Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern

Antworten: 7
  29-12-2009 22:41  wene85
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Wie schaut es füttert irgendjemand den Mastschweinen Das eiweißfutter Ackerbohnen oder Erbsen an Mastschweinen.
Wieviel Prozent darf man von den Ackerbohnen die Schweine füttern und wie verträglich ist es für die Schweine.
Bitte um zahlreiche Antworten

  30-12-2009 19:31  Getreidemarkt
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo Wene!

Unter dem angeschlossenen Link findest du einige Artikel bzw. Informationen zum Einsatz von Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen in der Schweinemast. Im Rationsrechner von DI Hollmichel kannst du Angaben zur Einsatzempfehlung in der Mast nachlesen. Erbsen und Ackerbohnen haben antinutritive Inhaltsstoffe (z.B. Tannine oder Glykoside, weißblühende Sorten sind tanninarm) und sind arm an schwefelhältigen Aminosäuren (Methionin, Cystin).

In der Literatur wird in der Mast von einem möglichen Einsatzbereich zwischen 10-20 % gesprochen. Praktiker berichten oft eine verminderte Futteraufnahme bei hohen Einsatzmengen.

Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen in der Schweinemast

LG Michael Bernscherer

PS: ich hab dich schon öfters gebeten, solche Fragen im Schweineforum zu stellen - bitte in Zukunft beachten - Danke!

  30-12-2009 19:33  anko
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo wene 85!

Ackerbohnen habe ich schon den Mastschweinen gefüttert. Nur 5 % der Gesammtfutterration.
Ist ganz gut gegangen. Wennst mehr hineinmischt geht die Fresslust zurück. Bei Erbsen habe ich keine Erfahrung.

M. f. G.
anko

  30-12-2009 19:38  Getreidemarkt
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo nochmal!

Link hat leider nicht funktioniert - 2ter Versuch:

Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen in der Schweinemast

LG Michael Bernscherer


  30-12-2009 19:46  Getreidemarkt
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo nochmal!

Hab noch keinen Sekt getrunken ;-) - 3ter Versuch:

Körnerleguminosen

Erbsen und Ackerbohnen in der Schweinemast

LG Michael Bernscherer

  30-12-2009 19:51  Getreidemarkt
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo nochmal!

Anscheinend gibt es ein technisches Problem, daher die Internetadresse der Artikel ohne direkte Verlinkung.

http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/schweinehaltung/fuetterung/leguminosen.htm

http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/schweinehaltung/fuetterung/koernerleguminosen.htm

http://www.llh-hessen.de/landwirtschaft/tierproduktion/schweine/fuetterung/KH_Blaue_Lupine_Artikel_080611_V1.1.pdf

LG Michael Bernscherer

  01-01-2010 10:01  apfel11
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Hallo Wene!

Ich füttere schon über ein Jahr intensiv in der Vormast 12 % und in der Endmast 15 % mit Erbsen. Könnte mich nicht über Futterverweigerung beklagen. Die Verdaulichkeit der Aminosäuren der Erbsen (besonders Lysin) ist schlechter als bei Weizen oder Soja. Als alleinige Proteinquelle eignet sich die Erbse bzw. Ackerbohne sicherlich nicht, aber einen deutlichen Anteil von Soja kann ich zumindest bei der Endmast schon einsparen und immerhin fressen da die Schweine den Löwenanteil des Futters.

Wie gesagt, Futterverweigerung habe ich noch nicht bemerkt, aber vermutlich ist auch ein Gewöhnungseffekt verantwortlich. Muskelfleischanteile haben sich nur unwesentlich verändert und die Zunahmen passen auch.

Ich hab auch Erbsen zugekauft, weil die 2009 etwa 120 Euro pro Tonne gekostet haben und für HP-Soja zahlt man knapp 400 Euro/Tonne - PReiswürdigkeit ist also auf alle Fälle gegeben.

Warum möchtest du Ackerbohnen bzw. Erbsen füttern - du hast ja Direktvermarktung! Um Futterkosten zu sparen oder um mehr heimisches Eiweiß zu füttern?

LG und uns allen viel Schwein 2010
Werner

  01-01-2010 10:18  Tom11
Ackerbohnen oder Erbsen an die Schweine füttern
Erbsen bis 15 % empfehlenswert.
Mit Ackerbohne habe ich keine Erfahrung
Erbse verringert nicht nur Sojaimport sondern auch N Mineraldüngereinsatz.

mfG