SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

Antworten: 27
Gratzi 06-03-2010 17:01 - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Swingerclub-Aktivitäten in Secession
Swingerclub-Förderung durch den Steuerzahler? – Nein!! Einem Pseudo-Künstler Ch.B. aus der Schweiz und seinen Wiener Helfern gelang es durch grobe Täuschung (laut Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel war im Antrag nur von einer Ausstellung und einem Rahmenprogramm mit Publikumstanz die Rede) die Genehmigung für ein Gruppensex-Projekt in der Wiener Secession zu erschleichen.
(Wir vermeiden es bewußt, solche anscheinend von der SPÖ geförderte „Künstler“ auch noch durch namentliche Vorstellung zu bewerben.)

Wenn der hauptverantwortliche SP-Kulturstadtrat Andreas Mailath -Pokorny Sexspiele in einem vom Steuerzahler finanzierten Museum in Ordnung findet – und meint „über allem steht die Freiheit der Kunst“, so stößt diese absurde Auslegung von Kunst in der NFÖ auf völliges Unverständnis.

Gruppensex-Aktivitäten haben mit Kunst nichts zu tun. Wir lehnen Menschenwürde-verletzende „Kunst“ (-Projekte, -Installationen und wie immer sie heißen mögen) grundsätzlich ab – und, weil das vorliegende Sexspiele-Projekt eklatant gegen gute Sitten verstößt - und lehnen selbstverständlich auch ihre Förderung durch den Steuerzahler ab! (rp, 25.2.2010 )

vielleicht als Rahmenprogramm nach der Ab-Hof-Messe?






teilchen antwortet um 06-03-2010 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

@Gratzi

Stimmt nicht.
Die Ausstellung ist zur Gänze durch einen privaten Verein finanziert, die Secession stellt lediglich die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Quelle:
http://diepresse.com/home/kultur/kunst/541802/index.do?direct=541898&_vl_backlink=/home/panorama/index.do&selChannel=

PS: Kunst hat schon immer provoziert.




helmar antwortet um 06-03-2010 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Da darf aber schon noch gefragt werden wer die Erhaltung der Secession finanziert.........wenn sich diese Institution durch Eintrittsgelder erhalten kann, ok.........aber wie so oft hängt auch eine solche Einrichtung am Steuertropf. Vielleicht hilft auch da dann ein Transparenzdatenkonte Licht ins Dunkel bringen.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Gratzi antwortet um 06-03-2010 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
stimmt, nur der private Verein hat Vereinsföderung beantragt oder bereits erhalten. Ich glaube in 5 stelliger Summe.


teilchen antwortet um 06-03-2010 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

@Gratzi

Können Sie das bitte belegen?

Ich habe folgendes recherchiert.
15.000 SFR stammen von der Schweizer Kulturstiftung pro Helvetica, Schweizer bekommen keine EU-Förderungen.
Laut Secession wurde der Umbau für die Ausstellung durch vermietete Werbeflächen an der Fassade finanziert, und der laufende Betrieb finanziert sich durch Eintrittsgelder.
Die Secession erhält jährlich 220.000,- EUR Subvention, benötigt aber nichts davon für diese Ausstellung.
In der Programmgestaltung ist sie autonom.

1902 sorgt der Beethovenfries von Gustav Klimt in der Secession für einen ähnlichen Skandal.
Der Künstler Chrsitoph Büchel wollte unter anderem daran erinnern.
Heute lockt der Beethovenfries keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor.
Wir sind durch Übersexualiserung schon so abgestumpft, dass es offensichtlich stärkerer Provokationen bedarf.

Partnertausch ist ein Tabu- und Schmuddelthema in der Gesellschaft, warum nicht in der Kunst thematisieren?
Am besten - hingehen und anschauen :-)



Gratzi antwortet um 06-03-2010 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
zum Nachlesen:

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3907&Alias=wzo&cob=474226


teilchen antwortet um 06-03-2010 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

Das ist ein mittlerweile unaktueller Artikel, der zur Ausstellungseröffnung geschrieben wurde.
Er erklärt auch nicht welcher Verein eine Vereinsförderung in 5stelliger Höhe bekommen haben soll.
Es gibt einen Verein der Freunde der Secession, ob die Vereinsförderung bekommen, weiß ich nicht. Er hat jedenfalls nichts mit der Finanzierung dieser Ausstellung zu tun.

