Antworten: 10
Tinker 09-02-2010 07:55 - E-Mail an User
SPeck selchen
Grüß euch,
WIr haben eine gemauerte Selch und möchte wieder selchen anfangen, leider habe ich nie richtig bei meinem Vater aufgepasst, kann mir jemand sagen wieviel man von dem Räuchergold für eine ca.3,5 m2 große Selch braucht ? Dauert 1 Selchvorgang ca. 12 h, dann einen Tag lüften und wieder selchen ? Kamin zumachen beim selchen.

Vielen Dank für eure Antworten



Schaf_1608 antwortet um 09-02-2010 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Ich denke das beste wird sein wenn du dir ein gutes Buch kaufst..... dann kannst du auch immer wieder nachschlagen... glg


frank100 antwortet um 09-02-2010 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Hallo
Ich glaube das selchen ist sicher das kleinste Problem auf das richtige einsuren kommt es an.
Wieso Räuchergold nimm doch einfach Sägespäne wie lange ein Selchvorgang dauert ist sicher nicht so wichtig nur die pausen dazwischen. Wieso willst den Kamin zumachen dann geht ja nichts durch.




Tinker antwortet um 09-02-2010 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Servus,

Ich dachte den Kamin zu damit der Rauch im Raum bleibt, und erst beim Lüften wieder auf machen


frank100 antwortet um 09-02-2010 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Wenn du den Kamin zu machst hast ja keinen zug und das Feuer würde ja ausgehen.


Tinker antwortet um 09-02-2010 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Ja, das wäre eine Idee hast du vielleicht einen Buchtipp


Flure antwortet um 09-02-2010 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Hello

http://www.buecherquelle.at/Buchshop/Kueche-Garten/Selbstgemacht/Raeuchern-Poekeln-Wursten::1039.html

Is recht einfach erklärt, allerdings das Gefühl für die Selcherei kann man nicht aus dem Buch rauslesen, die muss man sich vom Großvater abschauen! ;-)

lg Flure


speedy2 antwortet um 09-02-2010 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Wir nehmen Buchensägespäne
da wir nie so recht wissen, woher mit den zeug und eigentlich nie Buchenbrennholz machen, schneiden wir immer nur eine einzige kleine Buche für die Sägespäneproduktion um
(natürlich trocknen und mit der Kreissäge die ganzen Scheiter komplett zusammen schneiden)

Das selchen ist nicht so eine hexerei, aber hab mich trotzdem erst vorgestern ein wenig geärgert (habs zum ersten mal gemacht, früher immer meine Mutter):
Sägespäne rein, in der mitte eine kleine Grube für die Glut ausheben und Glut hinein und ganz ganz wenig sägespäne auf die Glut, dann sollte es schon mal ordentlich rauchen und vielleicht ein wenig blasen und dann immer wieder nach schauen gehen obs eh noch raucht, wenns überhaupt nicht ziehen will, dann nur am Anfang mit dem Föhn ganz leicht reinblasen

Wir haben eine Selch aus Blech und der Behälter für die Sägespäne ist ungefähr 30x60 cm groß und wenn die halbwegs voll ist, dann reicht das ungefähr für einen Tag.
Habe unsere eigene Wurst zuerst 2h angeselcht (kann ruhig warm werden), dann die Wurst gekocht -> übernach hängen lassen und am nächsten Tag einen halben Tag nachgeselcht


Tinker antwortet um 09-02-2010 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Danke !



Haa-Pee antwortet um 09-02-2010 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
wenn du eine gemauerte selch hast mit einigen metern abstand zur feuerstelle dann schätze dich glücklich!
du kannst das kaltselchen! max 35 grad temperatur
ist wichtig vorallem auch wg den benzonaten usw!
da kann man einiges falsch machen!
wichtig ist der durchzug und auch ständige rauchwechsel
es soll nicht brennen
zu erst nimmt buchenscheiter da machst mal ordentlich glut
dann überdeckst du dick mit schnittfeuchten buchenspänen,nadelsägespäne sind nicht geeignet!
oder sonstiges laubholz(birke.erle,buche,pappel,weide)
wichtig ist ein langsame selchen über den ganzen tag verteilt
nachts vollständig auskühlen lassen
wichtig auch nicht zu lange selchen eine goldene farbe reicht schon es dunkelt nach
weiter 2 wochen "luftselchen" und hängen lassen.

das allerwichtigste ist das einsurren
das muss du ordentlich machen nicht mit dem salz sparen kräuter usw dazumischen eher keinen paprika das macht bitter,
und immer schauen das die surlacke drüber steht
und die lacke mal wechseln wenn du den eindruck hast es sieht nicht mehr sehr appetitlich aus
neue surlacke drüber!
fleisch vorm selchen abtrocknen lassen
eher nicht mehr als 4 tage selchen
und langsam selchen ned volles rohr heizen!


Tinker antwortet um 10-02-2010 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPeck selchen
Vielen Dank, für deine ausführliche Antwort. So wirds funktioniernen !



Bewerten Sie jetzt: SPeck selchen
Bewertung:
4.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;223313




Landwirt.com Händler Landwirt.com User