Lindner 95 LS 115 LS

Antworten: 30
ludwig1 26-03-2020 08:35 - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Ich habe gerade einen Artikel über die neuen Lindner mit Lastschaltung gelesen - was ist daran neu, das hatten der 84er und der 94er doch auch schon?


Richard0808 antwortet um 26-03-2020 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Das sind die Lintrac mit Lastschaltung anstatt Stufenlos damit er billiger wird.
Vermutlich weil sich viele über den hohen Preis beschwert haben, knapp 130.000€ für eine 110 Lintrac mit Vollausstattung und FL ist doch nicht mehr wenig Geld.

https://www.landforst.at/lindner-lintrac-110+2400+4011058


ludwig1 antwortet um 26-03-2020 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Ja, ich staune auch immer wieder, was die neuen Traktore kosten. Und über den Werterhalt bestimmter Gebrauchttraktormodelle.



hubhel antwortet um 26-03-2020 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Solange es jemand bezahlt, wird der Preis nicht weniger
Gibt ja noch immer genug Dumme......


JD 6120 antwortet um 26-03-2020 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@hubhel du meinst also 1989 535 000.- Schilling für einen Steyr 8080 zu bezahlen war gescheiter?


xaver75 antwortet um 26-03-2020 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
War wenn man das Geld hatte, sicher gescheiter, der bringt heute mit 10 000Std. noch
250 000,- Schilling.
Ob der Lintrac in 30 Jahren noch 50 000 Euro kostet, kann man schwer abschätzen. ,-)

mfg


JD 6120 antwortet um 26-03-2020 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Das kann schon sein dass du für einen gut erhaltenen 8080 er das bekommst. 1989 hat das aber auch keiner gewusst. Solange jemand das geld hat für das was er kauft sehe ich kein Problem dabei. Wenn man allerdings mit den Händlern spricht ist das heutzutage aber eher die Ausnahme.


Stonle antwortet um 26-03-2020 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Wäre schon vernünftig ein Lastschaltgetriebe aber wenn dann schon ein moderneres mit mind. vier LSstufen.
Dämliche Lösung!
LG stonle


hubhel antwortet um 26-03-2020 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Das was heute gebaut und verkauft wird, ist wahrscheinlich in 15 Jahren in der Schrottpresse, weil es A: keine Teile mehr gibt oder B: sie so teuer sind, dass es nicht mehr wirtschaftlich ist
Speziell die elektronischen Ersatzteile

Ende der 80er gab es nicht wirklich viel Auswahl an anderen Herstellern
Ich habe mir auch keinen anderen anbieten lassen
Auch war ich gerade mitten im Hausbau, hatte andere Dinge im Kopf..Jungfamilie / nebenbei arbeiten gehen ect

Steyr Ford MF waren in der Nähe halbwegs gut vertreten
MF waren Krax´n mit ihren Auto- Datatronikproblemen..laufend nur Defekte
JD gab es nichts wirkliches gscheites am Markt nur uralte Reitsitzgurken
Case bist als Gebrauchten nicht mehr losgeworden, da ist damals schon fast jeder Schrott zusammengestoppelt worden
Ford wurde grad von NH übernommen, also auch nix
Fendt war in der Zeit gerade im Umbruch, ob es weitergeht oder sie zusperren
Deutz ist hier nur ein sch.. Händler, der dich im Regen stehen lässt

Keiner hat damals gewusst, was die Kiste in 20 / 30 oder mehr Jahren wert ist
Das hier in Österreich die Einheimischen mehr wert sind, ist verständlich , da man noch fast alle Teile bekommt, zumindest ist das der Glaube von den österr. Bauern
In den meisten anderen Ländern, ist ein Steyr oder Lindner nichts mehr wert


ludwig1 antwortet um 26-03-2020 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Ich habe mir auch schon überlegt, einen Plantagen - 975er zuzulegen, aber nicht in Österreich, die sind alle überteuert.


JD 6120 antwortet um 26-03-2020 23:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@stonle das Problem wird wohl sein,dass Linder nirgends so ein Getriebe zu kaufen bekommt U selber bauen einfach zu teuer ist.