Außerdem: Die Wiener Zeitung zitiert Strache, und wenn es der sagt, ist es noch lange nicht wahr.
Die 90.000 stammen z.T. von der Pro Helvetica Kulturstiftung und von der Vermietung der Werbeflächen an der Fassade der Secession.
Je nach Größe der Fläche kann mit der Vermietung 30.000-40.000 EUR lukriert werden, weil sich vor der Secession ein stark befahrene Verkehrsknotenpunkt befindet.
Damit wurde der Ausstellungsumbau finanziert, der laufende Betrieb finanziert sich laut Secession durch die Ausstellung selbst.




teilchen antwortet um 06-03-2010 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

Heute habe ich schon 18 Beiträge geschrieben, ich denke, das ist mein persönlicher Rekord.
Ich bin erkältet und liege im Bett, hab daher so richtig viel Zeit zum Herumsurfen und Recherchieren.
Das Schreiben ist kurzweilig und vor allem stimmeschonend.
Danke für Eure Gesellschaft! :-)




teilchen antwortet um 06-03-2010 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

Danke tria!




Fallkerbe antwortet um 06-03-2010 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
hallo
Wie fast immer, bin ich auch hier gegen subvensionen.
Wer seinen Grupopensex nicht ohne Steuergeld geregent bekommt, der sollte es halt bleiben lassen
mfg


Felix05 antwortet um 06-03-2010 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Ja Guten Abend,

teilchen, Gute Besserung! Das mit der Ekältung hab´ich derzeit auch, die Rotzerei macht einen schier verrückt.

Mit einem derartigen Schnupfen würde man mich sicher nicht in einen solchen Club reinlassen?
Ich lese Beiträge, in denen du schreibst, auch gern.

Schönes Wochenende noch, Lutz


teilchen antwortet um 06-03-2010 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

@Lutz

Danke Dir, ich wünsch Dir auch gute Besserung.
Ich les auch Deine Beiträge gern!

lg, teilchen




tch antwortet um 06-03-2010 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?


Sind Kondome steuerlich absetzbar?
Gruppensex ist cool- wenn es die Teilnehmer wollen
Wenn es eine(r) nicht will und trotzdem macht ist es uncool- egal ob mit oder ohne Steuergeld.

Ist ein super Thema... da kann man wieder so richtig die Moral raushängen lassen und sich im Freudenhaus oder beim Waldfi... mit der Nachbarinn- dem Nachbarn darüber auslassen...

tch


soamist2 antwortet um 06-03-2010 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
hallo tch,

meines wissens sind kondome selbst nicht steuerlich absetzbar wohl aber die folgen einer (zb. außerehelichen) nichtverwendung - und das für einen zeitraum von mindestens 18 jahre.


Haa-Pee antwortet um 06-03-2010 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
das leben ist der pure swingerclub.

sowas regt mich nciht mal ansatzweise auf und schon gar nicht lockt mich ein swingerclub in ein museum.

das typische swingerclub publikum ist männlich über 40 zig leichter bauchansatz...
die typische swingerin auch über 40zig meist optisch keine augenweide....

und durch oftmaligen gebrauch sicher ein wenig ausgeleiert......in jeder hinsicht....

im swingerclub gibts aber immer ein gutes buffet!

also sollte jeder mal dort vorbeischauen

und bitte umgehängte handtücher sind dort verpönt!

also etweder nette dessous und für die herren knackige lederpants usw!

sonst bleibsts lieber draussen.

ausserdem rudelbumsen hat noch niemandem geschadet!
das taten sie im alten rom regelmässig....


tch antwortet um 06-03-2010 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Hallo Haapee

Swingerclups in der Gegend von Kuranstalten sind eher zu meiden- ander Gegend Altersschnitt tiefer...:-)

Muskeln die trainiert werden leiern nicht aus....
Rudel? bin anders programmiert , Rudelinn....

lg
tch


Gratzi antwortet um 07-03-2010 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
....auch ein guter Nebenerwerb?

http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/art17,347311


pa1984 antwortet um 07-03-2010 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Swingerclubs sind Teil einer Kulturveranstaltung?
Wo liegt das Problem? Swingerclubs sind ja bekanntlich ein Bestandteil unserer Kultur. Warum sollten sie dann nicht auch Teil eines Kunstobjektes sein können?

Swingerclubs sind völlig unpolitisch, es geht auch keine Gewalt von ihnen aus. Im Gegenteil:
Vielleicht wäre uns einiges erspart geblieben, wenn ein gewissen Adolf H. aus Braunau seine Sexualität frei ausgelebt hätte? Und wie schaut es mit den Missbrauchsfällen aus? Wer sind die Täter? Verklemmte katholische Männer, welche ihre unterdrückte Sexualität nicht mehr kontrollieren können!
Vielleicht wären auch so manche Postings nicht so verhärmt, wenn.............


Interessierter antwortet um 07-03-2010 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
pa1984: soviel Stumpfsinn in einem Posting habe ich vermutlich noch nie gelesen.


teilchen antwortet um 07-03-2010 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?

