Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar

Antworten: 13
User Bild
Little Horn 12-10-2020 13:28 - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Hallo!

wie würde Ihr damit umgehen. Nachbar hat eine Pferdekoppel und wenn es stark regnet ( 25l am Quadratmeter) kann dort das Wasser nicht mehr versickern sondern durch das Gefälle was entstanden ist läuft es auf mein Feldstück und es entsteht ein kleiner See, und somit wird der Weizen durch das viele Wasser Gelb oder er dünnt stark aus.



User Bild
eklips antwortet um 12-10-2020 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Die Frage ist, ob der Nachbar an den Abflussverhältnissen etwas verändert hat oder nicht.

User Bild
biozukunft antwortet um 12-10-2020 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Hab auch Pferdehalter-Nachbarn bekommen, welche die Ross' alles austreten lassen. Erde ist schon tlw. ca. 30-40 cm ab-aus-getreten, gatschig und darunter ist meine wichtige Wasserleitung als Servitut im Grundbuch seit fast 150J. Hab Sorge um Abfrieren im Winter und schon mehrfach urgiert. Wollen mich nicht z.B. mit trockener Erde überschütten lassen. Klage oder Behörde? Wie vorgehen?

User Bild
textad4091 antwortet um 12-10-2020 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Man wird sich schwer tun, und den Gegenbeweis erbringen: Käme es bei einer normalen Wiese statt einer Pferdekoppel zu anderen Abflussen (bei gleichem Niederschlag?)
25mm klingt nicht nach viel ... in Welcher Zeitspanne?

Bei der Landwirtschaftskammer einmal Rat suchen (wär die erste logische Konsequenz, schließlich ist diese die gesetzliche Interessensvertretung). Evtl. mit der Gemeinde bzw. dem Zuständigen der Gemeinde sprechen (vl. ist ja eine öffentliche Liegenschaft/Infrastruktur in der Nähe, die in Mitleidenschaft gezogen werden könnte) ...
Aber aufgepasst, auch, wenn's keinen kausalen Zusammenhang geben muss, könnte es durchaus sein, dass ma ackerbaulich dann auch Einschränkungen bekommt ...

Vom Gesamtbild her ist das wohl vergleichbar mit "oberliegender Nachbar leitet Drainage an Grundstücke des unterliegenden Nachbarn weiter"



User Bild
Little Horn antwortet um 12-10-2020 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
wir reden von einer Zeitspanne von 5 Tagen insgesamt 60l. Bis vor zwei Jahren war das mit dem Wasser so kein Problem. Die Koppel gibt es jetzt schon über 7 Jahre. Leider ist einmal der Boden hart wie Beton. Wie soll diese Fläche Wasser aufnehmen und zur Versickerung bringen. Werde heuer die Grundstücksgrenze Aufpflügen und einen Damm erzeugen. Vielleicht schafft das Abhilfe. Ich würd als Koppelbetreiber den Boden immer wieder lockern oder eine Drainage einziehen, somit würde man wieder früher die Pferde raus lassen können. Aber leider denken diese Leute nicht nach, würde ja Geld kosten, dass für solche Sachen nicht vorhanden ist.




User Bild
fgh antwortet um 12-10-2020 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Naja... machen wirst da gar nix können... es ist Landwirtschaftliche Nutzfläche und sowas kann und darf man auch als Pferdekoppel nutzen.

Ich muss bei dem Eintrag auch regelmäßig an so manch Erossion bei Äckern denken...

User Bild
mittermuehl antwortet um 12-10-2020 15:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
@Little Horn Wenn er nichts groß verändert hat (Abflußrinne) kannst du nichts machen,. Wird auch schwer zu beweisen sein das seine Bodenverdichtung schuld ist. Könnte auch deine im See sein. Pferde können einen Boden sehr verdichten. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber in der Nähe habe ich einige Nachbarn die haben das am Acker ganz ohne Gaul geschafft. Es ist ja immer der Nachbar schuld....

Sein Humus wird zu dir geschwemmt - so als Trost.

User Bild
textad4091 antwortet um 12-10-2020 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Bei Oberflächenwasser wird ja genau eine Oberflächenentwässerung (Graben an der Oberfläche) gemacht ... Vielleicht kannst du deinem Nachbarn sagen, dass er auf seiner Seite eine "Pflugfurche" machen soll ;-) Die Frage, wo das Wasser dann hin rinnt, bleibt aber vl. trotzdem ...


User Bild
mittermuehl antwortet um 12-10-2020 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Wenn ich der Nachbar wäre, würde ich das mit der Pflugfurche bleiben lassen. Der "Eingriff in die Natur" leitet dann das Wasser wieder wohin wo sich wer aufregt....

Ein natürlicher Abfluß einer Wiese ist einfach nicht zu beanstanden...



User Bild
Harpo antwortet um 12-10-2020 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Natürlicher Abfluss ist nicht zu beanstanden aber er muss auf der ganzen Fläche gleichmäßig erfolgen und nicht konzentriert an einer Stelle das ist offensichtlich das Problem und das kann man abstellen

User Bild
mittermuehl antwortet um 13-10-2020 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Wenn es ein natürlicher Graben ist, ist es ein natürlicher Graben. So schaut die Landschaft halt aus. Nirgens steht das ich Landschaft verändern muß damit men Nachbar gleichmäßig bewessert wird. Und das mit der Bodenverdichtung muß auch erst mal bewiesen werden. Und die ist auch nicht verboten...


User Bild
fgh antwortet um 13-10-2020 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Der Abfluss ist ja nicht das Problem bzw. es geht ja nicht um einen zentralen Abfluss der Erosion verursacht, sondern darum, dass es auf die Fläche abfließt und dort dann ein See entsteht... folglich ist ev auf dieser Fläche auch Bodenverdichtung ein Thema... da kann man ewig diskutieren, wo jetzt die Bodenverdichtung schuld ist usw.... aber keiner tut hier was verbotenes... aber wir kommen da halt in eine Richtung der Diskussion wo wir Nichtlandwirten vorwerfen, dass sie keine Ahnung haben... genauso wie es bei verdreckten Straßen und verstopften Gräben nach Starkregen Aufregung gibt, geht es hier eigentlich auch um Starkregen - keinen normalen...

User Bild
mittermuehl antwortet um 13-10-2020 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Habe heute viele Enten fröhlich auf Ackerflächen schwimmen sehen. Nur da kann man keinem Nachbarn die Schuld geben. Ein paart Flächen schauen so sogar bei schwachem Regen so aus. Aber die gehören einer landwirtschftlichen Fachschule. Die wollen warscheinlich zeigen wie eine Bodenverdichtung ausschaut.. . ;)

User Bild
dietmar.s(2cz6) antwortet um 13-10-2020 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
müsst ma sich Vorort anschauen. Meine Grundstücksnachbarn die unterhalb liegen haben teilweise ihre Felder aufgeschüttet am Feldrand grins.In Dürre Jahren für mich nicht so schlecht., Teilweise einen Graben an der Grundstücksgrenze gezogen der dann am eigenen Feldstück weiter läuft und dann von dort weiter läuft in die nächsten Feldstücke. Starkregen an sich werden von Behörden eher als außergewöhnliches Ereignis gesehen und hingenommen. Da ich selber mal einen Wald von der Ebene wegtauschenwollte an eine Leiten als Hangschutz und mir das behördlich abgelehnt wurde.

Bewerten Sie jetzt: Nach Starkregen der letzten Tage Feld Überflutet vom Nachbar
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;634604





Landwirt.com Händler Landwirt.com User