Richard0808 antwortet um 27-03-2020 05:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Das Lintrac Stufenlosgetriebe hat Lindner zusammen mit ZF entwickelt und bauen lassen.
Man sieht ja am Preis was los ist wenn so ein kleiner Traktorhersteller seine eigenen Getriebe haben will.
Was ich aber noch nie verstanden habe ist das Lindner 3 Lintrac baut und alle mit verschiedenen Getrieben..... wer soll das bezahlen?


FraFra antwortet um 27-03-2020 06:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
die Dinger verkaufen sich wie warme Semmeln

wo ist das Problem ?

kann man bei Fendt wählen zwischen Stufenlos und schaltgetriebe?



ein Fendt mit Ordentlichen Motor,keine Luftpumpe!! und das Getriebe vom letzten 500er Favorit, das wär ein Kassenschlager!!


zog88 antwortet um 27-03-2020 07:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Es gibt in Holland eine sehr eingeschworene Fraktion die den Steyr noch mehr in den Himmel loben als wir Österreicher. Auch in Süddeutschland laufen viele und werden am Leben erhalten weil heute nichts Vergleichbares zu haben ist.
Vor daher kann man nicht sagen das er anderswo nichts Wert ist. Genauso hat der Lindner seine Berechtigung finde ich. Die sind halt für Milchvielbetriebe im Hang gebaut und Nischen wie der Hubhel mit dem Weinbau. Nicht für Ackerbau im Marchfeld.


richard.w(7n417) antwortet um 27-03-2020 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Gibts den Linder Lintrac 95 Lastschalter auch mit 4 Radlenkung? Weis das wer, kommt diese Version noch?
Dann fahr ich sofort nach Kundl - okay, nach Corona.


Unbekannt antwortet um 03-04-2020 23:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@hubhel
Warum soll es in 15 Jahre in der Schrottpresse sein?
Als wir vor mittlerweile 12 Jahren einen neuen 312er Vario gekauft haben, haben viele gesagt „so viel Elektronik blabla..“ „ oh mein Gott Stufenlosgetriebe Blabla...“ „viel zu teuer blabla...“ und was ist heute?
1. Keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte
2. könnte mir nie vorstellen wieder auf einen Schalter umzusteigen
3. ist nach 12 Jahren mit 65-70 tsd Euro aufn Markt (neu 76 tsd€)
Und einige - ich nenne sie mal „Fortschrittsgegner“ - was haben die gemacht?? Kauften sich damals die Billigsdorfer Hüpfball Steyr 375 bis 495 und wie sie alle heißen weil keine Elektronik und keine moderne Technik drin ist und was war - FAST alle sind sie in der Werkstatt gestanden und die Fahrer beim Dr. die Bandscheiben reindrücken lassen.
Und warum sollte ich keine Ersatzteile mehr bekommen?!? Kann jetzt nur von Fendt reden aber ich bekomm für meinen 304 LSA BJ 1987 noch jede Dichtung, Beilagscheibe usw.
Tut mir leid das ich in der Hinsicht etwas aufdrehe aber sowas kann ich leider nicht verstehen.

Aber zum Thema zurück

Nach der Vorstellung vom 130er Lintrac, war ich echt begeistert von Lindner- knapp 140PS, 50km/h, aktiver Stillstand- dachte „Super, spät aber doch gehts jetzt richtig los bei den Tirolern“ danach hieß es, es kommen Nachfolger für die Geotrac‘s - dachte eher an Lintac 80 und 70 oder ähnliches oder einfach ein neues Getriebe für die aktuellen Geo‘s Stufenlos oder wenigstens 4-Fach LS
Aber nein was macht Lindner!? BOOOM — Lintrac minus 4 Radlenkung minus Stufenlosgetriebe plus uraltes 16/16 Getriebe aus den 90iger = alte Technik in Neuem Desing zu voraussichtlich heftige Preise für das was der Traktor kann.
Aber um die eingefleischten Lindner Fahrer nicht zu verärgern - ich finde die Lindner an sich optisch sehr schöne Traktoren, Leicht, Kompakt und als Berg-, Hof-, Zweit-oder Pflegetraktor sehr gelungen, Qualität und Verarbeitung sind gut, sie bieten sehr viele individuelle Lösungen - alles in allem mir gefällt Lindner sehr gut!
Gute Nacht


hubhel antwortet um 03-04-2020 23:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@unbekannt
Aktuell wieviel Bdst ?
Wie viele Updates bisher und Kosten ?
Was kostet ein normales Service ?
Haupteinsatz = Gründland Acker Forst ?
LG



richard.w(7n417) antwortet um 04-04-2020 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@Unbekannt: das hast ja klar und unmissverständlich dargestellt, danke. Vielleicht habe ich einfach zu wenig Geld für den stufenlosen Lintrac, aber evtl muss ich meine Sichtweise überdenken. Die Lintrac LS versuchen echt mit rückständiger Technik zu punkten, leider ist der Preisnachlass zu gering. Ich brauche wenn dann einen Bergtraktor, das Extra Vierradlenkung ist ein Must Have, sonst verkaufe ich meinen Metrac nicht.