@pa1984

Ich stimme Dir vollkommen zu, die Kunst repräsentiert ja nur, was ohnehin in der Gesellschaft ist, allerdings tabuisiert und verschwiegen.
Warum sonst würden wir uns so sehr darüber aufregen?

Ich würde zwar selber keinen Swingerclub besuchen, ich finde Sex ist etwas Intimes.
Aber ich gebe Dir recht, es bliebe uns vielleicht vieles erspart, wenn die sexuellen Wünsche mehr ausgelebt würden.




pa1984 antwortet um 07-03-2010 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
an interessierter:

Das Swingerclubs zu unserer Alltagskultur gehören, kann nicht wirklich bestritten werden.
Das ist eine Feststellung und keine Wertung.

Was Hitler betrifft, kannst du in Biografien nachlesen: Sein Frauenbild war sehr verklemmt. Seine erste Beziehung zu einer Frau, war die Beziehung zu Geli Raubal. Sie war seine Nichte. Das Inzestiöse an dieser Beziehung wirkte auf ihn anregend. Ob es jemals zu sexuellen Kontakten zwischen den beiden gekommen ist, ist nicht nachgewiesen. Nach dem Selbstmord von Geli Raubal, welcher Hitler sehr erschüttert hat, begann die Beziehung mit Eva Braun. Er behandelte sie sehr herabwürdigend, was diese sehr verlatzte. Zwei Selbstmordversuche von Eva Braun sind dokumentiert, einmal hat sie sich mit einem Revolver in den Hals geschossen.
Ob es jemals zu sexuellen Handlungen zwischen Hitler und Eva Braun gekommen ist, ist ebenfalls nicht dokumentiert.
Ntürlich ist es äußerst spekulativ, zu behaupten, die Persönlichkeit Hitlers hätte sich anders entwickelt, wenn er die Probleme mit den Frauen nicht gehabt hätte. Es ist jedoch ein unbestrittenes Merkmal seines Charakters. Franz Fuchs (der Briefbomber) hat in seinem Leben auch keine Frauenbeziehung gehabt. Alles Zufall?

Was die Missbrauchsfälle in kirchlichem Umfeld betrifft: Natürlich ist es ebenfalls spekulativ, zu behaupten, dass die Unterdrückung der Sexualität, welche die kath. Kirche von manchen ihrer Mitglieder verlangt, zu den Missbräuchen geführt hat. Auffallend ist die Häufung allerdings.




Gratzi antwortet um 08-03-2010 03:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
ich frage mich nur ,was hat " Rudelv......n mit Kunst zu tun???? Und fuer was braucht man Steuermittel und dies durchführen zu können? Jeder Sittenverfall , war auch Ende der jeweiligen Kultur. Dann müssten alle Buffs, auch Kulturbeitrag erhalten.
Wir sehen ja bereits wo die derzeitige Erziehung hinführt....... kein Respekt mehr vom Alter und Moral.


tch antwortet um 08-03-2010 06:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Respekt vor dem Alter?
Wozu?
Alter ist kein Verdienst und auch nichts was Respekteinflössend ist.
Haben die Alten Respekt vor den Jungen? Nein? das fängt beim Grüßen an und hört beim "ausreden" lassen auf...


Der Sittenverfall war in den wirklich schlechten Zeiten deutlich schlimmer als jetzt.

tch


ALADIN antwortet um 08-03-2010 06:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Genau TCH. Ich kann nichts hinzufügen. Oder doch!
Ich gehöre (bald) auch schon zur älteren Generation, aber dieses "ehret das Alter" hat mich schon immer angezipft.


helmar antwortet um 08-03-2010 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Junge weder wohl eher selten auf solche Institutionen zurückgreifen........
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Gratzi antwortet um 08-03-2010 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
ich bin gott sei dank nicht deiner meinung. ich kenne dies bei geburtstagsfeiern meiner tochter. meine tochter war 6 jahre jung, ich bin derzeit 59 jahre. wenn ich meine tochter von der geburtsfeier abhole, freut sie sich und sagt, "papa holt mich ab, und ich hab den besten papa der welt" ....... andere kinder im gleichen alter, sagen jedoch....woas wü der voata do?
ich bin froh, das wir zu hause eine andere kultur pflegen. und ich sehe dies auch im kindergarten, was respekt und wirklichkeit sind. das fängt im kleinen an, und hört im grossen auf.
der sittenverfall, fällt immer mit gut gehen zusammen, ob bei den römern oder imka, bis hin in unsere zeit.


tch antwortet um 08-03-2010 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Hallo Helmar

Für Junge gibts Alternativen.....:-)

lg
tch



Bewerten Sie jetzt: SWINGERCLUB bald auch durch EU Förderung?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;228109




Landwirt.com Händler Landwirt.com User