Antworten: 28
antonsvenson 14-05-2010 22:07 - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Möchte mal folgendes zur Diskussion stellen

Warum muß ich eigentlich für ein Grundstück das ich bewirtschafte etwas an den Verpächter zahlen obwohl ich durch meine Arbeit und Bewirtschaftung dazu beitrage das er(der Verpächter) Geld spart bzw. keine Kosten hat. Würde mämlich niemand ein Grundstück pachten, müsste der Verpächter selbst die Arbeit machen und für die Kosten aufkommen (mähen, Schlegeln, ....)
Für den Verpächter muss es eigentlich egal sein, was ein Pächter aus dem Grundstück finanziell herausholt.

Rund um meinem Haus ist eine große Rasenfläche. Warum bekomme ich da als Eigentümer eigenlich kein Geld wenn jemand es für mich abmäht. Bei einer Wiese oder einem Acker darf ich Geld (Pacht) kassieren obwohl die ganze Arbeit jemand anders für mich macht.






frank100 antwortet um 14-05-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Geh du bekommst doch auch eine Flächenprämie für deinen Rasen brauchst nur im MFA als Grünland angeben.


schellniesel antwortet um 14-05-2010 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Ja dann ist besser du pachtest nix!
Denn wenn du dir nur arbeit Pachtest machst du was Falsch!!

Andere pachten Flächen um dafür zu bezahlen ihre Produktion auszuweiten zu können und damit Geld zu verdienen!
Mfg schellniesel


walterst antwortet um 14-05-2010 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
@antonsvenson

Ich vermute einmal, dass Du deswegen an Deine Verpächter Geld zahlen musst, weil Du möglicherweise den Fehler gemacht hast, dies ganz genau so mit ihnen zu vereinbaren.

Vielleicht machst Du es das nächste mal anders, dann musst Du nicht zahlen. Der Verpächter muss allerdings auch nicht unbedingt verpachten. Zumindest nicht unbedingt Dir.


antonsvenson antwortet um 14-05-2010 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Da hast du schon recht das der Verpächter nicht unbedingt verpachten muss. Doch dann entstehen für ihn für sein Grundstück Kosten. ES würde doch einen Win-Win Situation eintreten wenn der Verpächter das Grundstück jemanden anderen kostenlos überlässt. Der Verpächter hätte keine Kosten mehr für sein Grundstück, der Pächter würde für die geleistete Arbeit entlohnt


tch antwortet um 14-05-2010 23:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Wenn der Verpächter auf die "pacht" verzichtet ist das kein Win WIn sondern sehr blöd!

tch


sisu antwortet um 15-05-2010 00:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
ich will ein neues auto haben aber nichts dafür bezahlen weil eigentlich nimmt der neuwagen dem autohaus nur platz weg und die müßen ja froh sein weil ich den wagen nehme und im prinzip entstehen mir durch den wagen eigentlich nur unkosten ( treibstoff, versicherung. motor bezogene steuer usw.) deshalb sehe ich absolut nicht ein warum ich für den wagen etwas bezahlen soll.


MF7600 antwortet um 15-05-2010 00:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
kannst ja mal probieren und zahlst einfach nix fürn pacht!!
warum für die wurstsemmel beim fleischhauer was zahlen?
der hat ja auch nur aufwand damit?!!


MF7600 antwortet um 15-05-2010 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
na supa!!!!
i will nua a wuaschtsemmel und da sisu glei a neix auto!!!


joholt antwortet um 15-05-2010 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Es ist halt immer die frage von angebot und nachfrage. Es gibt ja schon gegende wo nur noch die allerschönsten flächen gepachtet werden und der rest verkommt. da will sie ja nicht einal jemand umsonst.
Das ist Marktwirtschaft.
Mfg


Hirschfarm antwortet um 15-05-2010 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Kaufst du Feld mußt du nix mehr zahlen Pacht. So einfach ist Lösung von das Problem!


fgh antwortet um 15-05-2010 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
joholt hat Recht, angebot und Nachfrage. Keiner muss Pacht zahlen, ich habe heuer eine Wiese mit 0,4ha gratis gepachtet, warum?
Die Wiese schließt direkt bei mir an, von der Form her nicht gerade praktisch und keiner will sie haben, weil sich Anfahrt und Aufwand nicht lohnt. Für mich passt's indirekt weil sie direkt anschließt, aber da sie sonst keiner brauchen kann, ist der Verpächter froh wenn er sie nicht selbst mähen muss.

Einen Acker oder große Wiesenflächen wirst so nicht bekommen, weil es immer einen geben wird der dafür bereit ist zu bezhalen, früher gab es mal Zeiten wo für's mähen bezahlt wurde.


MUKUbauer antwortet um 15-05-2010 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Und was ist mit den Leuten die um 4 stellig Pacht zahlen? und nur "normal" Ackerbau machen?

solangs die Gibt gehts den Bauern gut und die Förderung wird gekürzt -so einfach ist das...




Joe_D antwortet um 15-05-2010 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
ach ja.....
aber irgend wo ..... da weit im osten (über die grenzen hinaus).... dort ist alles besser - für solche leute .... warum bist du nicht längst dort ..... wo alles der liebe vater staat macht und zahlt.....;-)
scherzkeks


Hirschfarm antwortet um 15-05-2010 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Vierstellige Pachtzahlungen gibts im Euroraum nur am Wirtshaustisch.


Tyrolens antwortet um 15-05-2010 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Gemüse Tirol Raum Innsbruck 1.250 Euro.