Unbekannt antwortet um 04-04-2020 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@hubhel
Knapp über 5000h
Updates werden beim Service mitgemacht
Service klein alle 500h ca. 500-600€ und ein Großes 900-1000€ (Am Hof) wenn es selber machst und nur das Material kaufst ist es ca die Hälfte.
Haupteinsatz 80% GL und 20% Forst

@richard.w
Naja wenn einmal der Mähtrac zu erneuern ist, ist der Lintrac sicher die bessere Wahl—Man hat mehr Einsatzmöglichkeiten ums gleiche Geld und ich glaube das der Lintrac in Sachen Geländegängichkeit einen Mähtrac nicht viel nachsteht.
Wenn jemand einen Schalter oder einen mit einfacher Technik kauft ist es ja seine Entscheidung und ich sag ja nicht das sie deswegen schlecht sind, aber der Preis muss zu einer Relation stehen zum Traktor und dessen Ausstattung.
Ein Lintrac 90 Kostet ca 90.000€ mit guter Ausstattung im Internet, wenn sie jetzt die 4-rad Lenkung und das Stufenlosgetriebe wegnehmen dann wird er trotzdem vermutlich um die 75.000€ kosten und das ist immer noch 10-15 tsd € zu viel für die Technik was er drin hat — Meine Meinung.


richard.w(7n417) antwortet um 04-04-2020 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Auf der Lindner Homepage ist der Lintrac LS 95 mit 85000 Euro inkl Ust drin. Jeder kennt die üblichen Preisnachlässe, trotzdem ist das auch meiner Meinung zu teuer.


richard.k(p6614) antwortet um 05-04-2020 06:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Guten Morgen Richard,

ich kenn die "üblichen Preisnachlässe" bei Lindner nicht. Darf ich dich bitten, die zu schreiben?

LG



Roz98 antwortet um 05-04-2020 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
ich vermisse die frage was hab ich 1980 um 500.000 schilling bekommen
und was krieg ich heute um 50.000euro

also 50.000 euro 2020 sind ein vw passat
500.000 ats 1980 wohl eine s klasse

damals hats eigentunswohnungen in wien um 1.2 Millionen gegeben... die Kostet heute 2millionen Euro

beim Thema Möbel gehts wohl in die Andere Richtung..

ganz spannend finde ich bei sowas den Big Mac Index. Welches Gewicht hatte der 1980 ( gabs das goldene M damals eigentlich schon?) zu heute zu welchem Preis



iderfdes antwortet um 05-04-2020 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
500 000 ATS von 1980 sind inflationsbereinigt heut ca. 95 000 Euro.


meki4 antwortet um 05-04-2020 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Wie schaut den Deine Rechnung aus, wenn man als Index die bäuerlichen Produkterlöse rechnet (Schlachtviehpreis Rind, Schwein - Milchpreis, Weizenpreis, Blochholzpreis, . . . )?
Wieviel sind die ATS 500.000,- dann heute in € wert?


iderfdes antwortet um 05-04-2020 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Nach Milchpreis wären 500 000 ATS dann heut ca. 500 000 ATS, also 35 000 Euro....


richard.w(7n417) antwortet um 05-04-2020 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Wer will zurück nach 1980? Die Zeit war eine andere, die Arbeit auch. Die meisten von uns hier würden nach einer Woche in den Stall kriechen. 1980 war noch meistens vor Mistschiebern, Rohrmelkanlagen und luftgefederten Traktorsitzen. Das rechtfertigt nicht jeden Preisverfall, nicht gleich wieder Angst kriegen, aber man darf die Erleichterungen und technischen Entwicklungen von 40 Jahren nicht vergessen. Geld ist nicht alles.


