Rindfleischpreis Direktvermarktung?

Antworten: 12
Mascher88 10-05-2013 14:26 - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Hallo,

Haben uns überleget Rindfleisch direkt zu vermarkten und wollte fragen ob das wer von euch macht.
Und was mich am meisten interessien würde, welchen Preis verlangt ihr?
Wollen 5 oder 10 kg Packungen machen.
habe Preise zwischen 6,5,- und 9,- euro pro kg gehört. Das Ganze ohne Knochen.
Aber die 6,5,- kommen mir ziemlich wenig vor für Fleich ohne Knochen.
Was meint ihr dazu?

mfg Mascher


HBler antwortet um 10-05-2013 17:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Rindfleisch ist nicht gleich Rindfleisch.
Willst du deine alten Kühe oder Jungrinder verkaufen.
Reifezeit spielt eine Rolle für die Qualität, Gewichtsverlust gehört eingepreist.
Letztlich ist es noch abhängig von deiner Örtlichkeit, wieviel Einwohner hast du im Umkreis von 10 Kilometern.
Für Spitzenware fahren die Leute auch 30 Km oder mehr, aber das muss sich erst mal rummsprechen.
Da baut sich der Absatz stetig auf.
P.S.: was machst du mit dem Fleisch welches nicht zeitgrecht verkauft werden kann ?


kraftwerk81 antwortet um 10-05-2013 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Ich hätt eine ausgemärgelte HF Kuh - die kannst auch um € 9,- verkaufen.
Für Jungrinder 10 Mon. hier ein Angebot.
 



Mascher88 antwortet um 11-05-2013 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
@ HB

tut mir leid, ich hab mich für diese Forumsverhältnisse wieder viel zu ungenau ausgedrückt.
Möchte gerne eine Milchkuh in den wohlverdienten "Ruhestand" schicken. Ihr Name war Lydia, Lebensleistung 56.354 l in 7 Laktationen. Weiss leider nicht mehr wie viele Kälber männlich und wieviel weiblich waren, hoffe du kommst ohne diese Info aus. Ganzjahressilagefütterung mit Weidegang im Herbst.

Nein Scherz bei Seite, natürlich sollen es Jungrinder sein! Wer vermarktet schon ausgemerzte Kühe direkt?
Wird sicher jemanden geben, ist aber mit Sicherheit nicht die Regel.

Und das es große unterschiede zwischen den Fleischqualitäten gibt, weiß ich. Wollte auch nur Anhaltspunkte haben ob die Preise die ich in Erfahrung gebracht habe ungefähr stimmen können.
Das Fleich, das wir nicht vermarkten können, wird dem Eigenverbrauch zugeführt. Mal mit einem Stück Anfangen und jenachdem wie die Nachfrage ist, weitere Schlagen. Wie du gesagt hast, muss sich ja erst ein Kundenstock aufbauen.
Aber weitere Preise wären trotzdem noch interessant, weil bei 6,5,- pro kg brauch ma gar nicht erst Anfangen. Da steht der Aufwand in keinem Verhältniss zum Erlös.

@kraftwerk
danke für den Link.


walterst antwortet um 11-05-2013 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
"Rindfleisch" und "Jungrind" sind nicht gerade das Selbe und je nachdem, welchen Zusatznutzen Du dem Jungrind noch beimessen kannst, hast Du vielleicht sogar 100% Preisunterschied zu "Rindfleisch"

Bei 6,5 bis 9€ ohne Knochen kann es sich meiner Meinung nach gar nicht um Jungrind handeln und die Frage, ob es um eine Wurstkuh geht, war nicht ganz unberechtigt.



frank100 antwortet um 11-05-2013 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Bei uns wird Das Rindfleisch mit Knochen um 6€ verkauft ohne Knochen 9€


Mascher88 antwortet um 11-05-2013 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?

@walterst
Also bei mir fällt unter den Überbegriff "Rindfleisch" jegliches Fleisch das vom Rind kommt.
Ob Jungrind, Ochsen, oder Jungstier, das fällt für mich alles da hinein.

Hast den Link vom Kraftwerk gesehen? BIO Jungrind 10,6€/kg
also soweit bin ich mit meinen Preisen nicht weg. Und wenn du eine Wurstkuh um dieses Geld an den Mann bringst, dann bin ich schwer beeindruckt.
Was wären denn für dich angemessene Preise für 5 od. 10 kg Packungen vom konv. Jungrind??

mfg mascher


walterst antwortet um 11-05-2013 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
unter den "Überbegriff" Rindfleisch fällt ja die Wurstkuh auch. Dann sind wir uns eh wieder einig und in der Spanne von 3-20€ für "Rindfleisch" liegst Du eh gut drinnen.


steyrsepp antwortet um 11-05-2013 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Hallo mascher88,
Ich verkaufe mein in 5- oder 10kg vakuumverpacktes und beschriftetes ca. 10 Tage abgehangenes Rindfleisch vom Ochsen oder Kalbin für derzeit 8,00 € pro Kg. Es ist von allen etwas dabei - also " quer durch die Mitte" einschließlich Knochenanteil. Das Durchschnittsalter der Schlachtiere beträgt ca. 2,5 -
3 Jahre. Meine Weidetiere werden ausschließlich mit Gras, Heu und etwas Grassilage gefüttert.
Kundschaft ist sehr zufrieden!
LG
Steyrsepp


Jochi antwortet um 12-05-2013 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Hallo Mascher88, was ich da so lese bin ich mit meinem Preis an der unter unter Grenze. Jungrindfleisch bis 1 Jahr 5 kg gemischt mit Knochen pro kg 7.50€ dabei bin ich in unserer Gegend nicht bei den billigsten.


Haa-Pee antwortet um 12-05-2013 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
ich kaufe auch hin und wieder direkt bei verschiedenen bauern

da sind preisspannen von gemischt 6 euro/kg bis 11 euro/kg für biobabybeef.

die qualität ist beim günstigsten konventionellen anbieter um 6 euro wo der stier nicht älter als 16 monate war eindeutig am besten!

wenn jemand weidetiere mit bis zu 3 jahren alter für 8 euro an die "fresser" bringt da kann ich nur gratulieren fürs marketing!

ein 3 jahre altes rind landet bei mir sicher nicht im kochtopf sondern im wurstcutter!


179781 antwortet um 12-05-2013 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Da gehörst du dann nicht zu den Rindfleischkennern haapee. Ein Stier mit 16 Monaten kann schon eine ganz gute Rindfleischqualität herbringen. Ein 2 - 3 Jahre altes Rind von der Weide ist schon noch einmal etwas ganz anderes. Natürlich vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen wie Genetik, Fütterung und Fleischreifung sind auch auf Qualitätserzeugung ausgelegt.
Warum glaubst du, kostet in Frankreich das Fleisch einer 3 jährigen Schlachtkalbin oder einer Jungkuh um einiges mehr, als das von einem "normalen" Maststier? Weil die nichts vom Kochen verstehen?

Gottfried


KaerntnerBua antwortet um 13-05-2013 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Anscheinend wird für Biorind auch noch bedeutend mehr verlangt, als die hier genannten Preise.


Bewerten Sie jetzt: Rindfleischpreis Direktvermarktung?
Bewertung:
3.11 Punkte von 9 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;400150




Landwirt.com Händler Landwirt.com User