Antworten: 7
  10-12-2009 22:03  regchr
belarus
hab bei den gebrauchtmaschinen einen belarus gesehn,man das ist eine kiste,hat wer erfahrung damit,günstig ist er ja, 2005 baujahr kostet ca.10000, oder sinds rubel,...

  10-12-2009 22:16  Felix05
belarus
Wenn du null Komfort erwartest, aber was Unkaputtbares brauchst, ist der genau richtig.
Da sind sämtliche Komponenten aus einem Klotz gefeilt.

Konstrukteur war den´k ich Ivan Lokomofeilowitsch, der hat auch eine Lokomotive aus einem Stück gefeilt.

Spass beiseite: der "Weißrusse" ist wirklich absolut robust, sämtliche Hebel und Schalter halt sehr schwergängig, aber fast unzerstörbar, die älteren keine Sparwunder, was den Verbrauch angeht, die neuen kenne ich nicht so genau.
Jedenfalls keine aufwendige Elektronik und so´n Zeug, auch bei der hydraulischen Anlage kann man noch nachvollziehen, was warum so funktioniert, da braucht´s kein Ingeneurwissen.

Gruß, Lutz!

  11-12-2009 06:45  regchr
belarus
das klingt ja gar nicht schlecht, wenn ich bei den neuesten geräten höre welche krankheiten die so haben,also ein ideales arbeitsgerät,aber der kübel steht relativ hoch,nicht absolut steilhangtauglich,aber für den forst sicher nicht schlecht,robust und wahrscheinlich genug gewicht,müsste man ausprobieren,

  11-12-2009 17:11  Heimdall
belarus
Joup.
Und Luftsitz wird mal wohl raufhaun können, mehr Luxus braucht man eh nur bei wirklich viel arbeit am Traktor.
Ich denke das ist eine schöne Marktniesche.
Einfache Traktoren herstellen.
Robust, funktionell, und billig.
Heizung, Luftsitz, Radio und aus.
Den Rest einfach unzerstörbar bauen, und ab damit =).

Die heutigen Kübel schrecken mich teilweise, da läuft rein GARNIX ohne Elektrik.
-.-
Lg


  11-12-2009 23:25  Bole
belarus
Halo Leute

Jetzt muß ich auch noch was dazu sagen.
Bei uns in der Nachbarschaft hat auch einer einen Belarus, MTS 592. Den hat er günstig bekommen. (60 PS, Allrad, 2800 Std, Bj;2004 Stoll-Frontlader!, Druckluftb.13.000 Euro). Mit dem fährt er täglich sein Futter mit den Mischer in den Stall. Er hat den gekauft, weil er einen robusten, einfachen Traktor suchte fürs tägliche Füttern. Einen Neuen wollte er ned kaufen, aber für 10.000-15.000 Euro bekommst nix gscheits, nur "ausgwergeltes" Zeug.
Was i sagen wollt, der is richtig zufrieden mit diesen Traktor, bis jetzt keine Probleme, an Robustheit mangelt es ned, sogar den Futtermischer schafft er.
Er hat zwar scho größere/bessere Schlepper (John deere 6620 , Same Silver90, Same Explorer II 70) am Hof, aber mit dem Belarus rückt er jetzt auch sein ganzes Holz aus seinem Wald.

Es haben alle ihm belächelt, wie er mitn Belarus ankommen is, aber mittlerweile gibts bei uns in der Gegend a andere Meinung zu diese Schlepper.

Also, wennst an robusten, einfachen (wo fast nix kaputt gehen kann, weil nix drinnen is) Traktor suchst, dann kannst dir schon einen zulegen. (Der, den wo i sag, hats nicht bereuht!).
Na dann,
MfG
bole

  12-12-2009 21:01  haatech
belarus
auch billig und etwas comfortabler wär a zetor,haben die letzten 20 jahre insgesamt 23tausend stunden auf meine drei raufgedreht und noch einer ist schon im gespräch,werkstattvertretung is bei uns super.der älteste hat jetzt 14tausend drauf(original motor un getriebe)

  12-12-2009 21:20  Felix05
belarus
Das kann ich bestätigen.

Bei uns im Osten werden sehr viele Zetor gefahren und im angrenzenden Bayern
(Oberfranken, darauf legt man nämlich Wert) werden sie auch mehr.

Billig hat immer so einen....na ja, billigen Beigeschmack eben.
Minderwertig ist ein Zetor keinesfalls, da hat haatech schon Recht.
Wenn dann der Händler und die Werkstatt passt, ist das eine sehr gute Alternative.

Gruß, Lutz!

  13-12-2009 10:07  zog88
belarus
Der Meinung zum Zetor stimme ich zu.
Ein Nachbar hat einen 7245 Allrad (65PS 4Zylinder) und der hat wirklich gut Leistung im Vergleich zu seinem NH L75 Allrad ist er spritziger und das der NH 10PS mehr hat merkt man kaum. Der Zetor ist der Hoftraktor, Hauer Lader immer angebaut.
Der NH macht die Ackerarbeiten und das Mähen der Zetor macht Laderarbeiten und Heu wenden/schwaden und Ballentransport mit FL und Ballengabel an der Hydraulik.

Der Zetor ist ein Anfang 90'er Baujahr und hat jetzt so an die 4000Bh wenn ich nicht Irre. Das einzige mal als der nicht ging war die Batterie kaputt. Neue Batterie rein und er springt bei -15 Grad an wie nichts.