Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?

Antworten: 29
Fetzerl 08-08-2010 15:28 - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Hallo Kollegen,

bin gerade bei der Planung eines Tretmiststalles und überlege, ob ich den Stall mit Traktor und Frontlader (sind vorhanden) entmiste oder eine Schieberanlage einbaue (gerade Achse ist vorhanden).
Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich bzw. was würdet ihr selbst einbauen?
Welchen Schieber würdet ihr empfehlen?

Weitere Frage: Macht eine Jaucherinne unter der Schieberfläche Sinn?

Danke und LG, Franz



MUKUbauer antwortet um 08-08-2010 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?

Jaucherinne ja -

Schieber halte ich für besser - der läuft täglich auch wenn du mal Streß hast kannst den Einschalten - beim Traktor wird wieder länger gewartet - oder du liegst im Winter mal Krank ein paar Tage im Bett - den Schieber schaltet dir "irgendwer" auch ein...

du mußt keine Trenngitter oder sowas aufmachen gehen vorher etc.

Muß aber was Ordentliches sein von Schauer oder so... die Bayernstall zb. sind viel zu leicht




walterst antwortet um 08-08-2010 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
wie immer ist die Frage nach näheren Angaben zu stellen: Um welche und wieviele Tiere geht es, wo soll der Mist hin, soll MIst oder Gülle draus werden, wie oft will man entmisten und wieviel Strohverbrauch soll sein................
Mukus Argumente sind stichhaltig, kommt aber drauf an........


Fetzerl antwortet um 08-08-2010 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
danke mal für die Antworten; ein paar Eckdaten dazu: Biobetrieb - dzt. Ochsen- und Kalbinnenmast (ca. 40 Stk), eventuell Mutterkuhhaltung (ca. 15 Kühe) geplant. Weidehaltung im Sommer wird dazukommen.
Es soll Mist draus werden; wird für Acker und Grünland verwendet; Strohverbrauch soll eher gering sein, da ich nicht allzuviel zur Verfügung habe und es bei uns nicht mehr so leicht ist, welches zuzukaufen. Grube ist vorhanden (Hausabwässer); Mistplatte ebenfalls.

Danke und LG, Franz



0815 antwortet um 08-08-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Der Traktor mag zwar billig sein beim ausmisten, aber musst auch bedenken, dass er immer dreckig wird, (Räder und Schaufel) und der Dreck fällt in der Regel immer dort ab, wo du ihn am wenigsten brauchen kannst. Hoffläche, Zufahrt usw. Und wie schon vorher geschrieben, alle Tage wirst du sicher nicht ausmisten, schon wegen dem dreckig werden, im Winter ist das waschen oft gar nicht möglich, weil alles anfriert sofort. Außer du hast einen übrigen Traktor, der immer wo im Stall stehen kann, und daher das waschen nicht notwendig ist. Beim Schieber kannst halt auch öfters am Tag einschalten, wenn es notwendig ist. Wird sich auch beim Strohverbrauch günstiger auswirken. Sind einige bei uns, die mit Traktor oder Hoflader ausmisten, aber sie sagen selbst, dass es nicht das Gelbe vom Ei ist.


muku8 antwortet um 08-08-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@mukubauer

Grüß Euch,
ich finde die meisten Argumente für den Schieber absolut richtig, der Schieber arbeitet selbständig, auf dem Traktor muss ich sitzen und ihn bedienen vorher die Tiere wegsperren,....täglich geschätzt eine halbe stunde,.... x 365 Tage ist 182 stunden im jahr,.... das entspricht etwa dem Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers, sprich du verwendest deine Urlaub zum ausmisten,.... erholsam ..gggg..;-))

noch eine fachliche frage,.. was kan ein Schauerschieber was ein Bayernstallschieber nicht kann,.. wo ist technisch der Unterschied