Gress antwortet um 15-05-2010 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Biogas , Raum südliches Oberbayern : 1100 minus Flächenprämie


tree_01 antwortet um 15-05-2010 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
am besten du verpachtest mir DEINE flächen umsonst.
bist ja der meinung, pacht wäre nicht erforderlich.

lg, wp


Hirschfarm antwortet um 15-05-2010 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
@Tiroler
Die paar ha in Tirol werden natürlich gleich wieder zum Standardmaß erhoben. Für Fertigrasen kriegst du auch soviel. Aber die Frage ist ja wieviel in Standartackerbau oder Grünlandgebieten gezahlt wird. Und da liegst du bei einem Bruchteil eines 4-stelligen €-Betrages/ha.
Auf der Insel Fehmarn (10-12to weizen und 5-6 to Raps) wird auch ein Tausender /ha gezahlt. Aber das ist ja um Himmels Willen nicht der Standard.


Heimdall antwortet um 15-05-2010 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Es hat ja auch nie wer von standard geredet..


179781 antwortet um 15-05-2010 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Frage an antonsvenson:
Warum muß ich für einen gebrauchten Traktor Geld bezahlen, wenn ich ihn haben möchte?
Wenn ihn keiner haben will, dann verursacht er dem Besitzer auch nur Kosten, also muss er eigentlch froh sein, wenn ich ihn nehme.

Gottfried


Tyrolens antwortet um 15-05-2010 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Ja schon klar, Hirschfarm, aber du hast es ausgeschlossen.

Interessant ist, dass überall dort, wo de Österreicher und Bayern die Hand im Spiel haben, besonders hohe Pachtpreise bezahlt werden -> Westungarn ist da ein Paradebeispiel.
Ich glaube das hängt schon mit den kleinen Strukturen zuhause zusammen. In Brandenburg zB käme niemand auf die Idee, Flächen mit einer Größe unter 5 ha zu pachten (bzw macht man das nur, wenn im Bausch und Bogen gepachtete wird).

Man kann aber so oder so sagen, dass die Preise, die pro Bodenpunkt gezahlt werden, selbst in Mitteleuropa seht stark variieren. So richtig begründen kannte das noch keiner. Ist mehr eine psychologische Sache. Wenn auch nur einer durchdreht und Fabelpreise bezahlt, ist der Markt zerstört.


MUKUbauer antwortet um 15-05-2010 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Im Südsteirischen Raum zu Slowenien gehen die ersten an die 1400 ran - und das ist Tatsache 1000 Euro für normales Ackerland war dort vor ein Paar Jahren schon da

und um 700 Euro bringen die jeden Acker an den Mann zum verpachten

Ich versteh es nicht wie das geht, will es auch nicht

mfg


dresan antwortet um 15-05-2010 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Bei uns gibts auch viele vorher rennens um jeden m² und überbieten die anderen und dann
Jammerns der Pacht ist zu teuer. Ich habe keinen Pachtgrund mehr weil er mi zu teuer wurde doch kein Verpächter ist auf seinen Grund sitzen geblieben sie haben alle noch teurer verpachtet recht habens solange es Bauern gibt die soviel bezahlen können sie es verlangen.


gittn antwortet um 15-05-2010 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Also bei uns im St.Pöltner Bezirk wird genug gezahlt,Schotterboden ca. 350 bis 450 € guter Boden 600 bis 800 € und ganz guter mit extremer VIEHDICHTE (5000 Schweine im Dorf) 1000 € . Noch Fragen ? Muß schon sagen die bei uns soviel zahlen sind wirklich gute Betriebe (finanziell voll ok) die verdienen nicht beim Acker aber dafür im stall oder nebentätigkeit, aber bei uns pachten und nichts zahle das machst nur einmal .


josefderzweite antwortet um 15-05-2010 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
unta normalen Umständn müsstest scho wos zahlen für die Fläche. In a paar Gegenden bekommst aber a schon gratis Flächen. Bewirtschaft selbst 4ha Wiesn gratis. net amoi SV zahl i dafür und 0,75ha Acker um 50Euro ( =) )

Wenn die Bergbauernförderung net so hoch wär bzw ka STeilflächenmahdprämie geben würd, könntest sicher viele gratis Flächen kriegen. Bei Acker is sicher a problem mit deinem Spartrip - aber lies mal bei DACIA :)


schellniesel antwortet um 15-05-2010 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
@Mukubauer
Jap stimmt gibt dort auch ne Biogas An(k)lage!


Noro antwortet um 15-05-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
@muku: das macht doch nun wirklich keinen sinn so viel für nen hektar zu bezahlen, schon garnicht bei den niedrigen getreidepreisen, die wären doch blöd, und den gärest bekommst du auch noch aus den händen gerissen, oder du presst ihn ab und verkaufst ihn als gartendünger...


gdo antwortet um 15-05-2010 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum pacht zahlen
Ist wohl eine Frage von Angebot und Nachfrage ... wenn meilenweit kein Bauer und der Häuslbauer zwei linke Hände und kein Geld hat, dann muss er wohl den Maschinenring bestellen - und die machen es bekanntermaßen nicht umsonst.
Also machst halt einen etwas besseren Preis.

Wenn hingegen in Deiner Gegend keine Wiesen mehr sind, und du Heu brauchst und der Häuslbauer mit dem Minitraktor durch die Gegen saust - dann sitzt vielleicht der Häuslbauer (mit Grünland) am längeren Ast.

Und dann kann man natürlich auch noch zocken ...

Also benutz mal Deine Bauernschläue ... (;-))


Bewerten Sie jetzt: warum pacht zahlen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;236798




Landwirt.com Händler Landwirt.com User