Verschleißschutz mit Metallspritzpulver

Antworten: 1
manke 06-03-2010 17:39 - E-Mail an User
Verschleißschutz mit Metallspritzpulver
Hallo!

Hat jemand von Euch Erfahrung mit derartigen Verschleißbeschichtungen?

Gibt es z.B. von Weldit. Mich interessiert vor allem das Beschichten von Säscharen von Einzelkorndrillen.
Rechtfertigt der Preis den Aufwand? Standzeiten gegenüber unbeschichteten Standardscharen?

MfG Manke


dealer antwortet um 07-03-2010 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verschleißschutz mit Metallspritzpulver
Hallo,
Wenn du Beschichtungen mit Metallpulver durchführen willst, dann brauchst du auf alle Fälle eine gewisse Erfahrung und auch eine entsprechende Ausrüstung. Bei falscher Anwendung bringt dir das gar nichts.
Ich selbst schweiße meine Einzelkornsämaschine mir einer Panzerelektrode auf. Vor jeder Saison schweiße ich etwas nach.
Zu den Standzeiten: Der Abrieb ist stark von den Bodenverhältnissen abhängig. Auf einen gepflügten Feld ist er sehr gering, bei Mulchsaat hoch. Einen Vergleich zu ziehen ist deshalb sehr schwer.
Meine Erfahrung: Die Elektrode richtig angewandt bringt die besten Vorteile.
Falls du noch Fragen hast mail einfach!

Anm.:Verwende keine sauteuren Weldit Produkte sondern die um ca. 50% -60% günstigeren (und in der Materialzusammensetzung vergleichbaren) Interweld- Produkte.



Bewerten Sie jetzt: Verschleißschutz mit Metallspritzpulver
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;228120




Landwirt.com Händler Landwirt.com User