mfg Muku8


sunshine antwortet um 09-08-2010 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
hallo fetzerl
möchte dir nur eins sagen besonders zu deiner aussage "strohverbrauch soll eher gering sein" - vergiss es. denn bei einem tretmistlaufstall ist stroh der maßgebliche faktor. sollte dir jemand etwas anderes erzählen dann lügt er - ganz einfach !
habe nämlich einen tretmiststall (30 milchkühe, 30 jungvieh) misten mit einem alten bagger 1xtäglich aus, der nur dafür verwendet wird. vor dem bau wurde uns gesagt einmal in der woche reicht, dazu kann ich nur sagen, dann würden sie bis zum bauch in dreck stehen. also eine schieberentmistung ist sicher von vorteil. und nun zum stroh wir brauchen ca. 600 - 700 rundballen (1,20 m). ach noch etwas - dabei haben wir auch eine weide die im sommer meist in der nacht genutzt wird, da am tag die bremsen unterwegs sind und die kühe nicht rauswollen.
ein tretmiststall ist sicher nicht schlecht, aber ein vielen mehrkosten verbunden (stroh, pressen, heimbringen, grosser mistlagerplatz, grosser miststreuer zusätzlich zu güllefass, mehr arbeitsaufwand).
wir würden keinen mehr bauen und viele tretmistställe wurden inzwischen schon zu lagerhallen umfunktioniert. also erkundige dich nochmals genau bevor du diese entscheidung triffst.

lg


walterst antwortet um 09-08-2010 23:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
es ist halt ein UNterschied, ob ich Milchkühe womöglich mit Grünfütterung und ohne Spalten an der Futterachse auf Tretmist halte oder z.B. Ochsen mit reiner Heufütterung. Für die eine Variante ist eine tägliche Entmistung erforderlich oder öfter und für die anderen ist die wöchentliche Entmistung schon zu viel. Und da kann sich der Strohverbrauch bei sturer Vorgangsweise im Verhältnis 1:10 unterscheiden. Deswegen ist es immer recht hilfreich, wenn der Fragesteller ein wenig auspackt, worum es denn nun genau geht. Sonst ist mancher Ratschlag ein Schuss in den Ofen.


naturbauer antwortet um 10-08-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@Walterst mit deinen beiden letzten Sätzen hast du 100% ins Schwarze getroffen. Denn, dieses ist das Grundübel überhaupt, dass zuwenig ausgepackt wird. Allerdings würde kaum jemand alles lesen, würde jemand ausgiebig auspacken. Es ist doch den meisten schnell zu lang, aber ohne eine gewisse Länge geht es nicht, wenn auch was heraus kommen sollte. Die allermeisten Schreiber hier gehen von sich aus, versetzen sich nicht in die Lage des anderen, das heißt in die Umstände seines Gegenüber. Talbauer dazu Ackerbau, die ganze Mischung die es eben gibt. Darum kommt man hier auch nie so richtig zam.


Moarpeda antwortet um 10-08-2010 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
was mir nicht eingeht, wie sollte sich ein tretmiststall mit einer schieberanlage entmisten lassen ?


walterst antwortet um 10-08-2010 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@moarpeda
WAs geht Dir denn nicht ein dabei? Ist ja kein UNterschied zu einem planbefestigten Liegeboxenstall, außer der unsymmetrischen Schieberbelastung, wofür es aber eigene Geräte gibt.


Fetzerl antwortet um 10-08-2010 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Vielen Dank für die Infos!

@moarpeda: die Systeme gibts schon und es war auch eine Empfehlung von einigen, zumindest in diese Richtung zu überlegen. Auch die von mir kontaktierten Firmen haben sowas im Angebot.

Noch einige Informationen meinerseits: Fütterung wird Grassilage und Heu sein, dazu etwas Kraftfutter; Auslauf ist ebenfalls vorhanden; im Sommer ist Weidehaltung geplant (und bei mir wahrscheinlich auch vorgeschrieben - bio, arrondierte Flächen).

Hat jemand einen Tretmiststall mit Schieber in Betrieb?

