit den Tempomaten anders. Und ohne TMS wird die Getriebeübersetzung bei ansprechen der Grenzlastregelung auf eine niedrige Übersetzung zurückgestellt und wenn es wieder leichter geht nicht mehr hinauf. Dies wird dann halt mittel Tempomat überspielt. Allso ich kann mir den Fendt ohne TMS nicht vorstellen und mich erstaunt es dass so eine Firma es ohne TMS überhaupt noch anbietet.


dirma antwortet um 01-01-2011 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
hallo,
eine Möglichkeit ist da noch mit dem Wendeschalter links am Lenkrad, solange man die Wippe gedrückt hält, bremst er und Stillstandsregelung, und gleichzeitig Richtungsvorwahl, oder ?
mfg.



Fendt312V antwortet um 01-01-2011 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo christoph2, das ist nicht so. Dann kannst einfach mit dem Joystick die Geschwindikeit von 0 - verstellen und zurück und kannst auch mit dem wieder anhalten. nur Gas geben musst halt selber. Ich schalte das TMS aus bei arbeiten mit der Presse dann kann ich die Zapfwellendrehzahl mit der Motordrehzahl verändern und die Geschwindikeit wird einfach mit dem Joystick verstellt. Anhalten tu ich zum entleeren der Presse immer mit dem Halten von dem VOR - Zurük SCHAlter. Beim Loslassen fährt er wieder an und zum halten brauchst keine Bremse.


christoph2 antwortet um 01-01-2011 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo

Ja stimmt dies mach Ich eigentlich nicht aber funktionieren tut es so auch . Ich fahre fast immer mit TMS auch beim Pressen . Ich stell das Standgas hoch und reduziere die Erste Stufe vom TMS auf 18km/h damit er feinfühliger reagiert und somit brauch Ich den Joystick den ganzen Tag nie anzugreifen Ich fahre rein mit dem Gaspedal und dem Wendeschalter und so brauch ich zum entleeren der Presse nur den Fuß vom Gaspedal zu nehmen und er bleibt Stehen ausser im Steilen Gelände da muss ich auch noch das Standgas etwas zurücknehmen denn ansonsten würde der Ballen zu schnell aus der Kammer Rollen aber im normalen Feld lass Ich die Zapfwellendrehzahl immer gleich . Aber es gibt beim Vario mehrere möglichkeiten wie man IhnSteuert mir persönlich ist meine Variante am liebsten .

Schöne Grüße


Tyrolens antwortet um 01-01-2011 13:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Wie oft steht eigentlich in der Fendt-Betriebsanleitung, dass man mit dem Getriebe nicht bremsen soll?


Anda936 antwortet um 01-01-2011 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Also wenn er das Tms hat und du schaltest es aus, dann bleibt er auch stehen, dann leuchtet in der Mitte vom Display das Zanrad mit aktiv auf...

Ich würde generell nur einen mit Tms kaufen denn ohne kannst ja immer fahren,..

Es ist wie oben schon manche erwähnt sehr kofortabel, nur bei so manchen Sachen muss man es fast ausschalten,.. Zum Beispiel man fährt mit dem Hänger bei einer steilen Deponie hinauf, muss dann stehen bleiben und den rückwärts wo seitlich zurückschieben, fangt er Rucken an, weil er relativ schnell die Übersetzung hin und her wechselt,

Sonst fahr ich immer mit Tms..hab aber auch nur Transportarbeiten muss ich sagen


smaria antwortet um 01-01-2011 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo was darf so ein Fendt Vario 412 kosten . Fronthydraulik Klima Drukluftanlage 3 doppewikende mechanische steuergeräte kein TMS Bj, 97 1150 Betriebsstunden

mfg


schurl325 antwortet um 01-01-2011 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Stimmt ganz genau ich würd mich da auf 5000h nicht festlegen. es kann sein das bei 1200h der triebsatz kaputt ist das hab ich bei fendt schon gehört sowie auch bei andern traktormarken, muß aber auch sagen kenne varios mit wie schon erwähnt über 15000h ohne eine schraube am triebsatz zu entfernen. einen 900er sogar mit 26000h und dem ersten triebsatz.

naja und so ein triebsatz (ml90) für den 400er kann ich so ca um 4500€ beschaffen.
einen tag arbeit noch dazu um es aus und das neue einzubauen und er läuft wieder.
ganz richtig hier wird der ganze triebsatz erneuert und nicht nur einige lager oder zahnräder.

ja wenn man bei einem anderen traktor auf 10000h 3 mal kupplungstausch rechnet und eine kleine getriebereperatur vl auch noch mit lastschaltgruppen dan bist auch jenseits deiner 7000€ los.

ich selber fahre ohne tms und ich muß sagen ich muß es nicht haben, obwohl ich nicht abgeneigt bin wenns mein nächster hatt.


schurl325 antwortet um 01-01-2011 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
achtung finger weg. 1997 hatt es noch gar keine 400er gegeben


smaria antwortet um 01-01-2011 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Hallo habe mich verschrieben ist Baujahr 2007

mfg


Anda936 antwortet um 01-01-2011 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
mich wundert es das es ein Baujahr 2007 mit mechanischen Steuergeräten ist, denn 2006 sind die mit der großen Armlehne herausgekommen ??


stelzi1 antwortet um 01-01-2011 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Oiso wir lassn des tms immer eingeschaltet
schalte den tempomat ein und de motordrezahl knopf ein wenn ich mähe oda presse oda sonst irgendwelche arbeiten mache

die drehzahl kann ich immer viduell einspeichen was ich halt brauche


tugon27 antwortet um 02-01-2011 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
Liebe Fendtfahrer!

Wenn Eure Traktore so zuverlässig funktionieren wie Eure Rechtschreibung - Na dann Mahlzeit!

lg


Anda936 antwortet um 02-01-2011 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt
@tugon27 ...
wen du schon die Rechtschreibung kritisierst dan würde ich zuerst schaun ob du selber die grammatische Wildsau bist ....


Bewerten Sie jetzt: Fendt
Bewertung:
3.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;266788




Landwirt.com Händler Landwirt.com User