veröffentlichung der agrargelder

Antworten: 4
User Bild
ALADIN antwortet um 05-06-2006 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
veröffentlichung der agrargelder
Warum ein neuer Beitrag und so ein unaussprechlicher Name?

User Bild
iderfdes antwortet um 05-06-2006 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
veröffentlichung der agrargelder


Ich geb as...(usw.) Recht. Ich hab das selber gesehen bei den Online-Nachrichten des ORF, als anlässlich des Weltmilchtages über das Durchschnittseinkommen eines Milchbauern in Ö. berichtet wurde und jemand dazugeschrieben hat, dass 1300 Euro brutto doch gar nicht so wenig wären. Weil man das einfach mit dem Einkommen eines unselbständig Erwärbstätigen vergleicht und dabei nicht bedenkt, dass dieses Geld erstens nicht 14 Mal ausgezahlt wird, dass es zweitens nur ein unvollständiger Ausgleich für die erlittenen Ertragseinbußen darstellt und drittens, dass ungleich höhere Abzüge und Ausgaben fällig werden für Maschinen, Gebäude, etc.
Obwohl eigentlich jeder verstehen müsste, dass nicht tausende Bauern jährlich aufhören, weil unsäglicher Reichtum durch exorbitant hohe Zahlungen aus Brüssel eine so große Bürde wäre.

User Bild
biolix antwortet um 05-06-2006 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
veröffentlichung der agrargelder
da hast schon recht iderfdes nur es kommt eben auf die verteilung an und auf die leistungen für die Gesellschaft !
wie gesagt da klafft eben auch viel von der gesamtarbeitszeit zwischen ackerbau und der viehhaltung im speziellen noch die MIlchviehaltung sehr viel auseinander und das müßte sich auch mal die gesamte bauernschaft eingestehen, aber siehe neues öpul, dem ist nicht so...
ansonsten kennst du sicher auch genug "Mercedesbauern", nicht ?
und gerade die KonsumentenInnen rund um die Städte kennen die gut, und ich wurde schon vor meienr Zeit als Landwirt auf diese angesprochen und hatte selbst einen SChulkollegen den sein Vater in der näheren umgebeung alles zsamkauft hat... ja und da braucht man sich dann nicht wundern, darum ists auch wichtig zu wissen ob das z.b. mit Steuergeld passiert... apropos morgen hoffe ich die Ö weite aufschlüsselung der GAP PRämien zu bekommen und wo die 5000 euro pro ha herkommen die sich niemand,nicht mal ich vorstellen kann... aber das wiede rmla zur "WEttbewerbsgleichheit" im neunen entkoppelten Agrarsystem in Ö.. eigentlich wird mir seit langem wieder mal so richtig mulmig im Magen...

tg biolix

User Bild
asterix antwortet um 22-06-2006 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
veröffentlichung der agrargelder

@biolix

Ich warte noch immer auf eine Antwort von dir.
In welcher Gegend (nördl.Waldviertel?) sind 5000.- € GAP Prämie theoretisch und natürlich auch praktisch möglich?

Bitte im genaue Bekanntgabe, oder war das Ganze nur wieder politisches
BLABLA?

mfg asterix


Bewerten Sie jetzt: veröffentlichung der agrargelder
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;46617





Landwirt.com Händler Landwirt.com User