LG, Franz


Moarpeda antwortet um 10-08-2010 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@walterst

ein tretmiststall ist ein stall in dem die rinder im ganzen stall herumlatschen ?
falls es so ist, gibt es ein system, welches die ganze fläche abräumt ?

oder habe ich da einen falschen begriff ?




walterst antwortet um 10-08-2010 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
ganz offensichtlich hast Du einen falschen Begriff von einem Tretmiststall moarpeda. Es gibt vielleicht ein paar Spezialfälle von Tretmiststall, wo man das annähernd so sagen könnte, wie Du das tust, aber genau bei diesen Systemen brauchst Du gar keine Entmistungsanlage im Stall.


FraFra antwortet um 10-08-2010 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
moarpeda du meinst einen tiefstreustall!!


du kannst ja mal eine schiene einbauen für einen schrapper

dann suchst dir einen alten schinken traktor der gut anspringt und eine kippschaufel
der tut dan nix anderes mehr!!


und falls es dir mal zu blöd is verkaufst den wieder und baust den schieber ein so würde ich das machen


lieber mal denn stall "upgraden" wenn wieder mehr geld da ist"
in den bau geht ohnehin schon genug rein


hoferbichl antwortet um 10-08-2010 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Hallo Fetzerl ,wenn du einen Schieber einbaust würde ich dir einen von der Firma Felder entfällen.Ich bin maurer und baue nur ställe ,dervon der Firma Felder hat die größte höhe ,das meiste gewicht undhat keine Seiverschleiß denn er funkzionirt mit einer schubstange und ist Hytraulisch


helmar antwortet um 10-08-2010 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Meines Wissens braucht man für einen Tretmiststall auf der betonierten(vielleicht auch asphaltierten) Fläche ein Gefälle in jene Richtung, wohin der Mist quasi wandern soll......also ist das schon bereits beim Bauen zu berücksichtigen.
Mfg, Helga


Moarpeda antwortet um 10-08-2010 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@helga

genau das ist es, jetzt hab ich den begriff wieder begriffen .

habe vor jahren selbst an eine solche lösung gedacht, es ist aber daran gescheitert, dass das abstützen der gewölbe zu mühsam geworden wäre.

werde jetzt versuchen den warchalowski WT 20 irgendwie für diese zwecke zu adaptieren - ziehen oder schieben oder beides ?


Joschy antwortet um 10-08-2010 23:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@alle

Um nicht so oft ausmisten zu muessen kann man auch einen Stohballen ueber der Mistbahn abrollen! Dann wirds auch nich so ein Gatsch!
Am Besten einer von euch probiert es einmal aus und schreibt dann wieviel es bringt!

lg Joschy


Rauli antwortet um 20-08-2010 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Servus !
Ich habe einen Tretmiststall für 22 Mastrinder (Ochsen und Kalbinnen).
Vergiss den Traktor.
Entweder Mistbahn und am Fresplatz dann Spalten oder der ganze Fressplatz wird mit einem Schieber entmistet. Der Schieber darf nicht mittig gezogen werden, sondern das Seil sollte im 1. Drittel bei der Mistachse sein. Jaucherinne unbedingt einplanen, sonst schwimmt dir der Misthaufen davon. Der Schieber hat sicher den Nachteil, daß immer Tiere am Fressplatz sind, während er fährt. Ausser du machst Absperrgitter - das ist aber wieder zu Aufwendig. Beim Stroh darfst du wie schon erwähnt, beim Tretmist nicht sparen. Kurzgeschnitten oder gehäckselt soll Sie auch sein. 2 x am Tag einstreuen ist notwendig. Lieber 2 mal und Weniger, als 1 mal und Viel.
Bei Mutterkühen kannst du schon eine ordenliche Menge Stroh rechen, damit der Stall sauber bleibt. Vom Mist her ist der Tretmist sicher eines der besten Systeme. Beim Gefälle aufpassen. Mindesten 8 Prozent bei Jungvieh. Bei Kühen dürften 6 Prozent reichen. Je größer das Gefälle ist, umso weniger dick wird die Mistmatratze.
Falls es ein Kaltstall wird, kann es den Schieber natürlich einfrieren. Aber die Spalten frieren auch zu und der Traktor springt auch nicht an !!!