FraFra antwortet um 05-04-2020 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
ich sofort !

meine eltern hatten ein viel leichteres leben ,
heute musst du um eine ähnliche einkommesituation zu haben und reserven bilden können ein vielfaches arbeiten und bürokratie erledigen

mistbahn und rohrmelkanlage gab es seit 1983 am betrieb


hubhel antwortet um 05-04-2020 15:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
@unbekannt
5000 Bdst sind etwas über Halbzeit in einem Traktorleben, da darf noch gar nichts defekt sein

Also von da kann die Aussage nicht stimmen, alles top, denn in den nächsten tausenden Stunden wird sich zeigen, ob die Kiste das wert ist.
Und wie man bei der großen Fendt Reihe sieht, geht es ab 6500 Std kräftig ins Geld bei den meisten

Die Gebrauchtpreise sind das eine, ob sie wer bezahlt, ist eine andere Geschichte

Auf Auktionen ging ein 2016 mit 2300 Std mit 66 000 € weg
Ein 2018 mit 18 Bdst !!! für 83 000 €
Beide verkauft im November 2018 !!!
Diese Preise sind real , alles andere Wunschtraum

Also wirst für deinen 2008 keine 60 tsd €, eher 35 tsd bekommen, oder du tauscht deinem und zahlst dafür den Listenpreis vom neuen !
Da ist eben die neuartige Bauernrechenmethode.....


Roz98 antwortet um 05-04-2020 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
nur mal für mich FraFra
was war besser ?

statt corona war Aids das Thema in den 80er'n - und wesentlich tödlicher
Statt der Angst vorm Blackout, war die vom Supergau da (und mit Tschernobyl ja auch wirklich)
und so generell die Angst vorm Terror, war damals eigentlich die Angst vorm warm werden des kalten Kriegs und einem 3 Weltkrieg
an dem ganzen RAF, Innerdeutsche Grenze scheiss sind mehr Menschen draufgegangen als davor o. danach
https://ze.tt/wp-content/uploads/2016/08/Bildschirmfoto-2016-08-03-um-15.07.25.png
der ganze Markenfetisch hat da angefangen (Addidas Jogginghigh)
Die Gastarbeiter sind ins Land GEHOLT worden !! (das vergisst die FPÖ z.B immer)
Auch der Computer hat seinen Ursprung in den 80ern angetreten und sich dank NACHFRAGE zu dem Entwickelt was er heute ist (Smartphone)

die Verfügbarkeit von Informationen war schlechter. - Damit waren die wenigen Infos zwangsläufig richtig (siehe DDR Strategie)

So dann war glaub noch der saurere Regen, das Waldsterben wegen selbigen und die Atomabrüstung ...

Generell kanns natürlich sein das jemand, der alles andere außer Acht lässt und nur von Sich aus geht meint die 80er wären besser gewesen. - aber dann hat natürlich jeder wohl sein lieblings Jahrzehnt :)



xaver75 antwortet um 05-04-2020 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Keine Ahnung, wie Lindner in den 80ern war. ,-)

mfg


gbgb antwortet um 05-04-2020 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner 95 LS 115 LS
Guten Abend!

Obwohl wir irgendwie vom Thema abkommen, aber ich glaube, dass ich eventuell mitgehen würde zurück in die 80er.

- Landwirtschaft: vielfältiger, kleinere Einheiten
- Landtechnik: ähnlicher Komfort, wesentlich einfacher bedienbar
- Computer u. Handy: nicht vorhanden, hat aber auch keinem gefehlt
- persönlicher, weil viel weniger Automaten (da waren noch alle in der Lage, sich eine Eisenbahnfahrkarte kaufen zu können)
- kein sogenannter Genderwahn, der ja nur sehr mäßig zur deutschen Sprache passt, dadurch leichter verständliche Texte
- beim Fahren in klarer Nacht kamen einem nicht 3 von 10 mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern entgegen
- usw.

Ein bisschen wehmütig könnte man schon werden, es wird aber auch viel geben, was heute besser ist.

Nostalgische Grüße

Die beziehen sich aber jetzt nicht auf den Lindner.
Und wenn doch, damals wurden viele langlebige Qualitätsprodukte erzeugt.


Bewerten Sie jetzt: Lindner 95 LS 115 LS
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;617100





Landwirt.com Händler Landwirt.com User