Antworten: 1
Kuh31 07-01-2010 09:48 - E-Mail an User
Schotterabbau
Hallo!

Hat jemand von euch schon erfahrungen mit Schotterabbau gemacht?
Was sind so die Preise die pro m³ bezahlt werden?
Was ist an Steuern zu bezahlen?
Was ist zu beachten beim Schotterverkauf?

mfg


Haa-Pee antwortet um 07-01-2010 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schotterabbau
gute kuh31 nachdem der milchpreis dahindümpelt probiern mas bisserl mit schotter ausbaggern.

so einfach ist das ganze allerdings nicht!
als allererster musst du mal eine probebaggerung machen ob sich die menge und qualität bei dir überhaupt rentiert.

und die grössere hürde ist eine bergbauliche genehmigung zu bekommen denn wenn du in keinem ausgewiesenem "abbaugebiet" bist kannst das ganze gleich mal vergessen!

ausserdem als einzelperson wirst nur an schotterabbauende unternehmen verkaufen können die die ganze infrastruktur finanzieren und auch einen "draht" zu den beamten im naturschutz,für bergbauliche angelegenheiten haben denn ohne lobbying kannst dir das abschminken.

abbaubarer schottergrund ist natürlich eine sehr gefragte sache!
also verramsch ihn nicht unterpreisig denn vielleicht deine kinder oder enkel könnten einmal in den genuss des abbaues kommen.....

dir selber empfehle ich im eigenen interesse bei der kuh zu bleiben das mit dem schotter wird zu 99 prozent nix


hab auf pachtflächen ganze schotterbänke drunter eine grube wäre dort hochrentabler weil pflanzen gedeihen sehr schlecht bearbeitung schwierig usw
auch in der umgebung sind viele schottergruben......
aber dort gibts auch keine genehmigung!


Bewerten Sie jetzt: Schotterabbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;216906




Landwirt.com Händler Landwirt.com User