Schöne Grüße

Reinhard


MUKUbauer antwortet um 20-08-2010 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Hi

zur Frage was Schauer kann und Bayernstall nicht -

Der Schauer ist um einiges Schwerer und die Kollegen rund herum haben mit dem Schauer nicht die Probleme die mir der Bayernstallschieber macht (springt bei Viel Masse aus der Führung und verkeilt sich dann)

ev wäre es gleich sinnvoller einen Ohne Führung einzubauen - sind halt doch etwas teurer aber sollen Problemloser sein

mfg


Moarpeda antwortet um 20-08-2010 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@Rauli

du erinnerst mich daran, dass es wieder einmal winter und kälte und nicht anspringende traktoren geben könnte, da mag ich gar nicht ;-))

habe nur bei einem alten stall herumgebaut, einige winkel und somit keine andere möglichkeit als den traktor.
da die viecher aber ohnehin fast die ganze zeit draussen sind, fällt nicht soviel mist an.

liebe grüße
peda




Joschy antwortet um 20-08-2010 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@alle

Hatt es schon jemand ausprobiert einen Strohballen auf der Mistbahn abzurollen oder seid ihr zu feig?
Mein Praxischef hat es gemacht und so hab ich nur alle 1.5 Tage mit dem Hoftrak ausmisten muessen! Und es war nie ein Gatsch!

lg Joschy


walterst antwortet um 20-08-2010 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
in einem Tretmiststall hat das Stroh am Lauf/Mistgang eigentlich nichts verloren.


Joschy antwortet um 21-08-2010 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@walterst

Was stoert dich darann?

lg Joschy


MUKUbauer antwortet um 21-08-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Die Menge Stroh die man zusätzlich braucht und für nix ist ...

mfg


walterst antwortet um 21-08-2010 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@joschy
mich stört es nicht, wenn jemand das Stroh dort hin gibt, wo es für Ar...h und Friedrich ist. Mir wäre nur das Stroh zu teuer, die Arbeit zu viel und das System verfehlt.
Das Tretmistsystem hat ja den Sinn, eine eingestreute Mistmatratze als LIegefläche aufzubauen und getrennt davon in einem Mist/Fress/Laufgang einen Großteil des täglich anfallenden Kotes und Harnes , sowie den laufend abgetretenen Teil der Matratze zu entfernen.


Joschy antwortet um 21-08-2010 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@walterst

Es soll doch eh Mist draus werden!
Und ein Schieber funktioniert auch nicht immer: Meistens wird er genau dann hin wenn man keinen Mechanicker von der Firma bekommt und dann stehen sie erst recht im Dreck!
Kann man einen Tretmiststall auch mit Spalten bauen?

Lg Joschy


Rauli antwortet um 26-08-2010 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Fressbereich - Spalten
Liegebereich - Tretmist
Dazwischen brauchst du aber eine Mistbahn (Schubstangen)
Funktioniert bei mir seit 5 Jahren Problemlos.
Spalten im Fressbreich haben den Vorteil, das die Tiere relativ trocken stehen !

mfg
Rauli


walterst antwortet um 26-08-2010 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
@Joschy

Du kannst ja mit Deinem Stroh machen was Du willst und zukaufen so viel Du willst.
Der Fragesteller fetzerl hat aber um Ratschläge gebeten, wie man mit wenig Stroh auskommt. UNd da würde ich das Einstreuen des Mistganges nicht als hilfreich betrachten.


Bewerten Sie jetzt: Tretmist mit Traktor oder Schieber entmisten?
Bewertung:
3.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;246621




Landwirt.com Händler Landwirt.com User